Russische Meisterschaft 2023: Der erste Tag

Heute begannen die Wettbewerbe um die russischen Meistertitel des Jahres 2023. Im einleitenden Rhythm Dance gewannen Elizaveta KHUDAIBERDIEVA / Egor BAZIN recht deutlich mit 83.70 Punkten. Zweite wurden Elizaveta SHANAEVA / Pavel DROZD die 79.60 Punkte erhielten vor Elizaveta PASECHNIK / Maxim NEKRASOV (79.48).

Den vierten Platz belegten Sofia TYUTYUNINA / Andrey BAGIN mit 75.99 Punkten vor Irina KHAVRONINA / Dario CHIRISANO (75.27) und Alexandra PROKOPETS / Alexander VASKOVICH (71.22).


Ergebnis des Rhythm Dance

Judges Scores


Pjotr GUMENNIK hat bei den Männern mit 104.47 Punkten im Kurzprogramm die Führung übernommen. Er zeigte ein fehlerfreies Programm mit einem vierfachen Salchow und einem vierfachen Toeloop. Zweiter wurde Evgeny SEMENENKO. Auch er zeigte in einem fehlerlosen Programm den vierfachen Salchow und den vierfachen Toeloop und erhielt 99.15 Punkte. Mit 98.70 Punkten wurde Andrey MOZALEV Dritter. Sein vierfacher Salchow war nicht komplett gedreht.

Matvey VETLUGIN erhielt 97.58 Punkte und wurde Vierter. Von ihm sahen wir keinen Fehler. Einen kleinen Wackler in der Kombination leistete sich Alexander SAMARIN, der mit 96.57 Punkten Fünfter wurde. Artem KOVALEV machte keinen Fehler und belegte mit 96.49 Punkten den sechsten Rang.


Ergebnis des Kurzprogramms

Judges Scores


Den hochklassigen Paarlauf-Wettbewerb gewannen Anastasia MISHINA / Alexander GALLYAMOV mit 85.37 Punkten, knapp vor ihren ebenfalls fehlerfrei laufenden Trainingsgefährten Alexandra BOYKOVA / Dmitry KOZLOVSKY. Diese erhielten 84.32 Punkte. Nach einer kleinen Unsicherheit bei der Landung des dreifachen Wurfrittbergers wurdenEvgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV mit 81.23 Punkten Dritte. Auch Yasmina KADYROVA / Valery KOLESOV blieben fehlerlos. Als Vierte brachten sie es auf 76.68 Punkte. Fünfte wurden Ekaterina CHIKMAREVA / Matvey YANCHENKOV (76.34) und Natalia Khabibullina / Ilya KNYAZHUK Sechste (74,89).


Ergebnis des Kurzprogramms

Judges Scores


Der Tag in voller Länge


Wettbewerbe am 23. Dezember


07:30 Uhr Free Dance

10:15 Uhr Kür der Männer

13:25 Uhr Kurzprogramm der Frauen


Alle Wettbewerbe werden live übertragen.

Antworten 4

  • Mishina / Galliamov hatten nicht das Kurzprogramm vom vergangenen Jahr. Also ich fand das Kostüm schön. Es ist passend zur Musik, über die man sich natürlich streiten kann. Habe kürzlich ein Interview mit Tamara Moskwina gelesen, darin meinte sie ,es geht am Ende ums gewinnen. Und sie wählt die Musik, die zu den Läufern passt.

    Tarasova Morozov fand ich heute nicht so überzeugend wie den RGP Wettbewerben. Aber alles in allem war es hochklassiger Eiskunstlauf den wir heute sehen konnten. Die Jungs waren richtig gut drauf. Ich kann gar nicht sagen wer mir am Besten gefallen hat, Gummenik, Mozalev oder Semenenko......usw........ Ich denke das können wir bei der kommenden EM nicht sehen.

  • Diskussion zum Artikel Russische Meisterschaft 2023: Der erste Tag:

    Zitat
    Heute begannen die Wettbewerbe um die russischen Meistertitel des Jahres 2023. Im einleitenden Rhythm Dance gewannen Elizaveta KHUDAIBERDIEVA / Egor BAZIN [URL: ] recht deutlich mit 83.70 Punkten. Zweite wurden Elizaveta SHANAEVA / Pavel DROZD [URL: ] die 79.60 Punkte erhielten vor Elizaveta PASECHNIK / Maxim NEKRASOV [URL: ] (79.48).
    Den vierten Platz belegten Sofia…
  • Das war der erste richtige Paarlauf-Wettbewerb dieser Saison und eine echte Erholung nach all den unglaublich schwachen Grand-Prix-Wettbewerben. Kein einziger Sturz bei zwölf Paaren und überhaupt nur sechs Elemente mit Abzügen.

  • Da stimme ich voll zu!


    Endlich wieder hochklassiger Eiskunstlauf!


    Mishina/Galliamov gefielen mir sehr gut, finde ihr Programm genauso wie ihre vorherigen auch wieder sehr schön! Es passt hervorragend zu den Beiden. Muss doch nicht immer alles auf "modern" getrimmt sein, ist doch dann auch langweilig, wenn alle das selbe machen, oder?


    Freue mich auch richtig für Boikova/Kozlovski! Toll, dass sie in Form waren, obwohl ich dieses Programm auch nicht so gelungen finde, passt irgendwie nicht zu ihnen... War aber schon wesentlich besser gelaufen als am Anfang der Saison.

    Überhaupt ist mir um den Paarlauf wenigstens in Russland nicht bange!


    Die Männer haben sich ebenfalls ordentlich entwickelt! Das Gumennik führt, hätte ich nicht gedacht, ist aber toll! War ja spannend alles.

    Und die Damen kommen erst noch...!

  • Diskutieren Sie mit!