Advertisements

Home » Ankündigungen

Category Archives: Ankündigungen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • 2020 Winter Youth Olympic Games 9. Januar 2020 – 22. Januar 2020 Lausanne, Schweiz
  • ISU European Championships 2020 20. Januar 2020 – 26. Januar 2020 Steiermarkhalle Thalerhofstraße 85 8141 Premstätten
  • Reykjavík International Games 2020 24. Januar 2020 – 26. Januar 2020 LaugardalurIce Arena, Múlavegi 1, Reykjavík
  • Dragon Trophy & Tivoli Cup 30. Januar 2020 – 2. Februar 2020 Hala Tivoli, 1000, Celovška cesta 25, 1000 Ljubljana, Slowenien
  • Bavarian Open 2020 3. Februar 2020 – 9. Februar 2020 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
Advertisements

ISU-Twitter Feed

Eiskunstlauf-Wettbewerbe am 22. Januar 2020

ISU European Championships 2020

11:30 Uhr Kurzprogramm der Herren mit 12:23:00 Maurizio ZANDRON AUT, 12:29:20 Lukas BRITSCHGI SUI, 14:02:40 Paul FENTZ GER, 15:03:10 Alexei BYCHENKO ISR, 15:15:50 Michal BREZINA CZE, 15:28:30 Daniel GRASSL ITA, 15:34:50 Artur DANIELIAN RUS, 15:48:40 Alexander SAMARIN RUS, 15:55:00 Dmitri ALIEV RUS, 16:01:20 Deniss VASILJEVS LAT, 16:07:40 Kevin AYMOZ FRA, 16:14:00 Morisi KVITELASHVILI GEO, 16:20:20 Matteo RIZZO ITA

Komplette Startliste
Geplante Programme
Live-Ergebnisse

Die ISU überträgt den gesamten Wettbewerb als Livestream. Der kann nur in Österreich und der Schweiz empfangen werden. Die Sperre für Deutschland lässt sich mit VPN leicht umgehen. Nutzer von Linux-Receivern mit Enigma 2 können recht problemlos ein VPN-Plugin auf ihren Geräten installieren und die Streams dann bequem an ihrem Fernsehgerät anschauen.

TV-Übertragungen

Deutschland: One überträgt ab 13 Uhr live. Den Sender gibt es auch als Livestream (nur in Deutschland)

Österreich: ORF Sport Plus überträgt ab 11:15 Uhr Live.

Schweiz: SRF Zwei überträgt ab 15 Uhr, RSI La 2 ab 15.05 Uhr.

Weitere kostenlose Livestreams:

 

Advertisements

ISU European Championships 2020: Die Damen

Bei den Damen dürften alle drei Medaillen an Russland gehen, die Reihenfolge ist dabei völlig offen. Alena KOSTORNAIA wird mit insgesamt drei dreifachen Axel aufwarten. Von Anna SHCHERBAKOVA wird es wenigstens zwei Vierfache zu sehen geben und Alexandra Trusova plant allein in der Kür mit fünf Vierfachen. Ihre Chancen Europameisterin sind damit etwas größer, als die der beiden Rivalinnen. Hinter diesem Trio tauchen mit Ekaterina KURAKOVA, Viktoriia SAFONOVA und Ekaterina RYABOVA drei Läuferinnen in der Liste der Saisonbestleistungen auf, die für die meisten eher unbekannt sind.
Nicole Schott wird als Nummer sieben in den Wettkampf und hat sich Rang zehn als Ziel gesetzt. Das wäre dann aber doch eher eine Enttäuschung, auch wenn sie nach eigenen Angaben an einer Verletzung laboriert. Olga MIKUTINA geht in ihre EM um zu lernen. Die Qualifikation für das Finale, also Platz 24 bei 37 Teilnehmerinnen wäre ein Riesenerfolg. Ganz andere Ziele dürfte Alexia PAGANINI haben, die dicht an das Podium herankommen könnte.

Hier die wichtigsten Teilnehmerinnen im Kurzporträt:

(mehr …)

ISU European Championships 2020: Der Eistanz

Der Eistanz ist der einzige Wettbewerb der ISU European Championships 2020, in dem es klare Favoriten gibt: Gabriella PAPADAKIS / Guillaume CIZERON. Kein Paar, außer den Franzosen selbst, ist in der Lage, den sechsten Titelgewinn der Titelverteidiger zu verhindern. Im Kampf um Silber und Bronze scheinen Victoria SINITSINA / Nikita KATSALAPOV und Alexandra STEPANOVA / Ivan BUKIN die besten Karten zu haben. Dahinter lauern Tiffani ZAGORSKI / Jonathan GUERREIRO, Charlene GUIGNARD / Marco FABBRI, Lilah FEAR / Lewis GIBSON und die beiden spanischen Paare Sara HURTADO / Kirill KHALIAVIN sowie Olivia SMART / Adrian DIAZ auf Ausrutscher der Favoriten.
Mit ihrem ambitionierten Krebs-Programm hatten Katharina MUELLER / Tim DIECK in der vergangenen Saison bei den Preisrichtern kein Glück, ihre diesjährigen Programme kommen weit besser an. Gelingt in Graz eine Steigerung ihrer Bestleistung ist der zehnte Platz durchaus in Reichweite. Davon sind Victoria MANNI / Carlo ROETHLISBERGER noch weit entfernt. Für sie wäre schon die Finalteilnahme ein großer Erfolg.

Hier die wichtigsten Starter im Kurzporträt:

(mehr …)

ISU European Championships 2020: Die Paare

Im Paarlauf wäre alles andere als ein russisches Podium eine Überraschung. In der Jahres-Bestenliste für Europa gehen die ersten sieben Plätze an Paare aus Russland. Die in Graz startenden belegen dabei die Ränge eins, zwei und vier. Die Entscheidung dürfte dabei zwischen den Newcomern Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII und den etablierten Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV fallen. Das dritte Paar Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN hat wohl nur Außenseiterchancen. Auf dem vierten Platz folgen Minerva Fabienne HASE / Nolan SEEGERT. Ihre Chancen auf Bronze sind aber dennoch gering, denn der Punkteabstand zwischen ihnen und dem dritten russischen Paar beträgt rund 20 Punkte. Interessanterweise liegen Annika HOCKE / Robert KUNKEL auf Platz neun und spätestens hier wird der geneigte Eiskunstlauffan hellhörig, den vier plus neun ergibt 13 und damit drei Startplätze bei der nächsten EM. Wir wollen hier aber nicht zuviel Druck auf unsere beiden jungen Paare aufbauen, denn Platz vier haben mindestens zwei weitere Paare im Visier. Miriam ZIEGLER / Severin KIEFER wären schon lange reif dafür, schaffen es aber nicht ein fehlerfreies Kurzprogramm und eine fehlerfreie Kür in einem Wettkampf zusammenzubringen. Dass haben Nicole DELLA MONICA / Matteo GUARISE schon geschafft und wurden in der vergangenen Saison Vierte. Alexandra HERBRIKOVA / Nicolas ROULET belegten 2016 den 16. Rang, der damals der letzte war. Diesmal sind 19 Paare am Start, so dass die Wiederholung dieser Platzierung ein Erfolg wäre.

Hier werden wie immer die Favoriten etwas ausführlicher vorgestellt:

(mehr …)

Skate Canada benennt Teams für die Titelkämpfe 2020

Der kanadische Verband hat seine Aufgebote für die ISU-Meisterschaften 2020 benannt, sich aber für die Weltmeisterschaft und die Junioren-WM noch Optionen offen gehalten:

Four Continents:

Damen: Emily Bausback, Alison Schumacher, Alicia Pineault
Herren: Roman Sadovsky, Nam Nguyen, Keegan Messing
Paare: Kirsten Moore-Towers / Michael Marinaro, Evelyn Walsh / Trennt Michaud, Lubov Ilyushechkina / Charlie Bilodeau
Eistanz: Piper Gilles / Paul Poirier, Marjorie Lajoie / Zachary Lagha, Carolane Soucisse / Shane Firus

(mehr …)

ISU European Championships 2020: Die Herren

Die Herren werden die Wettkämpfe der ISU European Championships 2020 am Mittwochmittag eröffnen. Gemeldet haben 35 Läufer. Einen klaren Favoriten gibt es diesmal nicht. Legt man die in dieser Saison erreichten Ergebnisse zugrunde, dann hat Kevin Aymoz die größten Chancen Europameister zu werden. Er erreichte zehn Punkte mehr als Alexander Samarin, dem der Titel ebenfalls zuzutrauen ist. Ebenfalls in Reichweite befindet sich Dmitri Aliev. Schwächelt einer aus diesem Trio, und damit ist nach dem bisherigen Saisonverlauf zu rechnen, stehen weitere Läufer bereit: Daniel Grassl, Mateo Rizzo, Denis Vasiljevs, Michael Brezina. Allerdings läuft auch aus diesem Quartett keiner wirklich stabil.
Paul Fentz geht als Nummer 17 in den Wettbewerb. Das erreichen des zehnten Rangs, mit dem ein zweiter Startplatz bei der EM 2021 verbunden wäre, erscheint illusorisch. Diesen Platz erreichte er bisher nur 2017, sonst landete er auf 15 oder 16. Für Maurizio Zandron wäre das wohl ein Traumergebnis. Bei seiner bisher einzigen EM-Teilnahme landete er 2017 auf dem 19. Platz. Lukas Britschgi ist ebenfalls zum zweiten Mal bei einer EM dabei und wäre glücklich, wenn er das Finale erreichen würde. In der vergangenen Saison belegte er den 31. Platz.
Hier die wichtigsten Teilnehmer in Reihenfolge der Entries:

(mehr …)

Das deutsche Aufgebot für die EM 2020 steht fest

Keine Überraschungen gab es bei den Nominierungen für die EM 2020. Die DEU schickt alle deutschen Meister, also Nicole Schott, Paul Fentz, Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert und Katharina Müller / Tim Dieck, nach Gratz. Im Paarlauf, wo die DEU zwei Startplätze erhalten hat, werden zusätzlich die Vizemeister Annika Hocke / Robert Kunkel am Start sein.

Vor der 121. Deutschen Meisterschaft

Das neue Jahr beginnt mit den Wettbewerben um die 121. Deutschen Meisterschaften. Im Anschluss erfolgt die Nominierung der deutschen EM- und WM-Teilnehmer. Mit Ausnahme des Paarlaufs wo es jeweils zwei Startplätze gibt, darf Deutschland nur je einen Teilnehmer / Teilnehmerin schicken.

Bei den Damen geht Nicole Schott als klare Favoritin an den Start. Hinter hier scheint, in Abwesenheit von Lea Johanna Dastich und Nathalie Weinzierl, Lutricia Bock die größten Chancen auf Silber zu haben. Für den dritten Rang kommen dann doch mehrere Läuferinnen aus dem zehnköpfigen Feld infrage.

Ähnlich favorisiert ist Paul Fentz bei den Herren. Im siebenköpfigen Feld ist niemand zu sehen, der ihm, zumindest auf dem Papier, Konkurrenz machen könnte.

(mehr …)

DM 2020 ohne Pavlova / Blommaert

Die Deutsche Eislauf-Union hat heute die offiziellen Startlisten der 121. Deutschen Meisterschaften veröffentlicht. An den Start gehen werden zehn Damen, sieben Herren und vier Eistanz-Paare. Im Paarlauf wird der erhoffte Showdown im Kampf um die beiden EM-Tickets hingegen ausbleiben, denn Elena Pavlova / Ruben Blommaert tauchen nicht in der Startliste auf. Hier werden mit Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert und Annika Hocke / Robert Kunkel nur zwei Paare starten.

Vorschau auf die zweite Dezemberhälfte

Die erste Hälfte der Saison mit den beiden GP-Serien ist zu Ende. In der zweiten Hälfte werden uns ab Anfang Januar dann noch vier weitere Höhepunkte erwarten, die EM, die Four Continents und die Weltmeisterschaften der Junioren und Senioren. Eingebettet sind diese Höhepunkte von einer Vielzahl von B-Wettbewerben, die oft von prominenten Läuferinnen und Läufer als Vorbereitung genutzt werden. Die zweite Saisonhälfte startet am 07. Januar mit dem Mentor-Torun-Cup in Polen.

Bis dahin kommt keine Langeweile auf, denn im Eiskunstlauf gibt es keine Winterpause. Am kommenden Wochenende wird noch der 61. GP von Bratislava ausgetragen. Hier werden Damen, Herren, Paare und Eistänzer an den Start gehen, eine Startliste gibt es aber noch nicht.
Außerdem wird die Serie an nationalen Meisterschaften fortgesetzt. Schon am Mittwoch beginnt Österreich mit der Suche nach seinen neuen Meister. Einen Tag später beginnen die Four Nationals. Das ist die gemeinsame Meisterschaft von Polen, Ungarn, Tschechien und der Slovakei. Am gleichen Tag beginnt auch die Meisterschaft Italiens. Die Deutsche Nachwuchsmeisterschaft beginnt am Freitag den 13.
In der Woche vor dem 4. Advent ermitteln dann Frankreich und Japan ihre Champions und am zweiten Feiertag folgt der letzte Höhepunkt des Jahres 2019, die russische Meisterschaft. Zu Beginn des neuen Jahres folgen dann noch Deutschland, Korea, Kanada und die USA.
Natürlich werden wir nicht von allen, aber doch von vielen Wettbewerben Livestreams und Videos bekommen Langweilig wird es also auch in den nächsten Wochen nicht werden.

ISU European Championships 2020

Kurzprogramm der Herren22. Januar 2020
Livestream, Ergebnisse und Videos - Jetzt in den News

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 528 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - LIVE 22. Januar 2020 um 11:15 – 16:45 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - LIVE 22. Januar 2020 um 13:00 – 16:30 ONE
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - LIVE 22. Januar 2020 um 15:00 – 16:30 SRF zwei
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - LIVE 22. Januar 2020 um 15:05 – 17:10 RSI La 2
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - Ausschnitte 22. Januar 2020 um 18:15 – 20:00 ORF Sport Plus
  • ISU European Championships 2020 22. Januar 2020 um 19:20 – 22:20 Kurzprogramm der Paare - LIve
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Paare - LIVE 22. Januar 2020 um 20:15 – 22:20 RSI La 2
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Paare - Ausschnitte 22. Januar 2020 um 22:15 – 0:15 One
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - Ausschnitte 22. Januar 2020 um 22:15 – 0:15 ORF Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - Ausschnitte 23. Januar 2020 um 1:35 – 2:25 RSI La 2
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.676.739 Besucher seit dem 16.10.13

Archive