Kurzmeldungen vom 02. Februar 2020

Der zweifache Olympiasieger Yuzuru Hanyu aus Japan wird die Eiskunstlauffans bei den am Mittwoch beginnenden Four Continents mit einem neuen Programm beglücken. Lief er zu Beginn der Saison noch die Programme der Saison 18/19, bekommen wir nun die Wiederaufführung der Programme 17/18 zu sehen.

Neue Programme wird uns in der nächsten Saison die Welt- und Europameisterin von 2015 Elizaveta Tuktamysheva präsentieren. Wie die 23-jährige und ihr Trainer Alexei Mishin mitteilen, wird ein Programm von Stephané Lambiel und das andere von Anna Cappelini und Luca Lanotte choreografiert. Wer sich um welches Programm kümmert, wurde noch nicht verraten.



Alena Leonova wird ihre Laufbahn auch in der nächsten Saison fortsetzen. Die 29 Jahre alte Vizeweltmeisterin von 2012 war in dieser Saison lange durch eine Verletzung gehandicapt worden.

Die 19 Jahre alte Kaori Sakamoto aus Japan könnte bei den Four Continents in der Kür einen vierfachen Toeloop aufführen. Sie probierte diesen Sprung vor einigen Tagen bei einem kleineren Wettbewerb in Japan, konnte ihn aber nicht stehen.

https://www.youtube.com/watch?v=UMBFtqVdwsM