World Team Trophy 2021 - Vorschau

Am Donnerstagmorgen um 07.30 Uhr beginnt mit der World-Team-Trophy 2021 der letzte große Wettbewerb dieser Saison. Wir werfen einen Blick voraus, auf diesen Wettbewerb. Wer nimmt daran teil? Wie ist der Modus? Und wo ist das ganze zu sehen.


World-Team-Trophy 2021 - Vorschau

Kommentare 14

  • Matteo Rizzo entschuldigt sich dass er nicht wie geplant beim WTT für Italien starten kann

    Keine Angabe von Gründen ( Verletzung ? Wurde er positiv getestet vor dem Abflug heute ?)

  • Ist jemandem schon mal die dritte russische Ersatz -Dame im Damen-Einzel Ksenia Tsibinova aufgefallen ? Habe den Namen noch nie gehört.


    Interessant ist beim Einzel-Herren, dass Pulkinen vor Zhou genannt wird als Ersatz - mein Gedanke: Zhou sooo schlecht ? Oder sind da andere Strategien dahinter wie "zweite Reihe an die Front "?


    Nach der WM tönte Hanyu, er wolle seinen 4 A bringen beim nächsten Wettbewerb. Allerdings wusste er da nicht dass er für die WTT nominiert wird, er wird wahrscheinlich wie wir auch davon ausgegangen sein, dass die zweite Reihe der nationalen Läufer randarf wie es seit Jahren der Brauch war. Nun erschien gestern eine Videobotschaft, in der Hanyu sagt "ich will den Leuten Spass bringen beim WTT" (frei übersetzt). Da bin ich gespannt, hört sich nicht nach 4 A an....oder ?

    • Ja, Ksenia Tsibinova war 2019 noch bei den Juniorinnen unterwegs und gewann die entsprechenden Wettkämpfe in Tallin und Zagreb. Als 8. der russischen Meisterschaften wurde sie wahrscheinlich nominiert, weil Valieva & Co. noch zu jung sind. In ihrer ISU Bios finden sich noch viele leere Felder.


      http://www.isuresults.com/bios/isufs00105616.htm


      Bei Zhou kommt es mir so vor als ob man ihm einen Denkzettel für seinen Auftritt bei der WM verpassen will.

      Ist natürlich höchst subjektiv meine Aussage.

      Gefällt mir 1
    • Hab' bei YouTube noch zwei recht aktuelle Videos von Ksenia Tsibinova gefunden:

      Gefällt mir 1 Danke 1
    • Jetzt habe ich noch mal nachgeschaut: Ksenia Tsibinova ist im russischen Pokalfinale Siebte bei den Damen geworden, hinter Alena Kostornaja.

  • Danke für die Info - insbesondere das Video/die Präsentation.

    Schon in der Vergangenheit haben "Aussenseiter" im Rahmen der WTT fehlerlose Programme gezeigt und diese Energie in die nächste Saison genommen. Auch die Punkterichter schauen zu und nehmen die Leistungen in gelösterer Atmosphäre wahr.

    Gefällt mir 1
  • Danke für das Video !
    Ist schon bekannt, ob Zuschauer zugelassen sind - und wie die Regeln sind von wegen Geschenke aufs Eis werfen ?

    • Geplant wird mit 50 Prozent Zuschauern, nach dem Prinzip Bienenwabe. Die Plätze links und rechts neben Dir müssen frei bleiben. Vor und hinter Dir ebenfalls nicht. Dort nur seitlich versetzt.

      Geschenke dürfen wohl wahrscheinlich nicht geworfen werden. Die Zuschauer werden aufgefordert nicht zu laut zu jubeln, in den Pausen nach Möglichkeit nicht zu sprechen, ihren Platz nach Möglichkeit nicht zu verlassen und sich keinesfalls dem Zaun zur Eisfläche zu nähern.

      Danke 2
    • Das begeisterungfähige japanische Publikum ohne Jubel und Stofftierregen, das kann man sich gar nicht so recht vorstellen.

      Mal sehen, ob sie sich daran halten.

    • Ich halte sie für diszipliniert genug um sich an alle Regeln zu halten. Es wird bestimmt reichlich Security in der Halle sein.

    • Bei den Nationalen Japanischen Meisterschaften Ende 2020 haben auch alle Zuschauer vorbildlich ihre Begeisterung gezügelt.

    • Na, dann schauen wir mal.

      Ich versuche mich gerade zu erinnern. Ich bin mir nicht sicher, ob Japan auch so eine Gesellschaft ist, wo überall Security steht. Ich meine nein.

  • Danke fürs "Vorschau-Erklärvideo".

    Ich freue mich drauf, auf die WTT. Schön, dass wir in diesem für das Eiskunstlaufen schwierigen und dürftigen Jahr noch einmal einen hochwertigen Eiskunstlaufwettbewerb sehen können.

    Wenn dann noch der ISU-Stream in Deutschland zu sehen ist...ist es fast zu schön.