Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU GP Rostelecom Cup 2019: Die Paare

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • 61st Grand Prix of Bratislava 13. Dezember 2019 – 15. Dezember 2019 Zimný štadión Ondreja Nepelu, Odbojárov 9, 831 04 Nové Mesto, Slowakei
  • English Inclusive Skating International Championships (Special Competition) 4. Januar 2020 – 5. Januar 2020
  • MentorToruń Cup 2020 7. Januar 2020 – 12. Januar 2020 Tor-Tor rink Municipal Sports and Recreation, gen. Józefa Bema 23/29, 87-100 Toruń, Polen
  • 4 th EduSport Trophy 8. Januar 2020 – 10. Januar 2020 Patinoarul Țiriac Telekom Arena, Drumul Gării Odăi, Otopeni 075100, Rumänien
  • 2020 Winter Youth Olympic Games 9. Januar 2020 – 22. Januar 2020
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU GP Rostelecom Cup 2019: Die Paare

Mit Cheng PENG / Yang JIN steht erst ein Paar für das Finale in Turin fest. Mit Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII und Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV könnten in Moskau zwei Paare nachziehen. Die Paare in der Reihenfolge ihres Auftritts:

Ksenia STOLBOVA (27) / Andrei NOVOSELOV (29) aus Russland: Es ist der erste internationale Start dieses Paares überhaupt. Ksenia war mit ihrem vorherigen Partner Fedor Klimov Zweite der olympischen Spiele 2014, Vizeweltmeisterin und dreimal Vize-Europameisterin. Sie gewannen drei GP-Wettbewerbe und standen dreimal im Finale, wo sie einmal gewinnen konnten. Sie trainieren in Novogorsk, Perm, Hackensack mit Nikolai Morozov, Pavel Sliusarenko. Ihr Coreograf ist Nikolai Morozov. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Rebirth“ (featuring Natacha Atlas) by Hi-Finesse und „Moonlight Sonata“ by Ludwig van Beethoven, performed by Hidden Citizens.

Rebecca GHILARDI (20) / Filippo AMBROSINI (26) aus Italien: Für die beiden ist es der zweite Start in der GP-Serie. Sie waren Achte des ISU GP Internationaux de France 2019. Sie liefen einmal bei der WM und zweimal bei der EM. Hier wurden sie 2019 Zweite. In der Challenger Series waren sie achtmal dabei und einmal Zweite. Außerdem waren sie in dieser Saison Vierte der Shanghai Trophy und gewannen den Volvo Open Cup 2019. Sie trainieren in Baselga di Pine und Bergamo bei Rosanna Murante, Franca Bianconi. Ihre Choreografien kommen von Corrado Giordani, Raffaella Cazzaniga. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Kiss in the Sky“ by Jason Derulo und in der Kür zu „Once Upon a Time in America“ (soundtrack)  by Ennio Morricone.

Audrey LU (17) / Misha MITROFANOV (22) aus den USA: Sie starten zum dritten Mal in der GP-Serie und waren in der vergangenen Saison Sechste und Siebte. In der Challenger Series liefen sie dreimal und waren in dieser Saison Fünfte der ISU CS U.S. International Figure Skating Classic. Ihre Trainer in Plano ist Alexei Letov. Ihre Choreografen sind Evgeni Nemirovski, Olga Ganicheva. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Skyfall“ (James Bond soundtrack) performed by Adele und in der Kür zu „Notre Dame de Paris“.

Evelyn WALSH (18) / Trennt MICHAUD (23) aus Kanada: Für sie ist es der vierter GP-Start. In dieser Saison waren sie Achte des ISU GP Skate Canada International . Sie liegen zweimal in der Challenger Series und wurden in dieser Saison Sechste der ISU CS Finlandia Trophy. Außerdem waren sie Siebente der Four Continents 2019. Ihre Trainerin in Brantford ist Alison Purkiss. Die Choreografien kommen von Alison Purkiss, Eric Radford (FS). Sie laufen im Kurzprogramm zu „Benny and the Jets“ by Elton John und in der Kür zu „One“ by Cinematic Pop.

Miriam ZIEGLER (25) / Severin KIEFER (28) aus Österreich: Elfmal liefen sie bisher in der GP-Serie und waren in der vergangenen Saison zweimal Vierte. In dieser Saison waren sie Fünfte beim ISU GP Internationaux de France. Viermal liefen sie bei einer EM unter die besten zehn, 2018 waren sie sogar Siebente. Bei der WM 2019 schafften sie es dann erstmals bei den Welttitelkämpfen mit Rang zehn in die erweiterte Weltspitze. In der Challenger Series waren sie achtmal dabei und gewannen die ISU CS Tallinn Trophy 2018. In dieser Saison belegten sie den achten Platz bei der Nebelhorn-Trophy und Rang vier bei der ISU CS Finlandia Trophy. Ihre Trainer in Berlin, La Chaux de Fonds und Tampa sind Knut Schubert, Bruno Massot. Ihre Choreografien kommen von Mark Pillay. Sie laufen im Kurzprogramm zu „In Your Hands“ by Charlie Winston und in der Kür zu „Broken“ by Patrick Watson, Maxime Rodriguez. Beide gehören der Eisunion Salzburg an, Miriam seit 2000, Severin seit 1994.

Minerva Fabienne HASE (20) / Nolan SEEGERT (27) aus Deutschland: In der vergangenen Saison absolvierten sie ihre beiden ersten GP-Starts und belegten die Plätze fünf und sieben. In dieser Saison waren sie Siebente des ISU GP Internationaux de France 2019. Mit Platz sechs bei der EM 2019 sind sie in der europäischen Spitze angekommen. Es war ihre dritte Teilnahme. Zweimal waren sie auch bei einer WM dabei, kamen aber über Rang 13 nicht hinaus. Elfmal waren sie in der Challenger Series dabei und belegten zweimal Rang drei. In dieser Saison belegten sie bei der ISU CS Nebelhorn Trophy den fünften Platz. Sie sind die deutschen Meister 2019. Sie trainieren in Berlin mit Romy Oesterreich, Rico Rex, Dmitri Savin. Ihr Choreograf ist Mark Pillay.. Im Kurzprogramm laufen sie zu „Open Hands“ by Ingrid Michaelson feat. Trent Dabbs und in der Kür zu „House of the Rising Sun“ performed by Heavy Young Heathens. Minerva läuft seit 2004 für den BSV 92 Berlin, Nolan seit 1999 für den SC Berlin.

Aleksandra BOIKOVA (17) / Dmitrii KOZLOVSKII (19) aus Russland: Es ist ihr vierter GP-Start. In der Vorsaison verpassten sie als Dritte und Vierte knapp das Finale. Nach dem Sieg beim ISU GP Skate Canada International stehen ihre Chancen diesmal deutlich besser. Mit einem dritten Platz würden sie das Finale erreichen. Bei der WM 2019 wurden sie Sechste, bei der EM 2019 Dritte. In der Challenger Series liefen sie viermal und waren einmal Erste und zweimal Zweite. In dieser Saison waren sie bereits Zweite der Shanghai Trophy. Sie trainieren in Sankt Petersburg bei Artur Minchuk, Tamara Moskvina. Ihre Choreografien stammen von N. Bestemianova, I. Bobrin, N. Morozov, A. Stepin, Y. Smekalov. Sie laufen im Kurzprogramm zu „My Way“ performed by Frank Sinatra und in der Kür zu „The Writing On The Wall“ (James Bond) performed by Sofia Karlberg.

Evgenia TARASOVA (24) / Vladimir MOROZOV (27) aus Russland: Ihre Bilanz ist eindrucksvoll. Sie waren Vierte der olympischen Spiele 2018, zweimal Zweite und einmal Dritte der WM, zweimal Europameister und einmal Zweite und zweimal Dritte der EM. Sie liefen elfmal in der GP-Serie und gewannen viermal. Dreimal erreichten sie das Finale und gewannen 2016. Als Dritte des ISU GP Skate Canada International  benötigen sie diesmal einen Sieg um das Finale mit Sicherheit zu erreichen. Sieben Mal waren sie in der Challenger Series aktiv. Hier gewannen sie viermal, waren dreimal Zweite und zweimal Dritte. In dieser Saison waren sie Zweite der ISU CS U.S. International Figure Skating Classic. In den vergangenen beiden Jahren wurden sie russische Meister. Sie trainieren in Florida bei Marina Zueva, Nina Mozer. Ihr Choreograf ist Maxim Trankov. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Bolero“ by Maurice Ravel und in der Kür zu „Te Amo“ (cover) by Umberto Tozzi.

Das Kurzprogramm beginnt am Freitag um 18.30 Uhr, die Kür am Samstag um 17.45 Uhr. Die ISU überträgt die Wettbewerbe als Livestream.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 528 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 15. Dezember 2019 um 13:00 – 14:30 Free Dance der Junioren
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 15. Dezember 2019 um 14:45 – 15:15 Free Dance der Senioren
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 15. Dezember 2019 um 15:30 – 17:00 Kür der Damen
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 15. Dezember 2019 um 17:25 – 18:10 Kür der Herren
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 15. Dezember 2019 um 18:25 – 18:55 Kür der Junior-Paare
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 15. Dezember 2019 um 19:05 – 20:05 Kür der Senior-Paare
  • Österreichische Staatsmeisterschaften - Highlights 20. Dezember 2019 um 19:30 – 20:00 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Österreichische Staatsmeisterschaften - Highlights 21. Dezember 2019 um 23:30 – 0:00 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Österreichische Staatsmeisterschaften - Highlights 23. Dezember 2019 um 15:30 – 16:00 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Die Eiskönigin von Chemnitz - Ein Abend für Jutta Müller 25. Dezember 2019 um 13:55 – 15:25 MDR
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.566.428 Besucher seit dem 16.10.13

Archive