Weitere Entscheidungen der ISU zur Saison 20/21

Die Startplätze für die Junioren-Weltmeisterschaft, die Europameisterschaft und der Weltmeisterschaft 2021, werden, wie geplant, auf der Grundlage der jeweiligen Ergebnisse des Jahres 2020 vergeben. Da die Weltmeisterschaft 2020 ausgefallen ist, werden die Startplätze für die WM 21 auf Grundlage der Ergebnisse der WM 2019 vergeben.


Weiterhin teilte die ISU mit, dass die Junior-GP-Serie mit jetzigem Stand nur fünf Wettbewerbe umfassen wird:


1st event (including Pair Skating) September 9-12, 2020 Budapest / HUN
2nd event (including Pair Skating) September 23-26, 2020 Ostrava / CZE
3rd event (including Pair Skating) September 30-October 3, 2020 Tashkent / UZB
4th event October 7-10, 2020 Ljubljana / SLO
5th event (including Pair Skating) October 14-17, 2020 Riga / LAT


Für diese Wettbewerbe wird es keine vorgegebenen Startplätze geben. Die nationalen Verbände können selbst entscheiden, wohin sie Teilnehmer entsenden wollen.


Die Challenger Series wird in dieser Saison nicht ausgetragen. Es gibt daher am Ende der Saison keine Preisgelder. Die verbliebenen Wettbewerbe werden als Einzelveranstaltung ausgetragen. Sofern die Wettbewerbe die Vorgaben erfüllen, werden Weltcup-Punkte vergeben.