Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU JGP Baltic Cup 2019: Die Juniorinnen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • ICE STAR - 2019 14. Oktober 2019 – 20. Oktober 2019 Olympic Park Arena, Ratomskaya, 2, Minsk, Belarus
  • International Adult Figure Skating Competition 14. Oktober 2019 – 19. Oktober 2019 Whiteface Lake Placid Olympic Center, 2634 Main St, Lake Placid, NY 12946, USA
  • International Halloween Cup 2019 17. Oktober 2019 – 20. Oktober 2019 Ice Palace Budapest, Budapest, Homoktövis u. 1, 1048 Ungarn
  • ISU Grand Prix of Figure Skating - Skate America 18. Oktober 2019 – 20. Oktober 2019 Orleans Arena, 4500 W Tropicana Ave, Las Vegas, NV 89103, USA
  • Golden Bear 23. Oktober 2019 – 27. Oktober 2019 Velesajam Zagreb, Avenija Dubrovnik 15, 10000, Zagreb, Kroatien
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU JGP Baltic Cup 2019: Die Juniorinnen

Wie schon in der Vorwoche, sorgt die ISU auch an diesem Wochenende für ein prall gefülltes Wettkampfprogramm. Erneut stehen ein Junior-GP und zwei Challenger Wettbewerbe auf dem Programm. Letztere erneut auf Nordamerika und Europa verteilt. Den Auftakt machen diesmal im polnischen Gdansk die Juniorinnen. Hier hat sich bisher nur Kamila VALIEVA aus Russland fest für das Finale qualifiziert. Sie könnte diesmal Gesellschaft bekommen, zuallererst aus den USA.

Alysa LIU (14) aus den USA: Sie gewann ihr Debüt im Junior-GP und steht mit einem weiteren Sieg sicher und einem zweiten Rang mit hoher Wahrscheinlichkeit im Finale. Anfang des Jahres sorgte sie ordentlich für Aufsehen, weil sie mit 13 Jahren Senioren-Meisterin in den USA wurde. Sie beherrscht den vierfachen Lutz und den dreifachen Axel. Sie trainiert in Oakland bei Laura Lipetsky, ihre Choreografin ist:Lori Nichol. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Don’t Rain on My Parade“ performed by Barbara Streisand und in der Kür zu „Illumination“ by Jennifer Thomas.

Seoyeong WI (14) aus Korea: Nach ihrem zweiten Platz von Courchevel wäre sie mit einem Sieg mit hoher Wahrscheinlichkeit für das Finale qualifiziert. Ein zweiter Platz beließe ihr gute Möglichkeiten. Im Vorjahr war sie Dritte der Asian Open FS Trophy 2018. Sie trainiert in Colorado Springs und Gwacheon bei Hyungkyung Choi. Die Choreografie kommen von Yeaji Shin. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Crouching Tiger, Hidden Dragon“ (soundtrack) by Tan Dun und „Banquet“ (soundtrack), sowie in der Kür zu „Amelie“ (soundtrack) by Yann Tiersen.

Viktoria VASILIEVA (15) aus Russland: Nach ihrem dritten Rang von Chelyabinsk hat sie nun doch einen zweiten Startplatz erhalten. Um aussichtsreich im Rennen zu bleiben, benötigt sie aber einen Sieg. Im Vorjahr war sie einmal im Junior-GP dabei und wurde Dritte. Zweimal lief sie in kleineren Wettbewerben und gewann 2018 die Inge Solar Memorial / Alpen Trophy. Ihr Trainer in Moskau ist Sergei Davydov. Ihre Choreografien kommen von Sergei Verbillo, Viktoria Bondarenko. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Tron: Legacy“ (soundtrack) by Daft Punk und „The Fifth Element“ (soundtrack) by Eric Serra, in der Kür zu „Introduction et Rondo Capriccioso“ by Camille Saint-Saens.

Anastasia TARAKANOVA (15) aus Russland. Als Dritte von Lake Placid gilt für sie das gleiche, wie für VASILIEVA – sie benötigt einen Sieg. Sie hat bereits einige Meriten im Junior-GP gesammelt. Bei fünf Starts war sie zweimal Erste, einmal Zweite und zweimal Dritte. Zweimal erreichte sie bereits das Finale und wurde hier Dritte und Vierte, Sie trainiert mit Svetlana Panova, Tatiana Moiseeva, I. Protasenia in Moskau. Ihre Choreografien kommen von  Elena Romanovskaia, Anna Novichkina. Im Kurzprogramm hören wir „The House of the Rising Sun“ performed by Heavy Young Heathens und in der Kür zu „Frida“ (soundtrack).

Aya HATAKAWA (15) aus Deutschland: Sie gewann vor wenigen Wochen den Wettbewerb der Juniorinnen bei der NRW-Summer-Trophy. Weitere Angaben zu ihr gibt es nicht.

Anais CORADUCCI (16) aus der Schweiz: Für sie ist es der erste Junior-GP-Auftritt überhaupt. Sie bestritt bei der Junioren-WM 2019 ihren bisher einzigen großen Wettbewerb. Bei sechs kleineren Wettbewerben konnte sie aber zweimal Dritte werden. Sie trainiert in Fondo, Turin, Yverdon-Les-Bains mit Edoardo de Bernardis, Claudia Masoero. Der Erstere ist auch für ihre Choreografien verantwortlich. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Nisi Dominus“ by Antonio Vivaldi und in der Kür zu „The Feeling Begins“ by Peter Gabriel. Sie gehört seit 2009 dem SC Yverdons-les-Bains an.

Das Kurzprogramm beginnt am Donnerstag um 10.15 Uhr, die Kür am Freitag um 16.10 Uhr. Die ISU überträgt die Wettbewerbe als Livestream.

Advertisements

ISU GP Skate America 2019

Kurzprogramm der Paare, Kurzprogramm der Herren, ab 21:50 Uhr18. Oktober 2019
Noch 2 Tage.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 357 anderen Abonnenten an

Advertisements

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU GP Skate America 2019 18. Oktober 2019 um 22:00 – 23:10 Kurzprogramm der Paare
  • ISU GP Skate America 2019 18. Oktober 2019 um 23:25 – 1:00 Kurzprogramm der Herren
  • ISU GP Skate America 2019 19. Oktober 2019 um 4:05 – 5:25 Rhythm Dance
  • ISU GP Skate America 2019 19. Oktober 2019 um 6:00 – 7:35 Kurzprogramm der Damen
  • ISU GP Skate America 2019 19. Oktober 2019 um 22:05 – 23:30 Kür der Paare
  • ISU GP Skate America 2019 20. Oktober 2019 um 0:00 – 1:50 Kür der Herren
  • ISU GP Skate America 2019 20. Oktober 2019 um 3:50 – 5:25 Free Dance
  • ISU GP Skate America 2019 20. Oktober 2019 um 6:00 – 7:50 Kür der Damen
  • ISU GP Skate America 2019 20. Oktober 2019 um 23:00 – 1:30 Schaulaufen

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.378.136 Besucher seit dem 16.10.13

Archive