Japanische Meisterschaft 2023: Der zweite Tag

So richtig guten Sport gab es am heutigen zweiten Tag der japanischen Meisterschaften nicht zu sehen.


Im Paarlauf fehlten die Favoriten und die einzigen verbliebenen Teilnehmer Haruna MURAKAMI / Sumitada MORIGUCHI sind international nicht einmal Mittelklasse. Ihr einziges dreifaches Element, immerhin der Lutz, war nicht vollständig gedreht. Sie erhielten 54.21 Punkte.


Ergebnis des Kurzprogramms

Judges Scores


Die Männerkonkurrenz konnte die hohen Erwartungen ebenfalls nicht erfüllen. Dazu gab es zu viele Fehler. Eine der wenigen Ausnahmen war. Shōma Uno, der sein Programm fehlerfrei absolvierte und das Kurzprogramm mit 100,45 Punkten deutlich für sich entschieden. Er hat bereits 13 Punkte Vorsprung vor seinem ersten Verfolger, so dass die Frage nach dem Meister 2023 bereits beantwortet sein dürfte. Mit 87.69 Punkten wurde Koshiro Shimada Zweiter. Er bekam viele Abzüge für seinen vierfachen Salchow, außerdem war sein vierfacher Toeloop in der Kombination nicht vollständig gedreht. Sota Yamamoto sprang nur einen zweifachen Salchow und blieb damit ohne den geforderten Dreifachen. Mit 86.89 Punkten wurde er Dritter.

Kazuki Tomono erhielt als Vierter 85.43 Punkte. Er stürzte beim vierfachen Toeloop. .Shun Sato kam ebenfalls nicht ungeschoren durch sein Programm und stürzte beim dreifachen Axel. Mit 81.78 Punkten wurde er Fünfter. Yuma Kagiyama zeigte nur einen einfachen Axel, der folglich ohne Punkte blieb und erhielt Abzüge für die Kombination. Er ist Sechster mit 81.39 Punkten.


Ergebnis des Kurzprogramms

Judges Scores


Videos werden nach Möglichkeit nachgereicht.


Wettbewerbe am 24. Dezember


06:19 Uhr Free Dance

09:00 Uhr Kür der Frauen