Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU CS Lombardia Trophy 2019: Die Damen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • Challenge Cup 20. Februar 2020 – 23. Februar 2020 Schaatscentrum “De Uithof”, Jaap Edenweg 10 The Hague
  • ISU World Junior Figure Skating Championships 2020 2. März 2020 – 8. März 2020 Tondiraba Ice Hall, Varraku 14, 13917 Tallinn, Estland
  • Coupe du Printemps 2020 13. März 2020 – 15. März 2020 Patinoire de Kockelscheuer, 42 Rue de Bettembourg, 1899 Kockelscheuer, Luxemburg
  • ISU World Figure Skating Championships 2020 16. März 2020 – 22. März 2020 Centre Bell, 1909 Avenue des Canadiens-de-Montréal, Montréal, QC H4B 5G0, Kanada
  • Egna Spring Trophy 26. März 2020 – 29. März 2020
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU CS Lombardia Trophy 2019: Die Damen

Neben den Autumn Classics findet an diesem Wochenende mit der traditionsreichen Lombardia Trophy ein zweiter Challenger Wettbewerb statt, der ebenfalls auf einige namhafte Starter verweisen kann. Den Auftakt machen am Freitagnachmittag die Damen. Wie gewohnt werden wir hier einige Teilnehmerinnen vorstellen.

Wakaba HIGUCHI - WM 2018 SP - Foto: K.H. Krebs
Wakaba HIGUCHI – WM 2018 SP – Foto: K.H. Krebs

Wakaba HIGUCHI (18) aus Japan: Im Jahr 2018 wurde sie sensationell Vizeweltmeisterin, nach dem sie ein paar Jahre zuvor zweimal Dritte der Junioren-WM war. In der GP-Serie lief sie fünfmal und wurde dabei einmal Zweite und zweimal Dritte. Im Jahr 2017 qualifizierte sie sich für das Finale und wurde dort Sechste. An der Challenger Series nahm sie dreimal teil. Die besten Platzierungen waren ein zweiter und ein dritter Rang. Sie trainiert in Tokio mit Koji Okajima, Noriko Sato. Ihre Choreografien kommen von Shae-Lynn Bourne, Massimo Scali. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Bird Set Free“ by Sia und in der Kür zu „Poeta“ by Vincente Amigo

Young YOU (15) aus Korea: Sie gilt als Nachfolgerin von Yuna Kim, konnte diesen Anspruch aber bislang nur bedingt erfüllen. Bei ihren beiden JWM Starts war ein sechster Platz das beste Ergebnis. Im Junior-GP war sie bei vier Starts einmal Dritte. Vor wenigen Wochen bestritt sie bei den Philadelphia Summer International ihren ersten Wettbewerb bei den Damen und gewann auf Anhieb. Sie trainiert mit Tom Zakrajsek in Colorado Springs. Ihre Choreografen sind Shae-Lynn Bourne , Marina Zueva. Sie läuft im Kurzprogramm zu einem Soundtrack aus „Romeo and Juliet“ und in der Kür zu einem Soundtrack aus „Evita“, performed by Madonna

Sofia SAMODUROVA (17) aus Russland: Sie ist die Europameisterin und WM-Achte des Jahres 2019. In der vergangenen Saison war sie Zweite und Dritte der GP-Serie. Im folgenden Finale wurde sie Fünfte. Vor einem Jahr gab sie bei der Lombardia Trophy ihr Debüt bei den Damen und wurde Zweite. Ihr Trainer in Tartu, Courchevel, Florida, St. Petersburg sind Tatiana Mishina, Alexei Mishin. Ihre Choreografien kommen von Tatiana Prokofieva, Ilia Averbukh. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Bamboleo“ by Gypsy Kings und in der Kür zu „El Tango de Roxanne“ (from „Moulin Rouge“ soundtrack).

Anna SHCHERBAKOVA (15) aus Russland: Sie steht vor ihrer ersten Saison bei den Damen. Sie ist Vizeweltmeisterin der Juniorinnen 2019. In der vergangenen Saison gewann sie ihre beiden Starts im JGP. und wurde anschließend im Finale Fünfte. Sie ist die aktuelle russische Meisterin der Damen. Sie trainiert in Moskau und Nowogorsk mit E. Tutberidze, S. Dudakov, D. Gleikhengauz. Ihre Choreografen sind Daniil Gleikhengauz, Eteri Tutberidze. Sie läuft im Kurzprogramm zu „The Girl with the Plums (from “The Perfume” soundtrack), „Meeting Laura“ (from “The Perfume” soundtrack), „Laura’s Murder“ (from “The Perfume” soundtrack) und in der Kür zu „Six Gnossiennes: Gnossienne No.1“ by Eric Satie, performed by Roland Pontinen und „The Firebird“ by Igor Stravinski

Elizaveta TUKTAMYSHEVA (22) aus Russland: Sie ist Welt- und Europameisterin von 2015, sowie EM-Dritte 2013. Sie absolvierte 16 GP-Starts und gewann vier Mal. Hinzukommen fünf weitere Platzierungen auf dem Treppchen. Sie erreichte viermal das Finale und wurde hier einmal Erste und einmal Dritte. In der Challenger Series trat sie 13 Mal an und gewann sieben Mal. Sie trainiert in Tartu, Florida, St. Petersburg mit Alexei Mishin, Tatiana Prokofieva, ihre Choreographen sind T. Prokofieva, Shae-Lynn Borowski (SP), E. Grez (FS). Im Kurzprogramm läuft sie zu „Oblivion“ by Astor Piazzolla und in der zu „Caravan“ performed by The Hot Sardines, „Bei mir bist du schoen“ performed by The Hot Sardines

Das Kurzprogramm beginnt am Freitag um 14.30 Uhr, die Kür am Sonnabend um 16.50 Uhr. Ideal Web TV plant einen Livestream.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 530 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Finale des russischen Pokals 2020 20. Februar 2020 um 12:00 – 13:35 Kür der Junioren
  • Challenge Cup 2020 20. Februar 2020 um 13:00 – 19:45 Tag eins
  • Finale des russischen Pokals 2020 20. Februar 2020 um 14:05 – 17:30 Kür der Junior- und der Senior-Paare
  • Finale des russischen Pokals 2020 20. Februar 2020 um 17:30 – 19:00 Kurzprogramm der Juniorinnen
  • Challenge Cup 2020 21. Februar 2020 um 8:00 – 21:30 Tag zwei
  • Finale des russischen Pokals 2020 21. Februar 2020 um 13:00 – 14:10 Kür der Juniorinnen
  • Finale des russischen Pokals 2020 21. Februar 2020 um 15:00 – 16:20 Kurzprogramm der Herren
  • Finale des russischen Pokals 2020 21. Februar 2020 um 16:40 – 18:00 Kurzprogramm der Damen
  • Challenge Cup 2020 22. Februar 2020 um 8:00 – 22:30 Tag drei
  • NRW Landesmeisterschaften 2020 22. Februar 2020 um 9:00 – 21:30 Tag 1 - LIVE
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.767.311 Besucher seit dem 16.10.13

Archive