2021 Cranberry Cup International und 2021 Lake Placid Ice Dance International - Vorschau

In genau neun Tagen beginnt mit dem Cranberry Cup International und dem Lake Placid Ice Dance International die Saison 21/22. Erfreulicherweise haben die Wettbewerbe eine gute Besetzung gefunden, werden weltweit live übertragen und finden vor Zuschauern statt. Aufgrund der Zeitverschiebung finden die Wettbewerbe vom späten Nachmittag unserer Zeit bis in die Nacht hinein statt. Die genauen Übertragungstermine werden in den nächsten Stunden in den Kalender eingepflegt.


Bei den Frauen haben unter anderem Mariah Bell, Alysa Liu und Bradie Tennell gemeldet. Noch nicht bestätigt ist die Teilnahme von Gracie Gold. Aus dem Feld der Herren ragen Vincent Zhou, Alexei Bychenko, Camden Pulkinen, Jimmy Ma, Maxim Naumov und Yaroslav Paniot heraus. Auch im Paarlauf haben sich einige bekannte Namen eingefunden: Alexa Knierim/Brandon Frazier, Ashley Cain-Gribble/Timothy Leduc, Chelsea Liu/Danny O’Shea, Evgenia Tarasova/Vladimir Morozov und Audrey Lu/Misha Mitrofanov stehen in der Meldeliste.

Im Eistanz gibt es noch keine Namen. Es ist aber von einer ähnlich starken Startliste wie in den anderen drei Kategorien auszugehen.

Antworten 5

  • Hm, Gracie Gold, ob sie bis zum Äussersten kämpft ? Ihr geheimer Traum ist ja nochmal eine Olympiateilnahme.

    Weiss jemand ob Bychenko, besser gesagt Israel, schon einen Startplatz für Olympia hat ?

    Obwohl Zhou schon längst für mich klar derjenige ist der zur Nebelhorn geschickt wird um den dritten US- Startplatz zu erlangen: Denke dass Zhou nochmal startet, um sich Wettkampfhärte zu erwerben und um eine Rechtfertigung für den USVerband zu geben, ihn nominiert zu haben für die Nebelhorn.

  • Bychenko war bei der WM auf Platz 24, was dort für den letzten Startplatz bei Olympia gereicht hat.

  • Ich bin gespannt auf Knierim/Frazer und auf Tarasova/Morozov. Alexa hat sehr große Strahlkraft. (Finde ich) und mit Brandon lief es schon mehr als ordentlich. Und ich glaube noch immer daran, dass Jewgenia und Wlademir der grosse Wurf gelingt, künstlerisch und choreographisch. Ihre Kür "Te amo" bei skate Amerika 2019 war für mich grandios. Die Musikwahl (sehr eigenwillige Version des Originaltitels) war mutig und sehr gut interpretiert. (Einfach nochmal ansehen). Das war ein großer Schritt nach vorn. Leider nur ein kleiner Ausflug. Aber ich gebe nicht auf, an sie zu glauben.

  • Bradie Tennell hat zurückgezogen. Gracie Gold scheint beim Cranberry Cup zu starten.


    Beim Lake Placid Ice Dance International wollen Jennifer Janse van Rensburg und Benjamin Steffan aus Deutschland laufen.


    Teilnehmer

  • Eine weitere Absage beim Cranberry Cup:


    Ashley Cain-Gribble und Timothy LeDuc können nicht starten. Grund ist, dass Ashley positiv auf Corona getestet wurde.


    Ashley Cain-Gribble auf Instagram: „Hey everyone, it makes me so sad to say that Timothy and I will be withdrawing from Cranberry Cup because I have tested positive for Covid.…“

  • Diskutieren Sie mit!