ISU Grand Prix of Figure Skating - Internationaux de France: Doppelsieg für russische Paare

Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII aus Russland waren die Favoriten in diesem Wettbewerb und gewannen ihn dann auch mit 216.96 Punkten. Aleksandra sprang den Toeloop inmitten ihrer Dreier-Kombination nur einfach und hatte dann auch Schwierigkeiten bei der Landung des dreifachen Wurfrittbergers. Sie holten sich dennoch klar ihren vierten Grand-Prix-Sieg. In der Vorschau heute morgen wurde die Frage gestellt, ob Iuliia ARTEMEVA / Mikhail NAZARYCHEV in der Lage sein würden, dem Ansturm der nordamerikanischen Paare stand zu halten. Diese Frage kann mit einem klaren Ja beantwortet werden. Einzig der von Iuliia nur doppelt gesprungene Salchow war ein Schwachpunkt in ihrer Kür. Mit 205.15 Punkten wurden sie Zweite. Die zweite Frage heute morgen war die, ob die Nordamerikaner überhaupt in der Lage sein würden, Druck aufzubauen. Waren sie nicht. Bei Alexa KNIERIM / Brandon FRAZIER aus den USA sorgte ein Sturz von Brandon für größere Abzüge. Er stürzte bei einem unterrotierten dreifachen Toeloop, der der Auftakt einer Kombination sein sollte. Mit 201.69 Punkten wurden sie Dritte.

Vanessa JAMES / Eric RADFORD aus Kanada begannen stark, dann gab es aber bei einer Pirouette und einer abgebrochenen Hebung zweimal 0 Punkte. Die erzielten 196.43 Punkten reichten noch für Platz vier. Fünfte wurden Rebecca GHILARDI / Filippo AMBROSINI aus Italien (176.19) , Sechste die Ungarn Ioulia CHTCHETININA / Mark MAGYAR (152.76).


Ergebnis der Kür

Judges Scores

Endergebnis


Die Kür in voller Länge


Die Einzelvideos folgen in Kürze