Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU CS Finlandia Trophy 2019: Der Eistanz

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

Keine bevorstehenden Ereignisse

Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU CS Finlandia Trophy 2019: Der Eistanz

Elf Paare aus neun Ländern starten im Eistanz-Wettbewerb der ISU CS Finlandia Trophy 2019.

Marjorie LAJOIE (18) / Zachary LAGHA (20) aus Kanada: Sie bestritten bei der ISU CS Lombardia Trophy 2019 ihren ersten Wettbewerb bei den Senioren und belegten dort den siebten Rang. Sie sind die Junioren-Weltmeister 2019. Siebenmal liefen sie in der JGP-Serie und gewannen zweimal und waren zweimal Zweite. Zweimal erreichten sie das Finale, kamen hier aber über Rang vier nicht hinaus. Sie trainieren in Montreal bei M.F. Dubreuil, P. Lauzon, R. Haguenauer, P. Denis. Ihre Choreografien kommen von R. Haguenauer, G. Cournoyer, M.F. Dubreuil. Sie laufen in Rhythm Dance zu „Prologue“ (from „Westside Story“) by Leonard Bernstein, „Dance at the Gym“ (from „Westside Story“) by Leonard Bernstein und “ America“ (from „Westside Story“) by Leonard Bernstein, und im Free Dance zu „Bohemian Rhapsody“ by Freddie Mercury und „A Night At the Opera“ by Freddie Mercury

Jennifer URBAN /26) / Benjamin STEFFAN (23) aus Deutschland: Nach Platz acht bei der ISU CS Nebelhorn Trophy 2019 ist das ihr zweiter Saisonstart. Bisher liefen sie achtmal in der Challenger Series und waren dreimal Sechste. In B-Wettbewerben gelang ihnen ein zweiter Rang bei den Bavarian Open 2019. Sie trainieren in Oberstdorf bei Rostislav Sinicyn, Natalia Karamysheva. Ihre Choreografien kommen von Maria Tumanovskaia-Chaika. Im Rhythm Dance laufen sie zu Musik aus dem Musical „Cabaret“, im Music Free Dance zu of season „Paint It Black“ by Mick Jagger, Keith Richards. Jennifer gehört seit 1999 dem EC Oberstdorf, Benjamin seit 2006 dem Chemnitzer EC an.

Madison CHOCK (27) / Evan BATES (30) aus den USA: Auf den ganz großen Titel warten die beiden noch immer, auch wenn sie schon seit Jahren zur absoluten Weltspitze gehören. Bei ihren beiden Teilnahmen an den olympischen Spielen liefen sie zwar unter die besten zehn, waren aber weit von den Medaillenrängen entfernt. Bei Weltmeisterschaften konnten sie bei sieben Teilnahmen je einmal Silber und Bronze mit nach Hause nehmen. Besser sieht es bei den Four Continents aus, wo sie nach zwei zweiten und zwei dritten Plätzen in diesem Jahr gewinnen konnten. In der Chronik der GP-Serie sind sie mit 13 Teilnahmen verzeichnet. Nach drei Siegen in Serie wurden sie zuletzt fünfmal hintereinander Zweite. Viermal erreichten sie das Finale und wurden zweimal Zweite. Nach zwei Sieg und drei zweiten Plätzen stehen sie vor ihrem sechsten Start in der Challenger Series. Zuletzt gewannen sie die ISU CS U.S. Int. Figure Skating Classic 2019. Angaben zur neuen Saison gibt es noch nicht.

Der Rhythm Dance beginnt am Sonnabend um 11 Uhr, der Free Dance am Sonntag um 12 Uhr. Es wird einen kostenpflichtigen Livestream geben.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 544 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Art on Ice 13. April 2020 um 18:10 – 19:20 SRF 1 - Empfang mit VPN möglich
  • Art on Ice 14. April 2020 um 4:00 – 5:05 SRF 1 - Empfang mit VPN möglich
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.836.541 Besucher seit dem 16.10.13

Archive