Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Die Damen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • 61st Grand Prix of Bratislava 13. Dezember 2019 – 15. Dezember 2019 Zimný štadión Ondreja Nepelu, Odbojárov 9, 831 04 Nové Mesto, Slowakei
  • English Inclusive Skating International Championships (Special Competition) 4. Januar 2020 – 5. Januar 2020
  • MentorToruń Cup 2020 7. Januar 2020 – 12. Januar 2020 Tor-Tor rink Municipal Sports and Recreation, gen. Józefa Bema 23/29, 87-100 Toruń, Polen
  • 4 th EduSport Trophy 8. Januar 2020 – 10. Januar 2020 Patinoarul Țiriac Telekom Arena, Drumul Gării Odăi, Otopeni 075100, Rumänien
  • 2020 Winter Youth Olympic Games 9. Januar 2020 – 22. Januar 2020
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Die Damen

Nicht nur die GP-Serie geht am Wochenende in das Finale, auch die Challenger Series sieht ihren letzten Wettkampf. Der ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019 hat dabei eine gute Besetzung gefunden. Leider steht noch nicht fest, ob es einen Livestream gibt. Wir beginnen mit den Damen:

Stefanie PESENDORFER (16) aus Österreich: Sie bestritt in dieser Saison bereits zwei Junior-GP, wo sie die Plätze elf und 17 belegte. Außerdem lief sie beim ISU CS 27th Nepela Memorial 2019 auf den elften Rang und war Neunte der ISU CS Nebelhorn Trophy 2019. Bei der Junioren-WM 2018 belegte sie den zwölften Platz. Darüber hinaus bestritt sie 14 weitere internationale Wettbewerbe, zwei davon bei den Damen. Beide konnte sie gewinnen. Ihre Trainer in Gmunden, Telfs und Linz sind Denise Jaschek, Markus Haider, ihre Choreografien stammen von Kelly Johnson, Romain Gazave. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Radar Love“ by Golden Earring und in der Kür zu „Anything Goes“ performed by Riverdale Cast, „Back to Black“ performed by Beyonce und „Got My Number“ performed by Serena Ryder. Ihr Heimatverein ist der Union Eissportklub Linz.

Lara ROTH (19) aus Österreich: Seit ihrem Übertritt zu den Seniorinnen läuft sie zumeist in der zweiten Reihe. Fünfmal startete sie bisher in der Challenger Series. Ein 16. Platz war ihre beste Platzierung. Sie lief in einer Vielzahl von B-Wettbewerben und wurde, die Juniorenstarts mit einbezogen, dreimal Zweite. Sie trainiert in Berlin und Oberstdorf. Ihr Trainer ist Alexander König. Für die Choreografien sorgen Adam Solya, Yvonne Schulz, Fabienne Schaerer. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Standing Tall“ by The Sixties und in der Kür zu „Le Capital“ by Armand Amar.  Die läuft seit 2005 für die Eisunion Salzburg.

Kristina ISAEV (18) aus Deutschland: Sie absolvierte bisher zwei Starts in der Challenger Series, beidemal in dieser Saison. Ihr bestes Ergebnis war ein 17. Platz. Dreimal lief sie in B-Wettbewerben der Damen und erreichte als beste Platzierung einen achten Rang. Sie trainiert in Mannheim bei Peter Szczypa. Ihre Choreografen sind Tracy Solomon (FS), Frank Dehne (SP). Sie läuft im Kurzprogramm zu „Indila“ (Spanish Selection) und in der Kür zu „Una Noche Mas“ peformed by Yasmin Levy. Sie läuft 2008 für den ERC Mannheim.

Nicole SCHOTT (23) aus Deutschland: Viermal lief sie in der GP-Serie und war zweimal Siebente, zuletzt beim ISU GP Internationaux de France 2019. Bei den olympischen Spielen 2018 belegte sie den 18. Platz. Ein 13. Rang war bei ihren vier WM-Starts das beste Ergebnis. Bei drei ihrer vier EM-Teilnahmen lief sie unter die besten zehn. Dreizehnmal sahen wir sie bisher in der Challenger Series. Hier konnte sie den ISU CS Warsaw Cup 2016 für sich entscheiden. In dieser Saison war sie Dritte der ISU CS Nebelhorn Trophy. In einer ganzen Reihe von B-Wettbewerben sammelte sie die eine oder andere Medaille und gewann dreimal. Sie trainiert in Oberstdorf und Wolkenstein bei Michael Huth. Für die Choreografien sorgt Michael Huth, David Cipolleschi. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Caught Out in the Rain“ by Beth Hart und in der Kür zu „Kung Fu Panda“ und „Geisha“. Seit 1999 läuft sie für den Essener Jugend FSC.

Romana KAISER (22) aus Liechtenstein: Sie lief bisher viermal in der Challenger Series und erreichte mit Platz 17 bei der ISU CS Lombardia Trophy 2019 ihr bestes Ergebnis. Aus einer ganzen Reihe von Starts in B-Wettbewerben ragt der zweite Platz bei der Triglav Trophy & Narcisa Cup 2019 heraus. Sie trainiert in Bergamo, Asiago, Champery bei Rosanna Murante, Ondrej Hotarek. Ihr Choreograf ist Massimo Scali. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Tango Tres“ by Medialuna Tango Project und „Bust Your Windows“ by Jazmine Sullivan, in der Kür zu „Feelings“ by Edvin Marton und „Grandioso“ by Edvin Marton.Sie läuft seit 2004 für den SC Mittelrheintal Widnau.

Sofia SAMODUROVA (17) aus Russland: Sie lief viermal Mal in der GP-Serie mit einem zweiten Rang als bestem Ergebnis. In der vergangenen Saison war sie Fünfte im Finale. Sie ist die Europameisterin und WM-Achte des Jahres 2019.  In der Challenger Series lief sie bisher dreimal. In dieser Saison war sie Sechste der Lombardia Trophy und gewann den ISU CS Ice Star. Ihre Trainer in Tartu, Courchevel, Florida, St. Petersburg sind Tatiana Mishina, Alexei Mishin. Ihre Choreografien kommen von Tatiana Prokofieva, Ilia Averbukh. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Bamboleo“ by Gypsy Kings und in der Kür zu „El Tango de Roxanne“ (from „Moulin Rouge“ soundtrack).

Elizaveta TUKTAMYSHEVA (22) aus Russland: Sie absolvierte 18 GP-Starts und gewann vier Mal. Sie stand viermal im Finale und gewann 2014. In dieser Serie war sie zweimal Dritte. In der Challenger Series trat sie 15 Mal an und gewann sieben Mal. In dieser Saison war sie jeweils Zweite der Lombardia Trophy und der  Finlandia Trophy. Sie ist Welt- und Europameisterin von 2015, sowie EM-Dritte 2013.  Sie trainiert in Tartu, Florida, St. Petersburg mit Alexei Mishin, Tatiana Prokofieva, ihre Choreographen sind T. Prokofieva, Shae-Lynn Borowski (SP), E. Grez (FS). Im Kurzprogramm läuft sie zu „Oblivion“ by Astor Piazzolla und in der zu „Caravan“ performed by The Hot Sardines, „Bei mir bist du schoen“ performed by The Hot Sardines.

Das Kurzprogramm beginnt am Donnerstag um 11.30 Uhr, die Kür am Freitag um 13.45 Uhr. Ob es einen Livestream geben wird, ist noch nicht bekannt.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 527 anderen Abonnenten an

Advertisements

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • LIVE Pressekonferenz Eiskunstlauf aus Wien 11. Dezember 2019 um 10:00 – 10:45 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empgangbar
  • Österreichische Staatsmeisterschaften - Highlights 20. Dezember 2019 um 19:30 – 20:00 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Österreichische Staatsmeisterschaften - Highlights 21. Dezember 2019 um 23:30 – 0:00 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Österreichische Staatsmeisterschaften - Highlights 23. Dezember 2019 um 15:30 – 16:00 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Die Eiskönigin von Chemnitz - Ein Abend für Jutta Müller 25. Dezember 2019 um 13:55 – 15:25 MDR
  • Art on Ice 2019 25. Dezember 2019 um 18:50 – 20:05 SRF 2 - Nur in der Schweiz empfangbar
  • Art on Ice 26. Dezember 2019 um 3:50 – 5:00 SRF 2 - Nur in der Schweiz empfangbar
  • Die große Kür - mit Marika Kilius, Hans-Jürgen Bäumler 26. Dezember 2019 um 15:25 – 17:05 ORF III
  • Eiskunstlauf-Gala 29. Dezember 2019 um 15:45 – 16:45 ARD - innerhalb von Sport Extra

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.553.193 Besucher seit dem 16.10.13

Archive