Japanische Meisterschaft 2023: Der erste Tag

Nahezu zeitgleich begannen heute die Meisterschaften Japans und Russland und dann beide auch noch mit dem Rhythm Dance. In Japan gewannen Kana Muramoto / Daisuke Takahashi den Rhythm Dance mit 77.70 Punkten und haben angesichts eines Vorsprungs von fast acht Punkten gute Chancen auf ihren ersten Titel. Die fünffachen Meister Misato Komatsubara / Takeru Komatsubara (Tim Koleto) haben mit 69.96 Punkten kaum noch Siegchancen. Mit 52.01 Punkten folgen Nicole Takahashi / Shiloh Judd auf dem dritten Rang.


Ergebnis des Rhythm Dance

Judges Scores


Bei den Frauen setzte sich Kaori Sakamoto nach dem Kurzprogramm mit 77.79 Punkten an die Spitze des Feldes. Die Titelverteidigerin erhielt lediglich für eine unklare kante beim dreifachen Lutz Abzüge. Ein nicht vollständig gedrehter dreifacher Toeloop in der Kombination warf Mai Mihara zurück, die mit 74.70 Punkten Dritte wurde. Etwas überraschend liegt Mone CHIBA mit 71.06 Punkten auf dem dritten Platz. Sie lief ihr Kurzprogramm ohne Fehler.

Auf dem vierten Platz folgt Mao Shimada mit 70.28 Punkten. gefolgt von Saki Miyake (66.29) und Aina Kawabe (64.51).


Ergebnis des Kurzprogramm

Judges Scores


Programm am 23. Dezember

07:30 Uhr Kurzprogramm der Paare (wahrscheinlich live)

08:22 Uhr Kurzprogramm der Männer (Gruppen vier und fünf ab ca. 11:22 Uhr live)

Antworten 4

  • Der chinesische stream übertrug mit kurzen Unterbrechungen während der Eiserneuerung zumindest die ersten 3 Gruppen der Frauen. Dann gab es für die 4+5. Gruppe einen russischen stream auf you tube,, den chinesischen und auch einen kostenlosen japanischen stream ( mit vpn). Schade, dass Japan es seinen fans so schwer macht.

    Die japanischen pay Angebote sind ein Wirrwar und einige laufen nicht mit chrome.

  • Was ist mit Wakaba Higuchi? Ist sie verletzt?

  • Sie hatte kurzfristig zurückgezogen. Warum genau ist noch nicht bekannt.

  • Danke für die Info!

    Hoffentlich ist mit ihr nichts Schlimmes...!

  • Diskutieren Sie mit!