Auch Trusova auf dem Weg zu Sambo-70?

In Russland berichten aktuell diverse Medien, die WM-Dritte Alexandra Trusova würde zurück zu Eteri Tutberidze wechseln, die sie vor einem Jahr verlassen hat. Die Medien berufen sich dabei auf Renat Laishev, den Direktor von Sambo-70. Mit Blick auf das heutige Datum ist die Aussage aber mit Vorsicht zu genießen. Ihr derzeitiger Trainer Evgeni Plushenko verweigerte zunächst jede Stellungnahme und schrieb dann auf Instagram, es handele sich um einen Aprilscherz. Genau das bestreitet Laishev, der als erster vom Kostornaia-Wechsel informiert hatte, gegenüber RIA Novosti: "Alexandra Trusova wird auf jeden Fall wiederkommen. Es wird eines Tages passieren. Darin liegt kein Witz. Dies ist eine Familie, sie ist ein sehr gutes Mädchen, wir alle lieben sie. Wir wissen, dass sie mit ihren weisen Eltern und ihrer Klugheit in einer einzigen Sambo-70-Familie leben wird."


Eins steht fest, auch der Sommer wird nicht langweilig.

Kommentare 4

  • Heute ist es durch, Alexandra Trusova kehrt tatsächlich zurück zu Sambo-70: Siehe https://theskatingtimes.com/20…turns-to-team-tutberidze/ .

  • Trusova wird den Teufel tun und zurück zu Tutberitze gehen. Valieva, Kostornaja, Scherbakova, da wird es eng im Khrustalny, die Aufmerksamkeit der Trainer geteilt.


    Plushenko ist in absolutem Zugzwang, er wird viel Platz und Fürsorge für sie haben, ihr alles von den Lippen ablesen, den besten Choreografen und vielleicht auch einen Sportpsychologen besorgen ( hoffentlich packt er sie nicht zuviel in Watte).

    Er weiss aus eigener leidvoller Erfahrung, wie seinem damaligen Konkurrenten Yagudin ein Sportpsychologe zu der olympischen Medallie verholfen hat, die er eigentlich wollte. Plushenko stolperte einmal, das war nie zuvor im Training passiert, Yagudin nicht.
    Trusova fehlt wenig und doch viel, die Stabilität bei ihren Sprüngen unter dem Druck des Wettbewerbs. Laut Plushenko konnte sie alles im Training vor der WM, was für eine Parallele zu ihm damals in Salt Lake City 2002.

  • Es ist sicher kein Zufall, dass Laishev die Hinweise kurz vor dem 1. April geäußert hat. So ist einerseits wieder Öl ins Feuer gegossen, andererseits kann alles als Aprilscherz abgetan werden. Aber die Message kam vermutlich mit Kalkül.

  • So ist es, das ist kein Scherz: Laishev sagte vor einigen Tagen schon, Trusova solle zurückkommen, sonst ruiniere sie ihre Zukunft. Die Tore von Sambo 70 stehen offen für sie.