ISU Grand Prix of Figure Skating - Rostelecom Cup: Die Paare

Die Lage: Drei Paare haben sich bereits fest für das Finale qualifiziert: Wenjing Sui / Cong Han, Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov und Aleksandra Boikova / Dmitrii Kozlovskii. Drei weitere Paare greifen in Sochi nach den Ticket. Riku Miura / Ryuichi Kihara warten zu Hause auf deren Ergebnisse. Den Siegern der NHK-Trophy Anastasia Mishina / Aleksandr Galliamov reicht bereits ein vierter Platz für die Teilnahme am Finale. Den Zweiten des Skate Canada Daria Pavliuchenko / Denis Khodykin reicht ein dritter Platz. Dann benötigen sie aber mindestens 224.55 Punkte. Ein Ergebnis, dass sie bisher nicht annähernd erreicht haben. Bleiben noch die Vierten des Italien-GP Nicole Della Monica / Matteo Guarise. Sie erreichen nur mit einem Sieg das Finale.
Von besonderem Interesse ist diesmal auch das späte Saisondebüt der Österreicher Miriam Ziegler / Severin Kiefer.


Die Teilnehmer


Miriam ZIEGLER (27) / Severin KIEFER (31) aus Österreich: Bisher liefen sie zwölfmal in der GP-Serie und waren dreimal Vierte. Sie waren Teilnehmer der olympischen Spiele 2014 und 2018. Siebenmal liefen sie bei einer WM und wurden 2019 Zehnte. Sechsmal traten sie bei einer EM an und belegten 2020 den sechsten Rang. Ihre Trainer sind Knut Schubert, Julia Kiefer, ihre Choreografen Mark Pillay, John Zimmerman, Silvia Fontana. Sie laufen im Kurzprogramm zu "All I Want" by Kodaline arranged by Maxime Rodriguez sowie in der Kür zu "Broken" by Patrick Watson arranged by Maxime Rodriguez und "Another" Love by Tom Odell. Ihr Heimatverein ist die Eisunion Salzburg.


Kirsten MOORE-TOWERS (29) / Michael MARINARO (29) aus Kanada: Bisher liefen sie elfmal in der Grand-Prix-Serie. Die beiden zweiten Plätze 2019 waren ihre besten Ergebnisse. Damit erreichten sie das Finale 2019, wo sie Fünfte wurden. Sie waren die elften der olympischen Spiele 2018. Bei vier WM-Teilnahmen waren zwei sechste Plätze ihr bestes Resultat. Viermal waren sie auch bei den Four Continents dabei und 2019 Zweite, In dieser Saison waren sie Achte der ISU CS Finlandia Trophy 2021, Espoo. Leider gibt es noch keine aktuellen Angaben zu ihren Trainern und den gewählten Musiken.


Ioulia CHTCHETININA (25) / Mark MAGYAR (21) aus Ungarn: Sie starten zum dritten Mal in der GP-Serie und waren Sechste des ISU GP Internationaux de France 2021. Bei der WM 2021 belegten sie den 14. und bei der EM 2020 den zehnten Platz. In dieser Saison waren sie Dritte der Budapest Trophy und Achte der Denis Ten Memorial Challenge. Ihr Trainer und Choreograf ist Dmitri Savin. Im Kurzprogramm laufen sie zu "Cant Pretend" by Tom Odell und in der Kür zu "Dust In The Wind" by Kerry Livgren, perf. by Kansas.


Nicole DELLA MONICA (32) / Matteo GUARISE (33) aus Italien: Sie liefen bisher bei 15 Grand Prix und waren zweimal Zweite. Einmal standen sie im Finale und wurden Fünfte. Sie nahmen zweimal an olympischen Spielen teil und belegten 2014 den zehnten Platz. Neunmal waren sie bei einer Weltmeisterschaft dabei und belegten 2018 den fünften Platz. Bei einer Europameisterschaften waren sie achtmal dabei und wurden zuletzt zweimal Zweite. Sie sind sechsfache italienische Meister. Ihre Trainerin ist Cristina Mauri. Die Choreografien kommen von Valter Rizzo, Barbara Melica. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Let It Be" from Across The Universe soundtrack by the Beatles, perf. by Timothy T. Mitchum, Carol Woods und in der Kür zu "Saturn" by Ryan O'Neal, perf. by Sleeping At Last.


Iasmina KADYROVA (17) / Ivan BALCHENKO (22) aus Russland: Bisher liefen sie einmal in der GP-Serie. Er war Vierter des ISU GP Rostelecom Cup 2020. In dieser Saison waren sie Dritte des Denis Ten Memorial Challenge 2021 und Dritte des ISU CS Warsaw Cup 2021. Ihre Trainer sind Artur Minchuk, Tamara Moskvina. Die Choreografien kommen von Nikolai Moroshkin. Im Kurzprogramm laufen sie zu "Bolero For Violin And Orchestra" by Vanessa Mae und in der Kür zu "Aladdin" (soundtrack) by Alan Menken.


Anastasia MISHINA (20) / Aleksandr GALLIAMOV (22) aus Russland: Insgesamt waren sie viermal in der GP-Serie dabei dabei und gewannen zweimal. Einmal erreichten sie das Finale und wurden Dritte. Sie sind die aktuellen Weltmeister und gewannen 2019 auch die Junioren-WM. In dieser Saison gewannen sie die ISU CS Finlandia Trophy. Ihre Trainer sind Tamara Moskvina, Artur Minchuk, Nikolai Moroshkin. Die Choreografien kommen von Nikolai Morozov, Nikolai Moroshkin. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Variations on the ballet Esmeralda" by Cesare Pugni, arranged by Alexander Goldshtein und in der Kür zu einem Medley von Georgi Sviridov.


Daria PAVLIUCHENKO (18) / Denis KHODYKIN (22) aus Russland: Sie starten bereits zum sechsten Mal in der GP-Serie und waren je dreimal Zweite. Damit schafften sie es zweimal in das Finale, wo sie jeweils Sechste wurden. Zweimal starteten sie bei einer Europameisterschaft und belegten 2020 den dritten Platz. Sie sind die Junioren-Weltmeister von 2018. Sie trainieren bei Sergei Rosliakov, Sergei Dobroskokov. Ihre Choreografien kommen von Betina Popova, Alexander Zhulin, Y. Tyukin. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Be Italian" (from "Nine") by Fergie und in der Kür zu "Black Swan" (soundtrack) by Clint Mansell.


Audrey LU (19) / Misha MITROFANOV (24) aus den USA: Bisher liefen sie fünfmal in der GP-Serie. Ihr bestes Resultat war der dritte Platz beim ISU GP 2020 Guaranteed Rate Skate America. n dieser Saison waren sie Sechte des Cranberry Cup International und Dritte der John Nicks Pairs Challenge at Middle Atlantics. Ihr Trainer ist Aleksey Letov. Die Choreografien kommen von Olga Ganicheva, Adam Blake, Evgeni Nemirovski. Im Kurzprogramm laufen sie zu "Toxic - Survivor Remix" by 2WEI, TMS remix und in der Kür zu "Ancient Lands" by Ronan Hardiman.


Das Kurzprogramm beginnt am Freitag um 16 Uhr und die Kür am Sonnabend um 15:30 Uhr. Die Wettbewerbe werden im Eurosportplayer und auf dem ISU Channel live übertragen.