Russische Überprüfung der Junioren 2020 - Der erste Tag

Endlich wieder Live-Eiskunstlauf. In Novogorsk begannen heute die Überprüfungen der russischen Junioren mit dem Rhythm Dance. Dabei handelt es sich um keinen Wettkampf im eigentlichen Sinne. Die Läuferinnen und Läufer präsentieren hier ihre neuen Programme und die anwesenden Trainerinnen und Trainer geben dann Hinweise, wo etwas zu verbessern wäre. Deshalb treten die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch noch nicht in ihren neuen Kostümen, sondern in klassischem Schwarz auf.
Im Eistanz mussten zwei namhafte Paare auf ihren Start verzichten. Nach einem Beinbruch von Diana Davis, der Tochter von Eteri Tutberidze, musste sie und ihr Partner Gleb Smolkin passen. Außerdem zogen sich die Junioren-Weltmeister Arina Ushakova / Maxim Nekrasov nach dem morgendlichen Training zurück. Maxim hatte sich vor wenigen Wochen einer Bein-OP unterziehen müssen, welches der Belastung noch nicht standhielt.


Den gesamten Rhythm Dance steht noch einmal zur Ansicht bereit. Hier die Startgruppen:


Erste Gruppe:

Elizaveta Shanaeva - David Narizhny

Sofia Aleksova - Ilya Vladimirov

Angelina Lazareva - Maxim Prokofiev


Zweite Gruppe:

Olga Mamchenkova - Mark Volkov

Irina Khavronina - Dario Chirizano

Vasilisa Kaganovskaya - Valery Angelopol

Ekaterina Katashinskaya - Alexander Vaskovich


Dritte Gruppe:

Margarita Svistunova - Dmitry Studenikin

Sofia Tyutyunina - Alexander Shustitsky

Elizaveta Shichina - Gordey Khubulov

Arina Ushakova - Maxim Nekrasov


Weitere Termine der Überprüfungen findet ihr in der rechten Spalte der Seite. Angemeldete Nutzer können sich an diese Termine auch erinnern lassen.

Antworten 1

  • Gut, dass es die yt-Zusammenfassung gibt. So habe ich denn das junge Paar wiedergefunden, das mir am besten gefallen hat: Kaganovskaya und Angelopol. Der junge Herr auffallend locker und souverän.


    Tatjana Tarasova an der Bande, jung und schick wie immer bei einem Kaffee, sie schaut sich die kommenden Talente an, um für ihre jetzige Arbeit als Kommentatorin gerüstet zu sein.


    Meine Bemerkung "so viele verschiedene Arten von schwarzen Kleidern" im anderen verwandten thread : Mir ist klar, dass es bei den russischen Überprüfungen einen dresscode gibt. Dezent, Trainingskleidung, aber nicht unelegant.

    Abwarten, ob jemand was anderes trägt als schwarz oder dunkelblau.

  • Diskutieren Sie mit!