Presseschau vom 06. Juni 2022

ISU-Kongress lehnt Ausschluss von russischen Kandidaten ab


Neben der Falschmeldung zu den ukrainischen Anträgen wird auch, wieder einmal, behauptet, die Anträge die Altersgrenze zu erhöhen, seien auf den "Skandal" um Valieva zurück zuführen, was natürlich ebenfalls Nonsens ist.


Wie eine Eiskunstläuferin im Gewichtheben ihre neue Leidenschaft fand


„Was ich von Sportlern verlange, ist eine Haltung“

Antworten 1

  • zu dem letzten verlinktem Artikel ( was ich von den Sportlern verlange ist eine Haltung):


    Ich selbst bin ja nur Fan, habe nie selbst Leistungssport gemacht. Aber mir fällt bei mir eben auf, dass ich im Eiskunstlauf gar nicht so sehr mit den deutschen Mitfieber. Bzw. dadurch, dass Eiskunstlauf ja auch viel mit dem künstlerischen Ausdruck zu tun hat es mir im Eiskunstlauf sehr leicht fällt auch mit Sportlern anderer Nationen mitzuzittern und mich für die zu freuen.

    Zum Vergleich, da ich auch gerne Biathlon und Ski Alpin gucke: dort sage ich mir nicht, dass Sportler X schöne Slalomschwünge etc macht und dort bin ich als Fan viel mehr auf die Deutschen fokussiert.


    Von daher stimme ich dem Artikel da nicht ganz zu, dass die Fans wegbleiben, wenn die Sportler des eigenen Landes wenig Erfolgreich sind. Ja, es gibt Sportarten, da ist das für mich schon auch relevant ( Biathlon, Ski Alpin) und es gibt Sportarten -wie Eiskunstlauf- die ich als Fan trotz wenig Erfolg der eigenen Sportler gerne und viel gucke, da schöne Programme zum genießen einfach Nationenübergreifend vorkommen.

  • Diskutieren Sie mit!