Advertisements

Home » Allgemein (Page 2)

Category Archives: Allgemein

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Rooster Cup 20. April 2018 – 22. April 2018 Patinoire Thierry Monier, 4 Place Charles de Gaulle, 92400 Courbevoie, Frankreich
  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

Grand Prix Finale: Die Kür der Herren

Beitrag verfasst von Katrin

Shoma Uno JPN hat die Kür gewonnen, aber es hat trotzdem rein rechnerisch nicht gereicht:
Nathan Chen USA ist mit 286, 51 Punkten der Sieger des GPF Nagoya mit 0, 5 Punkten Vorsprung vor Shoma Uno mit 286, 01 Punkten.
Das ist gar nichts. Das war Zufall.
Shoma stürzt bei seinem sonst sicheren 4f Rittberger. Und steht den 4 S. Der 3 A bekommt die GOE von 2, 86. Die 4 T Kombi reißt er auf.

(mehr …)

Advertisements

Grand Prix Finale: Das Kurzprogramm der Damen

Ein äußerst unterhaltsames und qualitativ hochwertiges Kurzprogramm durften wir bei den Damen bestaunen.

Die Vizeweltmeisterin von Helsinki, Kaitlyn Osmond, präsentierte ein nahezu fehlerfreies Programm und geht mit 77,04 Punkten in Führung. Lediglich für eine unsaubere Absprungkante beim dreifachen Lutz bekam sie leichte Abzüge.

(mehr …)

Junior GP Finale: Kurztanz

Im Kurztanz konnten sich gleich vier Teams über eine neue Saisonbestleistung freuen:

In Führung liegen Anastasia Skoptcova und Kirill Aleshin aus Russland mit einem starken Programm von 65.87 Punkten.
Platz zwei geht an die Bestplatzierten der GP-Serie: Christina Carreira und Anthony Ponomarenko aus den USA. Sie bekamen für ihren Kurztanz 64,17 Punkte.
(mehr …)

Grand Prix Finale Nagoya: Junior Herren

Beitrag verfasst von Katrin

Der Gladiator hat gewonnen, Alexei Krasnoshon, 17 Jahre alt, USA. Seine Musik passte zu ihm wie wenn sie für ihn geschrieben worden wäre von Hans Zimmer. Mit Saisonbestleitung von 155, 02 , gesamt 236, 35 Punkten beendet der Kämpfer den Wettbewerb souverän. Alexeis 4 Lo war unterrotiert, beeindruckend, wie er trotzdem den Sprung steht, die Kante ins Eis presst.

(mehr …)

Grand Prix Finale Nagoya: Junior Paare Kür

Beitrag verfasst von Katrin

Eine äusserst knappe Entscheidung war das, die ersten drei liegen nicht mal einen Punkt auseinander.
Alexandrovskaja/ Windsor, Australien, konnten ihre gute Leistung von 125, 80 Punkten der Nebelhorn Trophy nicht wiederholen, unter anderem konnte er beim 3S die Kante nicht halten und fiel, es reichte aber knapp mit 113, 59 Punkten für den ersten Platz, gesamt waren es dann 173, 85 Punkte.

(mehr …)

Shortdance der Senioren im Eistanz (GPF)

Wie erwartet setzen sich die beiden Top-Teams Gabriella Papadakis/ Guillaume Cizeron (82,07) und Tessa Virtue/ Scott Moir (81,35) nach dem Shortdance an die Spitze des Eistanzfeldes.

Papadakis und Cizeron übertrafen ihre persönliche Bestleistung vom Internationaux de France (81,40) und rückten auf einen halben Zähler an den aktuellen Weltrekord heran. Ihre Musikwahl zum Ed Sheeran-Medley wird nach wie vor kontrovers diskutiert, insbesondere das Zusammenspiel mit lateinamerikanischen Tanzstilen.

(mehr …)

Kurzprogramm der Herren (Senioren GPF)

Beitrag von Katrin

Keine Überraschung war es, dass die ersten beiden Plätze zwischen Shoma Uno und Nathan Chen ausgemacht wurden.

Shoma Uno: 4F und seine Kombi 4 T +3 T beide mit GOE 2, 0.
Aber der 3 A, den kann er nicht halten. Das Publikum „aaaah“ klatscht aufmunternd danach im Takt mit. Shoma lacht. Zuviel Rotation im Oberkörper hat ihn aus der Kante geworfen in der Landung ( so Hendrik Schamberger ).

(mehr …)

Kurzprogramm der Paare (Senioren)

Beitrag verfasst von Katrin

Sauber !! Eine neue Saisonbestleistung für Savchenko /Massot: 79, 43 Punkte ( 42, 53 technischer Wert, 36, 90 der künstlerische).
Bruno fühlt sich richtig wohl bei dem SP des letzten Jahres, das kleine Kopfnicken von ihm beim Wechsel in der Pirouette das Tüpfelchen auf dem I. Sehenswert die Choreo am Anfang, wo er…Sie wissen schon was ich meine. Sonst: Sauber, fehlerfrei für meine Augen: Was Bruno ganz zu Schluss anzeigt, blieb mir verborgen, hatte er einen Wackler ?

(mehr …)

Erweiterung der Punkteanzeige

Beitrag verfasst von Katrin

 

Endlich !! Erstmals zu sehen heute beim GP Juniors und nun auch bei den Senioren:

Das scoreboard links oben eingeblendet zeigt nun zusätzlich die Art des Elements in der üblichen Abkürzung und dessen Basiswert. Dann den von den Richtern vergebenen level bei Pirouetten oder Schrittsequenzen und die GOE bei Sprüngen.

Darüber hinaus wird nun beim Warm-Up das geplante Programm der Läufer eingeblendet.

GP Finale der Junioren, Nagoya

Beitrag verfasst von Katrin

Junior Paare SP
In einem von Russland dominierten Feld (4 Paare) führen ganz knapp Panfiloa/ Rylov 14/16 Jahre alt vor Alexandroskaja/ Windsor, Australien.
Die ersten 4 Paare liegen sehr eng zusammen, auf Platz 4 das chinesiche Paar, da kann in der Kür sich noch einiges verschieben.

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 424 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Samstag, 21.04.

14.45 Uhr LS Rooster Cup

17.20 Uhr KiKa – Kann es Johannes ? – Eiskunstlauf
Eleganter Tanz, gewagte Sprünge und rasant gedrehte Pirouetten – das ist Eiskunstlauf!Zuschauer auf der ganzen Welt sind fasziniert, wenn Eiskunstläufer scheinbar schwerelos über das Eis wirbeln, springen oder fliegen. Aber was bei den Profis so mühelos aussieht, erfordert jahrelanges hartes Training. Johannes hat nur 48 Stunden Zeit. Dann muss er eine Kür aus sieben anspruchsvollen Elementen präsentieren und in seiner Herausforderung sicher auf dem Eis stehen. Kann es Johannes?

Sonntag, 22.04.

11.10 Uhr LS Rooster Cup

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.370.738 Besucher seit dem 16.10.13

Archive