Eiskunstlauf-Wettbewerbe am 08. Dezember 2020

Heute endet die fünfte und letzte Etappe des russischen Pokals. Bereits morgen will der Verband dann die Teilnehmer an der russischen Meisterschaft, die in zwei Wochen beginnt, benennen.
Heute bekommt vor allem die Kür der Juniorinnen unsere Aufmerksamkeit. Sofia Samodelkina und Veronica Zhilina, die das Feld anführen, zeigten gestern beide eine Kombination dreifacher Axel / dreifacher Toeloop. Mal sehen, was es heute zu sehen gibt.


Die Wettbewerbe beginnen um 11 Uhr und werden live übertragen.

Antworten 1

  • Veronica Zhilina ist international erst nächstes Jahr Juniorin, noch ist sie 12, die Russen scheinen national da andere Juniorenkriterien zu haben, und ich frage mich nicht, warum.

    Interessant wird morgen, wer nominiert wird für die Russische Meisterschaft.

    Dass die wegen Krankheit einmal ferngebliebenen grossen Namen nominiert werden wie Tuktamisheva, Aliev oder Kolyada steht ausser Frage. Ob diese Sportler tatsächlich starten, hängt nur davon ab, ob sie sich wieder fit genug fühlen.

    Ob allerdings Medvedeva auf die Liste gesetzt wird nach zweimaligem Fehlen im Pokal ist fraglich, aber nicht ausgeschlossen.

    Meiner Vermutung zufolge gehts nicht so sehr um Medvedeva's Rücken, sondern um ihre Trainingsleistung: Wenn die nicht stabile Sprünge auf Tage hin zeigt, lässt Tutberitze sie nicht starten; so wartet der Russische Verband letztlich nur auf das "OK" von Tutberitze.


    Dass Zagitova nominiert wird sehe ich gleich Null.

    Denke das wird gar nicht diskutiert im Verband, weil Zagitova auch nicht starten will, das wird intern schon so signalisiert auch von Tutberitze.

    Meine Meinung dazu: Zagitova ist nicht wettkampffit: Was sie in ihrer show an Sprüngen zeigt, das sind nur ihre Lieblinge 3 F und 3 L und sie scheint schon sehr angestrengt zu sein, dass die klappen; ich finde, ihr läuft derzeit eislaufmässsig nichts locker vom Fuss, ihre Ausstrahlung ist auch etwas verschwunden deswegen.

  • Diskutieren Sie mit!