ISU European Figure Skating Championships 2022: Die Paare

Mit 25 Duos ist der Paarlauf-Wettbewerb stark besetzt. Eine erfreuliche Entwicklung, denn das war in der Vergangenheit nicht immer so. Hier die vermeintlichen Favoriten und die Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum.


Miriam ZIEGLER (27) / Severin KIEFER (31) aus Österreich: Sechsmal traten sie bei einer EM an und belegten 2020 den sechsten Rang. Sie waren Teilnehmer der olympischen Spiele 2014 und 2018. Siebenmal liefen sie bei einer WM und wurden 2019 Zehnte.. Bisher liefen sie 13 Mal in der GP-Serie und waren dreimal Vierte. Sie waren sieben Mal Landesmeister in Österreich. Ihre Trainer sind Knut Schubert, Julia Kiefer, ihre Choreografen Mark Pillay, John Zimmerman, Silvia Fontana. Sie laufen im Kurzprogramm zu "All I Want" by Kodaline arranged by Maxime Rodriguez sowie in der Kür zu "Broken" by Patrick Watson arranged by Maxime Rodriguez und "Another" Love by Tom Odell. Ihr Heimatverein ist die Eisunion Salzburg.


Laura BARQUERO (20) / Marco ZANDRON (23) aus Spanien: Das gerade neu gebildete Paar bestreitet mit der EM seinen ersten großen Wettbewerb. In dieser Saison waren sie Zweite der ISU CS Nebelhorn Trophy 2021, Sechste der ISU CS Finlandia Trophy 2021 und Achte des ISU CS Warschau Cup 2021. Sie sind die aktuellen spanischen Meister. Sie trainieren mit Barbara Luoni, Luca Dematte, ihre Choreografien kommen von Raffaella Cazzaniga, Prisca Picano, Corrado Giordani. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Dawn of Faith" by Eternal Eclipse und in der Kür zu "Awakening" by Andy Quin, "Imagine" by John Lennon performed by Boyce Avenue und "Imagine" by John Lennon performed by David Arnold and The Royal Philharmonic Pop Orchestra.


Minerva Fabienne HASE (22) / Nolan SEEGERT (29) aus Deutschland: Bei Europameisterschaften waren sie viermal dabei und erreichten hier die Ränge fünf und sechs. Sie nahmen zweimal an einer WM teil, mit Rang 13 als bestem Ergebnis. Sie liefen sechsmal in der GP-Serie. Ihr bestes Ergebnis erzielten sie als Dritte des ISU GP Rostelecom Cup 2019. In dieser Saison waren sie Fünfte und Siebte. Außerdem gewannen sie die ISU CS Nebelhorn Trophy 2021, gleichzeitig ihr erster Sieg in der Challenger Series und waren Siebte der ISU CS Finlandia Trophy 2021. Sie sind dreifache deutsche Meister. Ihr Trainer ist Dmitri Savin, die Choreografien kommen von Mark Pillay, Rostislav Sinicyn . Sie laufen im Kurzprogramm zu "You Are the Reason" (Duet Version) by Calcum Scott, Leona Lewis und in der Kür zu "People Help The People" by Birdy. Minerva läuft für den BSV 92 Berlin, Nolan für den SC Berlin.


Annika HOCKE (21) / Robert KUNKEL (22) aus Deutschland: Bei ihrer ersten EM wurden sie 2020 Siebte. Bei der Weltmeisterschaft 2021 belegten sie den 13. Platz, In dieser Saison waren sie Vierte der ISU CS Nebelhorn Trophy und belegten bei der ISU CS Finlandia Trophy den elften Rang. Ihre Trainer sind Rico Rex, Knut Schubert, Dmitri Savin, Alexander König, die Choreografen Anna Cappellini, Luca Lanotte, Joti Polizoakes. Im Kurzprogramm laufen sie zu "Lay All Your Love On Me" by ABBA und "Voulez-Vous" by ABBA, in der Kür zu "The Other Side" by Ruelle. Ihr Heimatverein ist der SC Charlottenburg.


Letizia ROSCHER (17) / Luis SCHUSTER (21) aus Deutschland: Das Paar lief bisher nur im Juniorenbereich. Mit einer Ausnahme: Beim ISU CS Warschau Cup 2021 belegten sie den 14. Platz und erreichten dort die von der ISU geforderte Mindestpunktzahl für einen EM-Start. Ihre Trainer sind Monika Scheibe, Ingo Steuer, die Choreografien kommen von Stephanie Schneider, Susan Fichtelmann. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Joke's On You" (Joker soundtrack) by Charlotte Lawrence, Daniel Pemberton und in der Kür zu "Experience" by Ludovico Einaudi und "Every Ending Is a Chance" by Claire Marigold Wyndham, Adrianne Elaine Gonzalez. Das Paar läuft für den Chemnitzer EC.


Ioulia CHTCHETININA (26) / Mark MAGYAR (21) aus Ungarn: Bei der EM 2020 belegten sie den zehnten Platz. Bei der WM 2021 belegten sie den 14. Rang. Sie liefen dreimal in der GP-Serie und waren in dieser Saison zweimal Sechste.. In dieser Saison waren sie Dritte der Budapest Trophy und Achte der Denis Ten Memorial Challenge. Ihr Trainer und Choreograf ist Dmitri Savin. Im Kurzprogramm laufen sie zu "Cant Pretend" by Tom Odell und in der Kür zu "Dust In The Wind" by Kerry Livgren, perf. by Kansas.


Nicole DELLA MONICA (32) / Matteo GUARISE (33) aus Italien: Bei einer Europameisterschaften waren sie achtmal dabei und wurden zuletzt zweimal Zweite. Sie nahmen zweimal an olympischen Spielen teil und belegten 2014 den zehnten Platz. Neunmal waren sie bei einer Weltmeisterschaft dabei und belegten 2018 den fünften Platz. Sie liefen bisher 16 mal im Grand Prix und waren zweimal Zweite. Einmal standen sie im Finale und wurden Fünfte. In dieser Saison belegten sie in der Grand-Prix-Serie die Plätze vier und sieben. Außerdem gewannen sie die Lombardia Trophy 2021. Sie sind siebenfache italienische Meister. Ihre Trainerin ist Cristina Mauri. Die Choreografien kommen von Valter Rizzo, Barbara Melica. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Let It Be" from Across The Universe soundtrack by the Beatles, perf. by Timothy T. Mitchum, Carol Woods und in der Kür zu zu einem Soundtrack aus "Moulin Rouge".


Rebecca GHILARDI (22) / Filippo AMBROSINI (28) aus Italien: Bei drei Europameisterschaftsstart war der achte Platz 2020 das beste Resultat.. Zweimal nahmen sie bisher auch an einer Weltmeisterschaft teil.. Bisher liefen sie viermal in der GP-Serie. Ihre besten Ergebnisse waren die fünften Plätze in dieser Saison. Außerdem waren sie Dritte der Lombardia Trophy und Vierte der Budapest Trophy. Sie trainieren bei Franca Bianconi, Rosanna Murante. Ihr Choreograf ist Corrado Giordani. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Mambo Italiano" performed by Bette Midler, Luca Longobardi und in der Kür zu "Grande Amore" by Il Volo. und "Letters" by Abel Korzeniowski.


Aleksandra BOIKOVA (19) / Dmitrii KOZLOVSKII (22) aus Russland: Bei ihren beiden EM-Teilnahmen belegten sie die Plätze eins und drei. Bei zwei WM-Starts wurden sie 2021 Dritte. Sie liefen sieben Mal in der GP-Serie und gewannen vier Mal. Sie erreichten einmal das Finale und wurden Vierte. Bisher waren sie einmal russische Meister. Sie trainieren bei Artur Minchuk, Tamara Moskvina. Ihr Choreograf ist Nikolai Morozov. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Swan Lake" by Petr I. Tchaikovski und in der Kür zu "Malaguena" by Ernesto Lecuona..


Anastasia MISHINA (20) / Aleksandr GALLIAMOV (22) aus Russland: Sie starten zum ersten Mal bei einer EM: Sie sind die aktuellen Weltmeister und gewannen 2019 auch die Junioren-WM. Insgesamt waren sie fünfmal in der GP-Serie dabei dabei und gewannen dreimal, darunter ihre beiden Auftritte in dieser Saison. Einmal erreichten sie das Finale und wurden Dritte. In dieser Saison gewannen sie außerdem die ISU CS Finlandia Trophy. Sie sind die aktuellen russischen Meister. Ihre Trainer sind Tamara Moskvina, Artur Minchuk, Nikolai Moroshkin. Die Choreografien kommen von Nikolai Morozov, Nikolai Moroshkin. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Variations on the ballet Esmeralda" by Cesare Pugni, arranged by Alexander Goldshtein und in der Kür zu einem Medley von Georgi Sviridov.


Evgenia TARASOVA (27) / Vladimir MOROZOV (29) aus Russland: Bei ihren bisherigen Europameisterschaften waren sie je zweimal Erste, Zweite und Dritte. Sie waren Vierte der olympischen Spiele 2018, zweimal Vizeweltmeister und einmal WM-Dritte. Bisher absolvierten sie 14 Starts in der GP-Serie. Sie gewannen fünfmal, waren fünfmal Zweite und dreimal Dritte. Dreimal standen sie im Finale und gewannen 2016. In dieser Saison waren sie Erste und Zweite in der GP-Serie, waren Zweite der Finlandia Trophy und gewannen den ISU CS Warschau Cup 2021. Sie sind dreifache Meister Russlands. Ihre Trainer sind Eteri Tutberidze, Maxim Trankov, ihr Choreograf: Daniil Gleikhengauz. Sie laufen im Kurzprogramm zu "Metamorphosis Two" by Philip Glass und "Experience" by Ludovico Einaudi sowie in der Kür zu "Lighthouse" by Patrick Watson.


Jessica PFUND (23 / sie wird am Sonntag 24) / Joshua SANTILLAN (29) aus der Schweiz: Bisher waren sie noch bei keiner der großen Meisterschaften am Start. Zweimal liefen sie in der Grand-Prix-Serie und waren beide Male Achte. In dieser Saison waren sie Sechste der ISU CS Autumn Classic International 2021. und Achte des 2021 Cranberry Cup International. Sie sind die aktuellen Schweizer Meister. Es gibt keinerlei Informationen zu ihren Trainern, Choreografen und Musiken.


Das Kurzprogramm startet am Mittwoch um 17:45 Uhr. Folgende Übertragungen sind geplant: Der Eurosportplayer und der ISU-Livestream (voraussichtlich in Deutschland gesperrt) übertragen bereits ab 17 Uhr und zeigen damit auch die Eröffnungszeremonie. Eurosport 2 überträgt ab 17:45 Uhr. Die Übertragung auf RSI La 2 beginnt um 19:50 Uhr.

Die Kür wird am Donnerstag ab 18:00 Uhr gelaufen. Hier sind die folgenden Übertragungen vorgesehen. Der Eurosportplayer und der ISU-Livestream (voraussichtlich in Deutschland gesperrt) übertragen live. Eurosport 2 überträgt ab 18 Uhr live.

Angegeben sind nur Live-Übertragungen. Die Termine der Aufzeichnungen findet ihr in unserem Kalender (Anmeldung erforderlich). Bitte beachtet: Die Übertragungszeiten sind lebende Wesen und unterliegen ständigen Veränderungen. Nach Möglichkeit werden die im Blog genannten Zeiten ständig aktualisiert.