ISU Grand Prix of Figure Skating - Guaranteed Rate Skate America: Die Frauen

Bei den Frauen sind alle zwölf Startplätze besetzt. Und das sind die Teilnehmerinnen.


Satoko MIYAHARA (23) aus Japan: Sie lief 14 Mal in der GP-Serie und ging dreimal als Siegerin vom Eis. Viermal erreichte sie das Finale und wurde zweimal Zweite. Sie ist die Vierte der olympischen Spiele 2018. Fünfmal nahm sie an einer WM teil und war 2015 Vizeweltmeisterin. Zu den Four Continents schaffte sie es viermal. Sie gewann 2016 und war außerdem zweimal Zweite und einmal Dritte. Ihre Trainer sind Lee Barkell, Takeshi Honda, Yuka Sato. Die Choreografien kommen von Lori Nichol. Sie läuft im Kurzprogramm zu "Song for the Little Sparrow" by Charles Dumont & Michel Vaucaire, arranged by Abel Korzeniowski. In der Kür gibt es ein Medley aus der Oper "Tosca" von Giacomo Puccini.


Kaori SAKAMOTO (21) aus Japan: Sie steht vor ihrem achten Start in der GP-Serie. Ihren ersten und bisher einzigen Sieg landete sie bei der ISU GP NHK Trophy 2020. Sie erreichte einmal das Finale und wurde dort Vierte. Die war die Sechste der olympischen Spiele 2018. Bei zwei WM-Teilnahmen war der fünfte Platz 2019 das beste Resultat. Bei den Four Continents lief sie dreimal und gewann 2018. In dieser Saison war sie Zweite der Asian Open Figure Skating Trophy 2021. Ihre Trainer sind Sonoko Nakano, Mitsuko Graham, Sei Kawahara, ihre Choreograf Benoit Richaud. Sie läuft im Kurzprogramm zu "Now We Are Free" (from "Gladiator") by Lisa Gerrard, Hans Zimmer arranged by Cedric Tour und in der Kür zu "No More Fight Left In Me" by Imany, Armand Amar und "Tris" by Elilie Goulding, Junkie XL.


Yuhana YOKOI (21) aus Japan: Sie startet zum vierten Mal in der GP-Serie. Bisher ist der vierte Platz bei der ISU GP NHK Trophy 2019 ihr bestes Ergebnis. Das Finale erreichte sie bisher nicht. Mit Ausnahme dieser drei Wettbewerbe trat sie international nur noch zweimal im Seniorenbereich an. Ihre Trainer sind Yoriko Naruse, Miho Kawaume, die Choreografien kommen von Kenji Miyamoto. Im Kurzprogramm läuft sie zu "Malaguena" by Ernesto Lecuona, in der Kür zu einem Queen-Medley.


Yelim KIM (18) aus Korea: Sie war Siebte beim ISU GP Skate Canada International 2019, ihrem bisher einzigen GP-Start. Bei der WM 2021 war sie Elfte, bei ihren beiden EM-Starts belegte sie die Ränge sechs und acht. Sie trainiert mit Hea Sook Shin, Eun Hee Lee, ihre Choreografien kommen von Drew Meekins(SP), David Wilson(FS), Catarina Lindgren. Sie läuft im Kurzprogramm zu "Liebestraum" by Franz Liszt, performed by Josef Bulva und in der Kür zu "Violin Fantasy on Puccini's Turandot" by Vanessa Mae.


Young YOU (17) aus Korea: Sie lief bisher dreimal in der GP-Serie und war Dritte des ISU GP Skate Canada International 2019. Außerdem war sie Zweite der ISU Four Continents Championships 2020. Zweite wurde sie auch in dieser Saison beim 2021 Cranberry Cup International. Ihre Trainerin ist Tammy Gambill. Die Choreografien kommen von Tom Dickson (SP), Shae Lynn Bourne (FS). Im Kurzprogramm läuft sie zu "Whirling Winds" (The Leftovers soundtrack) by Ludovico Einaudi, in der Kür zu einem Medley aus "Les Miserables" by Claude Michel Schonberg, Alain Albert Boubill.


Ekaterina KURAKOVA (19) aus Polen: Sie steht vor ihrem Grand-Prix-Debüt: Bei der WM 2021 erreichte sie nicht das Finale. Bei der EM 2020 wurde sie immerhin Zehnte. In dieser Saison war sie jeweils Zweite der ISU CS Nebelhorn Trophy 2021 und der ISU CS Lombardia Trophy 2021. Ihre Trainer sind Lorenzo Magri, Angelina Turenko, die Choreografien kommen von Benoit Richaut. Im Kurzprogramm läuft sie zu "Steppe" by Rene Aubry in der Kür zu "Terry Theme" from Limelight performed by Lisa Batiashvili.


Kseniia SINITSYNA (17) aus Russland: Sie gibt hier ihr spätes Debüt im internationalen Seniorenbereich. Als Juniorin erklomm sie bei ihren drei GP-Starts alle drei Stufen des Treppchens. In ihrem einzigen Finale war sie genauso Vierte, wie bei ihrer einzigen Junioren-WM. Sie trainiert mit Svetlana Panova, Tatiana Moiseeva, I. Protasenia, die Choreografien kommen von Vera Arutunian (SP), Sergei Komolov, Maria Kazumova (FS). Sie läuft im Kurzprogramm zu "Lullaby" by Petr I. Tchaikovski und in der Kür zu "The Queen's Gambit" (soundtrack).


Alexandra TRUSOVA (17) aus Russland: Bisher lief sie dreimal in der GP-Serie und gewann zweimal. Einmal erreichte sie das Finale und wurde Dritte. Bei ihrer bisher einzigen WM wurde sie genauso Dritte, wie bei ihrer bisher einzigen EM. Sie gewann alle ihre vier Junior-GP-Starts. In den beien Finals wurde sie erste und zweite. Sie ist zweifache Weltmeisterin der Junioren. In dieser Saison gewann sie die 2021 U.S. International Figure Skating Classic. Ihre Trainer sind Eteri Tutberidze, Sergei Dudakov, Daniil Gleikhengauz, Georgi Pokhiliuk. Die Choreografien kommen von Eteri Tutberidze, Daniil Gleikhengauz. Im Kurzprogramm läuft sie zu einem Medley aus "Frida" by Elliot Goldenthal, in der Kür zu einem Medley aus "Cruella".


Daria USACHEVA (15) aus Russland: Sie gibt ihr internationales Debüt im Seniorenbereich. Als Juniorin war sie zweimal Zweite im Grand-Prix, in ihrem einzigen finale belegte sie den dritten Platz. Sie ist die Vizeweltmeisterin der Juniorinnen von 2020. Ihre Trainer sind Eteri Tutberidze, Sergei Dudakov. Für die Choreografien sorgte Daniil Gleikhengauz. Sie läuft im Kurzprogramm zu "Never Enough" (from "The Greatest Showman" soundtrack) performed by Loren Allred und in der Kür zu "Nessun Dorma" (from "Turandot") by Giacomo Puccini.


Starr ANDREWS (21) aus den USA: Fünfmal lief sie bisher in der GP-Serie. Ihr bestes Ergebnis bisher war der fünfte Rang beim ISU GP Internationaux de France 2019. Einmal lief sie bisher bei den Four Continents und belegte 2018 den siebten Rang. In dieser Saison war sie Fünfte der ISU CS Autumn Classic International 2021. zu ijren aktuellen Trainern, Choreografen und zu ihrer Musikauswahl gibt es leider noch nicht.


Amber GLENN (21) aus den USA: Bisher absolvierte sie vier Starts in der GP-Serie. Bestes Ergebnis war der fünfte Platz beim ISU GP 2020 Guaranteed Rate Skate America. Sie war Neunte der Four Continents 2020. Ihre Trainer sind Peter Cain, Darlene Cain, Misha Ge sorgte für die Choreografien- Sie läuft im Kurzprogramm zu "Circles" by Greta Svabo Bech, arranged by Misha Ge und "Experience" by Ludovico Einaudi, arranged by Misha Ge, in der Kür zu "Rain In Your Black Eyes" by Ezio Bosso, arranged by Misha Ge.


Audrey SHIN (17) aus den USA: Sie läuft zum zweiten Mal in der GP-Serie, nach dem sie an gleicher Stelle vor einem Jahr Dritte war. In dieser Saison war sie Dritte der ISU CS Lombardia Trophy 2021 und Vierte des 2021 Cranberry Cup International. Sie trainiert mit Tammy Gambill, ihre Choreografien kommen von Drew Meekins. Im Kurzprogramm läuft sie zu "The Giving" by Michael W. Smith und in der Kür zu "Piano Sonata No. 14 in C-Sharp Minor, "Moonlight" by Ludwig van Beethoven.


Das Kurzprogramm der Frauen beginnt am Sontag um 00:19 Uhr MESZ, die Kür am Sonntagabend um 22:02 Uhr MESZ. Beide Wettbewerbe werden live im Eurosportplayer und im ISU-Stream übertragen.