ISU GP Skate Canada International 2019: Vor der Kür der Paare

Seit einiger Zeit gibt es bei den Paaren keine vierfachen Elemente mehr, weil sich das Risiko aufgrund der zu geringen Basiswerte nicht lohnt. Damit stagniert die Entwicklung im Paarlauf seit Jahren. Die Programme unterscheiden sich nur in Nuancen. Das ist heute nicht anders. Die drei Spitzenpaare planen beispielsweise folgende Sprünge und Würfe:

Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII: 3S, 3T+2T+2T, 3TW, 3FTh, 3LoTh
Kirsten MOORE-TOWERS / Michael MARINARO: 3Tw, 3S+3T+3T, 3LoTh, 3T, 3STh
Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV: 3Tw, 3S, 3T+2T+2T, 3LoTh, 3STh

Die spannendste Frage wird, nach der Ermittlung des Siegers, sein, ob sich ein Machtwechsel im russischen Paarlauf ankündigt und am Thron Tarasova / Morozov gerüttelt wird. Beide könnten heute eine schmerzhafte Niederlage gegen ein junges Nachwuchspaar hinnehmen müssen und das ist nur eines von vielen jungen Paaren in Russland. Selbst Moore-Towers / Marinaro könnten noch vor ihnen landen und seine Vormachtstellung in Kanada untermauern.