Russische Meisterschaft 2023: Der dritte Tag

Mit zwei Entscheidungen wurden heute die russischen Meisterschaften 2023 fortgesetzt.


Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII holten sich mit 234.29 Punkten ihren zweiten Titel und kletterten vom zweiten auf den ersten Rang. Zweimal erhielten sie ganz leichte Abzüge und blieben ansonsten fehlerfrei. Zweite mit 233.88 Punkten wurden Anastasia MISHINA / Alexander GALLYAMOV, die nach dem Kurzprogramm noch führten. Ausschlaggebend war der Fehler beim dreifachen Salchow ganz zu Beginn. Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV konnten mit ihren jüngeren Rivalen nicht mithalten. Zu Beginn unterliefen ihnen bei drei der vier ersten Sprünge und Würfe Fehler, die nicht mehr auszubügeln waren. Ihre Punktzahl lautete 218.60.

Vierte wurden Yasmina KADYROVA / Valery KOLESOV (213.45), Ekaterina CHIKMAREVA / Matvey YANCHENKOV (211.44) und Natalia Khabibullina / Ilya KNYAZHUK (209.33).


Ergebnis der Kür

Judges Scores

Endergebnis


Bei den Frauen gewann überraschend Sofia AKATEVA mit 249.74 Punkten. Für sie war es ihr erster Senioren-Titel. Sie stürzte beim dreifachen Axel und der zweite ihrer beiden vierfachen Toeloop war nicht vollständig gedreht. Die große Favoritin Kamila VALIEVA musste sich mit 247.32 Punkten und dem zweiten Platz zufrieden geben. In der Kür zeigte sie zwei vierfache Toeloop. Mit 241.72 Punkten sicherte sich Elizaveta TUKTAMYSHEVA den dritten Platz. Sie sprang zwei saubere dreifache Axel.

Sofia MURAVIEVA stürzte beim ersten ihrer beiden dreifachen Axel und wurde mit 233.96 Punkten Vierte. Ein Sturz bei einem abgewerteten vierfachen Rittberger beendete frühzeitig die Medaillenhoffnungen von

Adelia PETROSYAN Da halfen ihr dann auch die beiden sauberen vierfachen Toeloop nicht mehr. Sie wurde Fünfte mit 235.72 Punkten. Rang sechs holte sich mit 217.39 Punkten Anastasia ZININA. Sie stürzte beim ersten ihrer beiden vierfachen Toeloop.


Ergebnis der Kür

Judges Scores

Endergebnis


Der Tag in voller Länge

Antworten 5

  • Endlich sind Boikova/Kozlovsky wieder ganz vorne! Bin schon lange Fan von ihnen, auch wenn mir Mishina/Galliamov trotzdem leid tun.


    Heute waren erstaunlich viele Fehler, auch bei den Damen, hatte den Eindruck, die Nervosität war sehr hoch.


    Eine Frage zu Kamila: Weiß jemand, ob sie so einen Hund hat wie der Anstecker an ihrer Jacke? Sah mir doch sehr nach (Zwerg)Spitz aus. Als Hundefan interessiert mich das sehr und als Spitz-Besitzer sowieso!

  • Gu Mo ...erst mal Schöne Weihnachten...also schau doch mal auf ihrer Facebook Seite, da ist so ein kleiner Wuschel. Zu den Paaren, finde die sind beide nahezu gleich gut, da kann man sich halt keinen Doppelsalchow erlauben wenn man gewinnen will..... :clap:

  • Danke dir für die Weihnachtswünsche und den Tipp! Habe grade mal bei Kamila nachgeguckt, ist wirklich ein Spitz!


    Ja, eigentlich sind die Paare beide gleich gut, minimale Unterschiede höchstens.

  • Und genau diese minimalen Unterschiede machen dann aus wer gewinnt.

    Ich hatte den Eindruck dass Tarasova/Morozov komplett überbewertet wurden. Soviele Fehler, da waren die 3 Paare dahinter techn. weitaus besser.

  • @ MI´s Fan Ich teile deinen Eindruck bezüglich Tarasova/Morosov. da konnte man nach der verkrachten 1. Hälfte ihrer Kür ( einzig der Twist war gelungen) nur staunen, wie mit hohen Komponenten das Paar auf den 3. Platz gehoben wurde. Da hätte meines Erachtens nach das auf den 4. Platz gesetzte Paar hingehört. Vielleicht hat da Tutberidse den Ausschlag gegeben.

  • Diskutieren Sie mit!