Die Starterfelder der GP-Serie 21/22

Auf den ersten Blick fällt auf, das Michal Brezina seine Laufbahn offenbar doch fortsetzt. Er bekam zwei Startplätze. Die bekam auch das neue kanadische Paar Vanessa James / Eric Radford. Schließlich werden wir auch das GP-Debüt von Diana DAVIS, der Tochter von Eteri Tutberidze, an der Seite von Gleb SMOLKIN erleben. Sie erhielt bisher nur einen Startplatz.


Auf die Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz warten meist schwere Aufgaben.

Bei den Frauen erhielt lediglich Olga Mikutina zwei Startplätze. Sie trifft bei der NHK-Trophy auf Nicole Schott, die dort ihren einzigen Start absolviert. Sie treffen dort unter anderem auf Rika KIHIRA (JPN), Kaori SAKAMOTO (JPN), Young YOU (KOR), Alexandra TRUSOVA (RUS), Daria USACHEVA (RUS) und Alysa LIU (USA). Beim Rostelekom-Cup misst sich Mikutina dann mit Loena HENDRICKX (BEL), Elizabet TURSYNBAEVA (KAZ), Elizaveta TUKTAMYSHEVA (RUS), Kamila VALIEVA (RUS), Mariah BELL (USA) und einer weiteren, noch nicht namentlich benannte russische Läuferin.
Alexia PAGANINI trifft beim Skate Canada auf Wakaba HIGUCHI (JPN), Rika KIHIRA (JPN), Alena KOSTORNAIA (RUS), Elizaveta TUKTAMYSHEVA (RUS), Kamila VALIEVA (RUS) und Alysa LIU (USA).

Paul Fentz ist der einzige Mann aus dem deutschsprachigen Raum, der einen Startplatz erhielt. Er tritt in China an und muss sich dort mit Boyang JIN (CHN), Han YAN (CHN), Daniel GRASSL (ITA), Yuma KAGIYAMA (JPN), Kazuki TOMONO (JPN), Deniss VASILJEVS (LAT), Junhwan CHA (KOR), Dmitri ALIEV (RUS), Petr GUMENNIK (RUS) und Mikhail KOLYADA (RUS) auseinandersetzen.

Im Paarlauf erhielten Annika Hocke / Robert Kunkel, Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert und Miriam Ziegler / Severin Kiefer jeweils zwei Startplätze. Hase / Seegert eröffnen die Reihe der Auftritte beim Skate Canada. Hier treten dann auch Vanessa JAMES / Eric RADFORD (CAN), Kirsten MOORE-TOWERS/ Michael MARINARO (CAN), Wenjing SUI / Cong HAN (CHN), Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN (RUS) und Ashley CAIN-GRIBBLE / Timothy LEDUC (USA) an. Eine Woche später sind Hocke / Kunkel beim Cup of China an der Reihe und treffen dort auf Cheng PENG / Yang JIN (CHN), Wenjing SUI / Cong HAN (CHN), Nicole DELLA MONICA / Matteo GUARISE (ITA) Rebecca GHILARDI / Filippo AMBROSINI (ITA) und Alina PEPELEVA / Roman PLESHKOV (RUS).

Bei der NHK-Trophy kommt es dann zum Aufeinandertreffen von Ziegler / Kiefer und Hase / Seegert. Sie messen sich dort mit Anastasia MISHINA / Aleksandr GALLIAMOV (RUS), Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV (RUS), Ashley CAIN-GRIBBLE / Timothy LEDUC (USA).

Schließlich treffen Ziegler / Kiefer bei Rostelecom-Cup auch auf das zweite deutsche Paar Hocke / Kunkel. Mit Kirsten MOORE-TOWERS/ Michael MARINARO (CAN), Nicole DELLA MONICA / Matteo GUARISE (ITA), Anastasia MISHINA / Aleksandr GALLIAMOV (RUS), Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN (RUS) ist die Gegnerschaft erneut recht stark.

Im Eistanz erhielten die beiden deutschen Spitzenpaare jeweils einen Startplatz.

Katharina MUELLER / Tim DIECK treten beim Cup of China an und treffen dabei auf die dominierenden Paare der letzten Jahre: Gabriella PAPADAKIS / Guillaume CIZERON (FRA), Alexandra STEPANOVA/ Ivan BUKIN (RUS) und Madison HUBBELL / Zachary DONOHUE (USA).

In Grenoble treffen Jennifer JANSE VAN RENSBURG / Benjamin STEFFAN auf ein noch stärkeres Feld. Neben Papadakis / Cizeron und Stepanova / Bukin sind auch Piper GILLES / Paul POIRIER (CAN), Annabelle MOROZOV / Andrei BAGIN (RUS) und Tiffani ZAGORSKI / Jonathan GUERREIRO (RUS) dabei.


Skate America 22. bis 24. Oktober Las Vegas


Frauen: Satoko MIYAHARA (JPN), Kaori SAKAMOTO (JPN), Yuhana YOKOI (JAP), Ekaterina KURAKOVA (POL). Yelim KIM (KOR), Young YOU (KOR), Kseniia SINITSYNA (RUS), Alexandra TRUSOVA (RUS), Daria USACHEVA (RUS), Amber GLENN (USA). Bradie TENNELL (USA), TBA (USA)


Männer: Nam NGUYEN (CAN), Michal BREZINA (CZE), Kevin AYMOZ (FRA), Adam SIAO HIM FA (FRA), Daniel GRASSL (ITA), Shun SATO (JPN), Shoma UNO (JPN),, Artur DANIELIAN (RUS), Daniil SAMSONOV (RUS), Nathan CHEN (USA), Vincent ZHOU (USA), TBA (USA)


Paare: Evelyn WALSH / Trennt MICHAUD (CAN), Riku MIURA / Ryuichi KIHARA (JPN), Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII (RUS), Alina PEPELEVA / Roman PLESHKOV (RUS), Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV (RUS), Alexa KNIERIM / Brandon FRAZIER (USA), Chelsea LIU / Danny O`SHEA (USA), TBA (USA)


Eistanz: Laurence FOURNIER BEAUDRY / Nikolaj SORENSEN (CAN), Carolane SOUCISSE / Shane FIRUS (CAN), Misato KOMATSUBARA/ Tim KOLETO, (JPN) Natalia KALISZEK / Maksym SPODYRIEV (POL), Annabelle MOROZOV / Andrei BAGIN (RUS), Tiffani ZAGORSKI / Jonathan GUERREIRO (RUS), Olivia SMART / Adrian DIAZ (ESP), Madison CHOCK / Evan BATES (USA), Madison HUBBELL / Zachary DONOHUE (USA), TBA (USA)


Skate Canada 29. bis 31. Oktober


Frauen: Emily BAUSBACK (CAN), Madeline SCHIZAS (CAN), Alison SCHUMACHER (CAN), Wakaba HIGUCHI (JPN), Rika KIHIRA (JPN), Haein LEE (KOR), Alena KOSTORNAIA (RUS), Elizaveta TUKTAMYSHEVA (RUS), Kamila VALIEVA (RUS), Alexia PAGANINI (SUI), Karen CHEN (USA), Alysa LIU (USA)


Männer: Keegan MESSING (CAN), Roman SADOVSKY (CAN), TBA (CAN), Morisi KVITELASHVILI (GEO), Keiji TANAKA (JPN), Sota YAMAMOTO (JPN), Makar IGNATOV (RUS), Alexander SAMARIN (RUS), Evgeni SEMENENKO (RUS), Jason BROWN (USA), Nathan CHEN (USA), Tomoki HIWATASHI (USA)


Paare: Vanessa JAMES / Eric RADFORD (CAN), Lori-Ann MATTE / Thierry FERLAND (CAN), Kirsten MOORE-TOWERS/ Michael MARINARO (CAN), Wenjing SUI / Cong HAN (CHN), Minerva Fabienne HASE / Nolan SEEGERT (GER), Zoe JONES / Christopher BOYADJI (GBR), Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN (RUS), Ashley CAIN-GRIBBLE / Timothy LEDUC (USA)


Eistanz: Piper GILLES / Paul POIRIER (CAN), Marjorie LAJOIE / Zachary LAGHA (CAN), Haley SALES / Nikolas WAMSTEEKER (CAN), Lilah FEAR / Lewis GIBSON (GBR), Charlene GUIGNARD/ Marco FABBRI (ITA), Diana DAVIS / Gleb SMOLKIN (RUS), Elizaveta SHANAEVA / Devid NARYZHNYY (RUS), Olivia SMART / Adrian DIAZ (ESP), Christina CARREIRA / Anthony PONOMARENKO (USA), Caroline GREEN / Michael PARSONS (USA)


Cup of China 05. bis 07.11.


Frauen: Loena HENDRICKX (BEL), Hongyi CHEN (CHN), Shan LIN (CHN), Yi ZHU (CHN), Mai MIHARA (JPN), Satoko MIYAHARA (JPN), Yelim KIM (KOR), Eunsoo LIM (KOR), Maiia KHROMYKH (RUS), Sofia SAMODUROVA (RUS), Anna SHCHERBAKOVA (RUS), Bradie TENNELL (USA)


Männer: Yudong CHEN (CHN), Boyang JIN (CHN), Han YAN (CHN), Paul FENTZ (GER), Daniel GRASSL (ITA), Yuma KAGIYAMA (JPN), Kazuki TOMONO (JPN), Deniss VASILJEVS (LAT), Junhwan CHA (KOR), Dmitri ALIEV (RUS), Petr GUMENNIK (RUS), Mikhail KOLYADA (RUS)


Paare: Cheng PENG / Yang JIN (CHN), Wenjing SUI / Cong HAN (CHN), TBA (CHN), Annika HOCKE / Robert KUNKEL (GER), Nicole DELLA MONICA / Matteo GUARISE (ITA), Rebecca GHILARDI / Filippo AMBROSINI (ITA), Iuliia ARTEMEVA / Mikhail NAZARYCHEV (RUS), Alina PEPELEVA / Roman PLESHKOV (RUS)


Eistanz: Carolane SOUCISSE / Shane FIRUS (CAN), Hong CHEN / Zhuoming SUN (CHN), Shiyue WANG / Xinyu LIU (CHN), TBA (CHN), Evgeniia LOPAREVA / Geoffrey BRISSAUD (FRA), Gabriella PAPADAKIS / Guillaume CIZERON (FRA), Katharina MUELLER / Tim DIECK (GER), Alexandra STEPANOVA/ Ivan BUKIN (RUS)

Caroline GREEN / Michael PARSONS (USA), Madison HUBBELL / Zachary DONOHUE (USA)


NHK-Trophy 12. bis 14. November


Frauen: Olga MIKUTINA (AUT), Nicole SCHOTT (GER), Rika KIHIRA (JPN), Kaori SAKAMOTO (JPN), TBA (JPN), Eunsoo LIM (KOR), Seoyeong WI (KOR), Young YOU (KOR), Alexandra TRUSOVA (RUS), Daria USACHEVA (RUS), Amber GLENN (USA), Alysa LIU (USA)


Männer: Nam NGUYEN (CAN), Matteo RIZZO (ITA), Yuzuru HANYU (JPN), Shoma UNO (JPN), TBA (JPN), Junhwan CHA (KOR), Makar IGNATOV (RUS), Alexander SAMARIN (RUS), Daniil SAMSONOV (RUS), Tomoki HIWATASHI (USA), Camden PULKINEN (USA), Vincent ZHOU (USA)


Paare: Miriam ZIEGLER / Severin KIEFER (AUT), Evelyn WALSH / Trennt MICHAUD (CAN), Minerva Fabienne HASE / Nolan SEEGERT (GER), Riku MIURA / Ryuichi KIHARA (JPN), Anastasia MISHINA / Aleksandr GALLIAMOV (RUS), Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV (RUS), Ashley CAIN-GRIBBLE / Timothy LEDUC (USA), Audrey LU / Misha MITROFANOV (USA)


Eistanz: Marjorie LAJOIE / Zachary LAGHA (CAN), Shiyue WANG / Xinyu LIU (CHN), Lilah FEAR / Lewis GIBSON (GBR), Kana MURAMOTO / Daisuke TAKAHASHI (JPN), TBA (JPN), Victoria SINITSINA / Nikita KATSALAPOV (RUS), Sara HURTADO / Kirill KHALIAVIN (ESP), Alexandra NAZAROVA / Maxim NIKITIN (UKR), Madison CHOCK / Evan BATES (USA), Kaitlin HAWAYEK / Jean-Luc BAKER (USA)


Internationaux de France 19. bis 21. November


Frauen: Ekaterina RYABOVA (AZE), Maia MAZZARA (FRA), Mae Berenice MEITE (FRA(, Lea SERNA (FRA), Wakaba HIGUCHI (JPN), Haein LEE (KOR), Alena KOSTORNAIA (RUS), Anna SHCHERBAKOVA (RUS), Kseniia SINITSYNA (RUS), Starr ANDREWS (USA), Mariah BELL (USA), Karen CHEN (USA)


Männer: Keegan MESSING (CAN), Kevin AYMOZ (FRA), Adam SIAO HIM FA (FRA), TBA (FRA), Gabriele FRANGIPANI (ITA), Yuma KAGIYAMA (JPN), Shun SATO (JPN)

Deniss VASILJEVS (LAT), Dmitri ALIEV (RUS), Artur DANIELIAN (RUS), Andrei MOZALEV (RUS), Jason BROWN (USA)


Paare: Vanessa JAMES / Eric RADFORD (CAN), Cheng PENG / Yang JIN (CHN), Yuchen WANG / Yihang HUANG (CHN), Cleo HAMON / Denys STREKALIN (FRA) TBA (FRA), Iuliia ARTEMEVA / Mikhail NAZARYCHEV (RUS), Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII (RUS), Alexa KNIERIM / Brandon FRAZIER (USA)


Eistanz: Piper GILLES / Paul POIRIER (CAN), Adelina GALYAVIEVA / Louis THAURON (FRA), Gabriella PAPADAKIS / Guillaume CIZERON (FRA) TBA (FRA), Jennifer JANSE VAN RENSBURG / Benjamin STEFFAN (GER), Allison REED / Saulius AMBRULEVICIUS (LTU), Annabelle MOROZOV / Andrei BAGIN (RUS), Alexandra STEPANOVA/ Ivan BUKIN (RUS), Tiffani ZAGORSKI / Jonathan GUERREIRO (RUS) Christina CARREIRA/ Anthony PONOMARENKO (USA)


Rostelecom Cup 19. bis 21. November


Frauen: Olga MIKUTINA (AUT), Ekaterina RYABOVA (AZE), Loena HENDRICKX (BEL), Madeline SCHIZAS (CAN), Eva-Lotta KIIBUS (EST), Rino MATSUIKE (JPN), Elizabet TURSYNBAEVA (KAZ), Ekaterina KURAKOVA (POL), Elizaveta TUKTAMYSHEVA (RUS), Kamila VALIEVA (RUS), TBA (RUS), Mariah BELL (USA)


Männer: Roman SADOVSKY (CAN), Michal BREZINA (CZE), Morisi KVITELASHVILI (GEO), Matteo RIZZO (ITA), Yuzuru HANYU (JPN), Keiji TANAKA (JPN), Kazuki TOMONO (JPN), Mikhail KOLYADA (RUS), Evgeni SEMENENKO (RUS), TBA (RUS), Maxim NAUMOV (USA), Camden PULKINEN (USA)


Paare: Miriam ZIEGLER / Severin KIEFER (AUT), Kirsten MOORE-TOWERS/ Michael MARINARO (CAN), Annika HOCKE / Robert KUNKEL (GER) Nicole DELLA MONICA / Matteo GUARISE (ITA), Anastasia MISHINA / Aleksandr GALLIAMOV (RUS), Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN (RUS), TBA (RUS) Audrey LU / Misha MITROFANOV (USA)


Eistanz: Laurence FOURNIER BEAUDRY / Nikolaj SORENSEN (CAN), Adelina GALYAVIEVA / Louis THAURON (FRA), Maria KAZAKOVA / Georgy REVIYA (GEO) Charlene GUIGNARD/ Marco FABBRI (ITA), Natalia KALISZEK / Maksym SPODYRIEV (POL), Victoria SINITSINA / Nikita KATSALAPOV (RUS) Anastasia SKOPTCOVA/ Kirill ALESHIN (RUS), TBA (RUS), Sara HURTADO / Kirill KHALIAVIN (ESP), Kaitlin HAWAYEK / Jean-Luc BAKER (USA)

Antworten 4

  • Könnte mir durchaus vorstellen das Brezina von seinem Verband gebeten wurde noch ein Jährchen dranzuhängen. Wer sollte sonst die tschechischen Farben in Bejing vertreten?

  • Sports.ru geht mir auf den Geist, dauernd irgendwas mit Medvedeva oder Zagitova, vor allem von letzterer die niedlichsten Bilder. Das sollen Sportnachrichten sein von aktiven Sportlern ? Das ist ein Kanal für die russischen stars, vor allem Zagitova -Liebling.

    Das Aktuellste ist ein podcast, ob Medvedeva und Zagitova für eine andere Nation starten sollten, damit man sie nochmal im Wettkampf sieht.

    Innerhalb der russischen Mannschaft ist sportlich gesehen der Brei um die beiden nicht mal mehr heiss. Warum schon wieder so eine aufgewärmte Formulierung ? Das ist keine insider Information, das ist allen klar, die keine Medvedeva/Zagitova - Brille aufhaben. Nehme Bezug auf das hier:


    Unter Punkt 6, Artikel von heute:


    Alina Zagitova und Evgenia Medvedeva sind für die Grand-Prix-Serie in der Saison 2021/22 nicht angekündigt . Glaubt man den Insider-Informationen, dann werden sie das Turnier definitiv verpassen.



  • Ich denke, die brauchen die Namen Zagitowa und Medwedew nur als Zugpferd bzw. für die Quote, wie man Gladiatoren ankündigt. Alles nur Schaum. Was ich interessant bei den Paaren finde, ist, das wenjing Sui/Cong Han Ende Oktober in Kanada antreten und eine Woche später in China. Das ist ja man mehr als sportlich. Vielleicht wollen sie sich danach in Ruhe auf olympia vorbereiten. Hoffentlich bleiben sie verletzungsfrei. Ich bin ein absoluter Fan von den beiden. 🙏👍

  • Was ich interessant bei den Paaren finde, ist, das wenjing Sui/Cong Han Ende Oktober in Kanada antreten und eine Woche später in China. Das ist ja man mehr als sportlich. Vielleicht wollen sie sich danach in Ruhe auf olympia vorbereiten.

    Ich glaube, das können die sich nicht aussuchen.


    Ob die Kanadier diesen GP wirklich durchführen? Bis jetzt haben sie jeden Wettbewerb wegen Covid-19 abgesagt. Wenn dann die Inzidenzen wieder hoch gehen, in einigen Ländern jetzt schon, da bin ich mal gespannt. Die Chinesen können auch strikte Quarantäneregeln erlassen, wenn sie das für nötig befinden.

  • Diskutieren Sie mit!