Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU Grand Prix of Figure Skating Final 2019/20: Die Senior-Paare

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • ISU World Junior Figure Skating Championships 2020 2. März 2020 – 8. März 2020 Tondiraba Ice Hall, Varraku 14, 13917 Tallinn, Estland
  • Coupe du Printemps 2020 13. März 2020 – 15. März 2020 Patinoire de Kockelscheuer, 42 Rue de Bettembourg, 1899 Kockelscheuer, Luxemburg
  • ISU World Figure Skating Championships 2020 16. März 2020 – 22. März 2020 Centre Bell, 1909 Avenue des Canadiens-de-Montréal, Montréal, QC H4B 5G0, Kanada
  • Egna Spring Trophy 26. März 2020 – 29. März 2020 Würtharena, Autostrada del Brennero, 7, 39044 Egna BZ, Italien
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU Grand Prix of Figure Skating Final 2019/20: Die Senior-Paare

Hier gibt es mit Sui / Han klare Favoriten. Um Platz zwei und drei bewerben sich drei Paare: Boikova / Kozlovskii, Mishina / Galliamov und Moore-Towers / Marinaro. Dabei scheint das erst genannte Paar aus dem Trio noch etwas hervorzustechen.

Wenjing SUI (24)  / Cong HAN (27) aus China: Sie liefen 14 Mal in der GP-Serie und konnten fünfmal gewinnen. Sie stehen zum vierten Mal im Finale und waren bisher einmal Zweite und zweimal Dritte. Sie sind die Olympiazweiten von 2018, zweifache Welt- und Vizeweltmeister, sowie fünffache Sieger der Four Continents. Sie sind dreifache Junioren-Weltmeister und gewannen zweimal das Junior-GP-Finale. Sie trainieren in Peking mit Hongbo Zhao, Jinlin Guan, Tianci Zhang. Ihre Choreografin ist Lori Nichol. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Blues Deluxe“ und in der Kür zu „Rain, In Your Black Eyes“.

Aleksandra BOIKOVA (17) / Dmitrii KOZLOVSKII (19) aus Russland: Sie liefen viermal in der GP-Serie und gewannen ihre beiden diesjährigen Auftritte. Damit stehen sie zum ersten Mal im GP-Finale. Bei der WM 2019 wurden sie Sechste, bei der EM 2019 Dritte. In der Challenger Series liefen sie viermal und waren einmal Erste und zweimal Zweite. Bei den Junioren schafften sie das zweimal und waren dort einmal Dritte. In dieser Saison waren sie bereits Zweite der Shanghai Trophy. Sie trainieren in Sankt Petersburg bei Artur Minchuk, Tamara Moskvina. Ihre Choreografien stammen von N. Bestemianova, I. Bobrin, N. Morozov, A. Stepin, Y. Smekalov. Sie laufen im Kurzprogramm zu „My Way“ performed by Frank Sinatra und in der Kür zu „The Writing On The Wall“ (James Bond) performed by Sofia Karlberg.

Cheng PENG (22) / Yang JIN (25) aus China: In der GP-Serie gingen sie achtmal an den Start und gewannen in dieser Saison beim ISU GP Skate America zum ersten Mal. Damit erreichten sie das Finale zum dritten Mal, wo sie in der vergangenen Saison Zweite wurden. Sie waren Teilnehmer der olympischen Spiele, Vierte der WM und Dritte der Four Continents 2019. In der Challenger Series waren sie dreimal dabei, gewannen zweimal und waren in dieser Saison Dritte der ISU CS U.S. International Figure Skating Classic 2019. Außerdem gewannen sie in diesem Jahr die Shanghai Trophy. Ihre Trainer in Peking sind Hongbo  Zhao, Jinlin Guan, Tianci Zhang. Die Choreografien kommen von Lori Nichol. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Alegria“ (from Cirque du Soleil) und in der Kür zu „Cloud Atlas“ (soundtrack).

Anastasia MISHINA (18) / Aleksandr GALLIAMOV (20) aus Russland: Es ist ihre erste GP-Saison. Mit Platz eins und drei qualifizierten sie sich erstmals für das Finale. Zweimal liefen sie bisher in der Challenger Series. Beide Auftritte konnten sie gewinnen, zuletzt die ISU CS Finlandia Trophy 2019. Sie waren Erste und Dritte bei ihren beiden Junior-WM-Starts. Sie gewannen das Junior-GP-Finale 2018, nach dem sie zuvor ihre beiden Wettbewerbe gewonnen hatten und sie gewannen den Junioren-Wettbewerb des Golden Spin of Zagreb. Sie trainieren in Sankt Petersburg und in Schweden bei Ludmila Velikova, Vasilii Velikov. Die Choreografien kommen von Natalia Pecherskaia, Sergei Komolov (FS). Sie laufen im Kurzprogramm zu „Je suis malade“ performed by Lara Fabian und in der Kür zu „The Master and Margarita“ (soundtrack) by Igor Kornelyuk.

Kirsten MOORE-TOWERS (27) / Michael MARINARO (27) aus Kanada: Zehnmal liefen sie in der GP-Serie, warten aber noch auf ihren ersten Sieg. Dank zweier zweiten Rängen stehen sie nun aber erstmals im Finale. Bei den olympischen Spielen 2018 waren sie Elfte im Einzel und holten Gold im Team. Bei drei WM-Teilnahmen war der sechste Platz 2018 ihr bestes Resultat. Ihre drei Teilnahmen an den Four Continents krönten sie in diesem Jahr mit dem zweiten Platz. In der Challenger Series sahen wir sie bisher fünfmal. In dieser Saison holten sie bei der Nebelhorn-Trophy ihren ersten Sieg. Sie sind die kanadischen Meister 2019. Sie trainieren in Oakville bei Bruno Marcotte, Alison Purkiss, Brian Shales. Ihre Choreografin ist Julie Marcotte. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Love On the Brain“(Los Feliz Blvd) feat. Bishop Briggs und in der Kür zu „Carry You“ by Ruelle (feat. Fleurie).

Daria PAVLIUCHENKO (16) / Denis KHODYKIN (20) aus Russland: Viermal liefen sie bisher in der GP-Serie. Ihren beiden dritten Plätzen aus dem Vorjahr ließen sie in dieser Saison zwei zweite Ränge folgen. Für sie ist es bereits die zweit Teilnahme am Finale. Dort wurden sie im Vorjahr Sechste. Sie belegten bei der EM 2019 den fünften Rang. Im Junioren-GP waren sie je einmal Erste und Zweite und im anschließend Dritte im Finale. Die Krönung ihrer noch jungen Laufbahn war allerdings der Sieg bei der Junioren-WM 2018. Sie trainieren in Moskau bei Sergei Dobroskokov, Sergei Rosliakov. Ihre Choreografien kommen von T. Tarasova, D. Gleikhengauz, S. Rosliakov, K. Stepanova. Sie laufen im Kurzprogramm zu „The Storm“ by Havasi und in der Kür zu „Tron Legacy“ (soundtrack) by Daft Punk.

Das Kurzprogramm beginnt am Donnerstag um 19.50 Uhr, die Kür am Freitag um 20.55 Uhr. Die ISU wird die Wettbewerbe als Livestream übertragen.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 530 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU World Junior Championships 2020 4. März 2020 um 11:15 – 16:40 Kurzprogramm der Junioren
  • ISU World Junior Championships 2020 4. März 2020 um 18:15 – 20:35 Kurzprogramm der Paare
  • ISU World Junior Championships 2020 5. März 2020 um 12:15 – 16:26 Rhythm Dance
  • ISU World Junior Championships 2020 5. März 2020 um 17:30 – 20:05 Kür der Paare
  • ISU World Junior Championships 2020 6. März 2020 um 9:45 – 16:20 Kurzprogramm der Juniorinnen
  • ISU World Junior Championships 2020 6. März 2020 um 17:15 – 20:50 Kür der Junioren
  • I, Tonya 6. März 2020 um 20:10 – 22:00 SRF Zwei
  • ISU World Junior Championships 2020 7. März 2020 um 10:45 – 13:45 Free Dance
  • ISU World Junior Championships 2020 7. März 2020 um 14:45 – 18:20 Kür der Juniorinnen
  • ISU European Championships 2020: Schaulaufen - Ausschnitte 7. März 2020 um 15:15 – 16:50 SRF Zwei
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.777.722 Besucher seit dem 16.10.13

Archive