Weltmeisterschaft 2022: Knierim / Frazier knapp in Front

Die Paarlauf - Konkurrenz litt noch mehr unter den Sperren und Ausfällen, als der Wettbewerb der Frauen. Dafür hatten die Paare mehr Zuschauer. Sie lockten 5.500 Besucher in die Süd de France Arena. Bei den Frauen waren es sogar nur 3.000.

Von den 14 gestarteten Paaren, blieben am Ende nur zwei fehlerlos. Eines davon waren Alexa Knierim / Brandon Frazier aus den USA. Sie führen nach dem Kurzprogramm mit 76.88 Punkten. Zweite sind ihre Landsleute Ashley Caine Gribbel / Timothy Le Duc mit 75.85 Punkten. Angesichts des Patzer von Ashley beim dreifachen Rittberger scheint mir der Abstand zu klein zu sein. Den dritten Platz belegen die Japaner Riku MIURA / Ryuichi KIHARA mit 71.58 Punkten. Hier gab es viele Abzüge für den dreifachen Wurflutz.

Das zweite fehlerlose Paar des Abends waren die Georgier Karina SAFINA / Luka BERULAVA. Sie sind mit 67.36 Punkten Vierte. Vanessa JAMES/Eric Radford aus Kanada erhielten zweimal spürbare Abzüge und auffällig niedrige GOE. Die erzielten 66.54 Punkte reichten zum fünften Platz. Minerva Fabienne HASE / Nolan SEEGERT scheint es im Vergleich zur Konkurrenz an Ausstrahlung zu fehlen. Das fiel schon bei der Vorstellung der vorletzten Gruppe auf. Für das deutsche Paar gab es nur Höflichkeitsapplaus. Daran änderte sich auch nach ihrem eigentlich schönen und praktischen fehlerfreien Programm nichts. Irgendwie wollte der Funke nicht überspringen. Sie wurden Sechste mit 66.29 Punkten.

Die Österreicher Miriam Ziegler / Severin Kiefer beendeten das letzte Kurzprogramm ihrer Laufbahn mit 60.79 Punkten auf dem siebten Platz und wirkten schon etwas ratlos über diese Punktzahl.

Die Ukrainer Sofia HOLICHENKO / Artem DARENSKYI zogen sich nach dem Kurzprogramm aus dem Wettbewerb zurück, so dass morgen nur noch 13 Paare zur Kür antreten werden.


Ergebnis des Kurzprogramms

Judges Scores