Advertisements

Home » Ankündigungen (Page 2)

Category Archives: Ankündigungen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Rooster Cup 20. April 2018 – 22. April 2018 Patinoire Thierry Monier, 4 Place Charles de Gaulle, 92400 Courbevoie, Frankreich
  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

Weltmeisterschaft 2018: Die Damen

Mit dem Kurzprogramm der Damen beginnt um 10.45 Uhr die Weltmeisterschaft 2018 im Eiskunstlauf. Nach der verletzungsbedingten Absage der Titelverteidigerin Evgenia Medvedeva (RUS), trägt ihre Trainingsgefährtin die Favoritenlast. Alina Zagitova (15) ist in dieser Saison noch ungeschlagen. Sie gewann den Cup of China und die Internationaux de France. Sie siegte im GP-Finale und bei der Lombardia Trophy und holte sich im Dezember ihren ersten russischen Titel. Im Januar gewann sie auf Anhieb die Europameisterschaft und brachte Medvedeva die erste Niederlage auf internationalem Eis nach mehr als zwei Jahren bei. Auch bei Olympia landete sie vor ihrer Rivalin. Es ist ihre erste Weltmeisterschaft. Sollte sie gewinnen, wäre sie, nach Mdevedeva, erst die zweite Läuferin, die in zwei Jahren aufeinanderfolgenden Jahren erst Junioren- und dann Senioren-Weltmeisterin geworden ist. Ihre Trainer sind Eteri Tutberidze und Sergei Dudakov, Im Kurzprogramm läuft sie zu Musik aus Black Swan von Clint Mansell und The Middle of the World (aus Moonlight) von Nicholas Britell. In der Kür gibt es Musik aus Don Quixote von Leon Minkus.

(mehr …)

Advertisements

4. Heiß auf Eis Pokal 2018

Wer am Wochenende in Thüringen unterwegs ist, speziell im Raum Ilmenau, hat die Möglichkeit Eiskunstlauf live zu erleben. Heute Nachmittag  um 17.00 Uhr beginnen die Wettbewerbe um den 4. Heiß auf Eis Pokal 2018 Pokal in der Eishalle Ilmenau. Am Sonnabend geht es bereits um 07.30 Uhr und am Sonntag um 08.30 Uhr los.

Ausführliche Informationen zu den Wettbewerben gibt es hier.

ISU World Junior Synchronized Skating Championships 2018: Vorschau

Die nächste und damit drittletzte WM der Saison steht vor der Tür. Heute Nachmittag um 17.30 Uhr beginnt in Zagreb die Junioren-Weltmeisterschaft im Synchron-Eislauf mit dem Kurzprogramm. Am Start sind 21 Teams, darunter mit dem Team Berlin Junior (GER) und dem Team Cool Dream Juniors (SUI) zwei Teams aus dem deutschsprachigen Raum. Die Kür folgt am Sonnabend um 15 Uhr. Bisher ist noch offen, ob es einen Livestream gibt.

Das Eiskunstlaufblog vor Ort

Am Sonnabend um 03 Uhr morgens wird der Wecker klingeln. Dann machen ich mich auf den Weg nach Mailand zur Weltmeisterschaft. Von dort werde ich mich regelmäßig über Twitter melden. Der Twitter-Feed ist auf der Startseite des Blogs, in der linken Spalte, zu finden.

Coupe du Printemps 2018: Vorschau

Der Frühling hält sich hier in Mitteleuropa am kommenden Wochenende ziemlich bedeckt. In Luxemburg findet dennoch der Coupe de Printemps statt. Auch in diesem Jahr hat dieser traditionsreiche Wettbewerb eine ordentliche Besetzung gefunden. So werden bei den Herren die Deutschen Catalin Dimtrescu, Fabian Piontek und Thomas Stoll sowie der Schweizer Nicola Todeschini unter anderem auf die Franzosen Romain Ponsart und Kevin Aymoz, Italiens Hoffnung Daniel Grassl, den Japaner Soto Yamamoto und den Schweden Alexander Majorov treffen.

(mehr …)

Deutschlandpokal 2018

Die Eiskunstlaufsaison ist, genau wie der Winter, noch nicht am Ende. Morgen beginnt in Dortmund der erste von drei Wettbewerben an diesem Wochenende. Um 13 Uhr starten die Wettbewerbe um den Deutschlandpokal, der sich ausschließlich an den deutschen Nachwuchs wendet. Nicht am Start sein werden die Läuferinnen und Läufer, die Deutschland bei der Junioren-WM vertreten haben.
Eine interessante Teilnehmerin ist bei den Mädchen U-18 am Start. Maria Rogozina vom Berliner SV 92 ist eine der Hauptdarstellerinnen des Films „Die Anfängerin“.

Von allen vier Wettkampftagen wird es einen Livestream geben. Mehr, wie gewohnt, rechtzeitig vor Beginn der Wettbewerbe.

Dom Pokal 2018

In Köln findet an diesem Wochenende der Dom-Pokal statt, der heute und am Sonntag jeweils ab 08.15 Uhr Live übertragen wird.

Livestream Sonnabend

Livestream Sonntag

Startlisten, Zeitplan und Ergebnisse

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Die Juniorinnen

Das Feld der Juniorinnen ist etwas kleiner als das der Junioren, dennoch sind es erneut fast sieben Stunden, die die Zuschauer beim Kurzprogramm ausharren müssen. Dafür erleben sie das Aufeinanderprallen zweier unterschiedlicher Eiskunstlaufschulen. Während Russland auf schwierige Kombinationen und zum Teil vierfache Sprünge setzt, sehen Japan und Korea im dreifachen Axel das Maß aller Dinge. Auch hier gelten die GP-Finalisten als Favoritinnen. Mit einer Einschränkung. In Nagoya hatte Russland fünf Läuferinnen am Start, bei der Junioren-WM sind es nur drei. Somit bekommen noch ein paar andere Läuferinnen eine Chance eine Medaille zu gewinnen.

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Die Junioren

Ordentlich Sitzfleisch benötigen die Zuschauer heute beim Kurzprogramm der Junioren. Mehr als sieben Stunden müssen die Zuschauer ausharren, um alle 48 Läufer sehen zu können. Der Favoritenkreis dürfte sich auch hier aus den Teilnehmern des Grand-Prix-Finales vom Dezember rekrutieren. Damals gewann Alexei Krasnozhon (17) aus den USA, der sich mit zwei Siegen (Brisbane / Zagreb) für das GP-Finale qualifiziert hatte. Bei der Junioren-WM 2017 belegte er den achten Platz. Seine Trainer sind Peter Cain und Darlene Cain. Seine Choreografien gestalteten in dieser Saison Scott Brown und Evgeni Nemerovski. Im Kurzprogramm läuft er zu Korobushka von Nikolai Nekrasov, gesungen von Bond und in der Kür zu Nelle tue mani von Hans Zimmer, gesungen von Lisa Gerrard und Andrea Boccelli.

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Die Paare

Nur zwei der Paare, die im Grand-Prix-Finale von Nagoya gestanden haben, werden auch bei der Junioren-Weltmeisterschaft dabei sein. So schickt Russland nur eines seiner damals qualifizierten Paare.  Daria Pavluchenko (15) / Denis Khodykin (18) aus Russland entschieden die Qualifikation für sich. Sie gewannen in Minsk und waren Zweite in Gdansk. Im Finale belegten sie den dritten Platz. Ihre Trainer sind Sergei Dobroskokov und Sergei Rosliakov, ihre Choreografen Andrei Maximov und Alexei Zhelezniakov. Ihre Musik im Kurzprogramm: Cloud Atlas (Soundtrack) und in der Kür: Chicago (Soundtrack).

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 424 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Samstag, 21.04.

14.45 Uhr LS Rooster Cup

17.20 Uhr KiKa – Kann es Johannes ? – Eiskunstlauf
Eleganter Tanz, gewagte Sprünge und rasant gedrehte Pirouetten – das ist Eiskunstlauf!Zuschauer auf der ganzen Welt sind fasziniert, wenn Eiskunstläufer scheinbar schwerelos über das Eis wirbeln, springen oder fliegen. Aber was bei den Profis so mühelos aussieht, erfordert jahrelanges hartes Training. Johannes hat nur 48 Stunden Zeit. Dann muss er eine Kür aus sieben anspruchsvollen Elementen präsentieren und in seiner Herausforderung sicher auf dem Eis stehen. Kann es Johannes?

Sonntag, 22.04.

11.10 Uhr LS Rooster Cup

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.370.738 Besucher seit dem 16.10.13

Archive