Kurzmeldungen vom 11. September 2018

[caption id="attachment_18130" align="alignleft" width="300"]Xiaoyu YU / Hao ZHANG GPF 2016 SP - Foto: K.H.Krebs Xiaoyu YU / Hao ZHANG GPF 2016 SP - Foto: K.H.Krebs[/caption]

Das chinesische Eiskunstlauf-Paar Xiaoyu YU / Hao ZHANG  hat sich offenbar getrennt. Laut einer Twittermeldung ist Yu auf der Suche nach einem neuen Partner. Das Paar hatte verletzungsbedingt die chinesischen Testwettbewerbe Anfang August verpasst und war deshalb auch aus den GP-Wettbewerben gestrichen worden. Ob Zhang seine Laufbahn beendet, oder ebenfalls eine neue Partnerin sucht ist nicht bekannt. Eine offizielle Bestätigung der Trennung steht noch aus.

Beide waren jeweils einmal Vierte der WM und der Four Continents und erreichten zweimal das GP-Finale. Zhang war mit Cheng PENG ebenfalls WM-Vierter und Zweiter der Four Continents. Seine größten Erfolge feierte er mit Dan ZHANg. Mit ihr war er unter anderem Olympia-Zweiter, dreimal Vize-Weltmeister und zweimaliger Gewinner der Four Continents. 

Rücktritt vom Rücktritt. Die Chinesin Zijun Li wird ihre Karriere nun doch fortsetzen. Zum Ende der vergangenen Saison hieß es, sie würde ihre Laufbahn beenden. Li war lange Zeit die einzige chinesische Läuferin, die zur erweiterten Weltspitze gehörte. Ein dritter Platz bei den Four Continents und ein vierter bei der NHK-Trophy waren ihre bisher besten Ergebnisse.

Verstärkung für Chinas Trainer-Team. Der Chinesische Verband hat sein Trainer-Team verstärkt. Ihm gehören jetzt auch Qing PANG / Jian TONG. Sie waren Olympia-Zweite, zweifache Weltmeister und gewannen fünfmal die Four Continents. Beide betreiben eine private Eislaufschule in Peking und sollen jetzt mehrmals Trainingscamps für den chinesischen Verband abhalten.