Third Annual Peggy Fleming Trophy Virtual Competition 2020: Brown verteidigt seinen Titel

Schon vor Corona war dieser Wettbewerb anders, als die anderen. Der Schwerpunkt lag hier immer bei den künstlerischen Programmen. Das war auch in der vergangenen Nacht nicht anders. Siebzehn Läuferinnen und Läufer gaben in diesem Jahr ihre Visitenkarte ab. Dazu schickten sie Videos eines extra für diesen Wettbewerbs entstandenen Programms an den Veranstalter. Der präsentierte diese Videos in knapp zwei Stunden Länge online, wo die Programme bewertet wurden.

Der Sieg ging, dass wusste man anhand der Startliste schon vor Wochen, an Jason Brown. Er erhielt 129.90 Punkte und verteidigte damit seinen Sieg aus dem Vorjahr. Zweiter wurde mit 120.59 Punkten Andrew Torgashev, vor dem Sieger des Jahres 2018 Tim Dolensky, der es auf 119.53 Punkte brachte.
Als Beste der Damen landete Courtney Hicks mit 111.48 Punkten abgeschlagen auf dem sechsten Platz.


Die Siegerehrung nahm Peggy Fleming selbst, ebenfalls virtuell, vor. Sie ist die Olympiasiegerin von 1968 und dreifache Weltmeisterin.


Der Wettbewerb in voller Länge