ISU verlängert Ausschluss von Russland und Weißrussland

Der ISU-Rat hat den Ausschluss von Russland und Weißrussland auf unbestimmte Zeit verlängert. Russland darf in der kommenden Saison auch nicht den Rostelecom-Cup austragen. Die ISU verweist darauf, dass es sich dabei um keine Sanktionen und keine Bestrafung handele, sondern um eine Schutzmaßnahme. Auch solle damit die Integrität der Wettbewerbe gesichert werden. Welche Integrität allerdings eine EM und eine WM und eine Grand Prix Serie ohne die besten Läuferinnen und Läufer haben soll, erschließt sich mir nicht.

Wir haben jedenfalls heute unsere Unterkunft in Turin storniert. Noch einen zweitklassigen Wettbewerb tun wir uns nicht an.