Advertisements

Home » Ergebnisse (Page 2)

Category Archives: Ergebnisse

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Rooster Cup 20. April 2018 – 22. April 2018 Patinoire Thierry Monier, 4 Place Charles de Gaulle, 92400 Courbevoie, Frankreich
  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

Triglav Trophy & Narcisa Cup 2018: Der erste Tag

Leider gibt es von der Triglav Trophy & Narcisa Cup in diesem Jahr keinen Livestream, aber wenigstens zeitnah die Ergebnisse. Die Österreicherin Paola JURISIC gewann am gestrigen ersten Tag der Wettkämpfe die Kür der Basic Novice A III Girls mit 40.98 Punkten.

Ergebnis der Kür 
Judges Scores

Advertisements

Weltmeisterschaft 2018: Papadakis / Cizeron gewinnen mit neuen Weltrekorden

Eigentlich muss man es gar nicht mehr dazusagen, denn wenn die Franzosen Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron antreten, dann ist ein Weltrekord fast selbstverständlich. Bei der WM 2018 waren es derer gleich drei. Nach dem im Shortdance, gab es auch einem im Freedance (123.47) und selbstverständlich auch insgesamt (207.20). Damit holten sie sich bereits ihren dritten WM-Titel.  (mehr …)

Weltmeisterschaft 2018: Chen überragend

Eine Zeitlang sah es so aus, als wollten die Herren in Sachen Überraschungen den Damen nicht nachstehen, dann setzte sich mit Nathan Chen (USA) aber doch der Favorit durch. Das ganze tat er dann aber nicht larifari, sondern mit einer überragenden Kür. Ursprünglich hatte er „nur“ fünf Vierfache geplant, nach dem guten Start in sein Programm wurde er offenbar euphorisch und zeigte sogar sechs Vierfache. Als erster Läufer der in einem Wettbewerb sechs Vierfache zeigte, wird er dennoch nicht in die Geschichte eingehen. Vorerst. Der Step-out beim vierfachen Salchow wird die Anerkennung verhindern. Dennoch war er in der Kür mit 219.46 Punkten genauso Erster, wie in der Endabrechnung mit 321.40 Punkten. Er wurde zum ersten Mal Weltmeister und ist seit Evan Lysacek der erste US-Amerikaner auf dem Thron seit 2009. (mehr …)

Weltmeisterschaft 2018: Sensationserfolg für Osmond

Mit einer faustdicken Überraschung, ja einer Sensation endet der Wettbewerb der Damen bei der Weltmeisterschaft 2018. Den Titel sicherte sich die Kanadierin Kaetlyn Osmond mit 223.23. Kaum jemand dürfte der Kanadierin diesen Titel nicht gönnen, ist sie doch so etwas wie ein Urgestein dieses Sports und sehr sympathisch. Sie leistete sich in der Kür nur zwei minimale Fehler und gewann diesen Teilwettbewerb mit 150.50 Punkten und verbesserte sich damit vom vierten auf den ersten Rang.

(mehr …)

Weltmeisterschaft 2018: Papadakis / Cizeron mit neuem Weltrekord im Shortdance

Mit einem neuen Weltrekord haben Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron den Shortdance bei den Weltmeisterschaften 2018 in Mailand für sich entschieden und sich damit eine gute Ausgangsbasis für den Freedance geschaffen.

(mehr …)

Weltmeisterschaft 2018: Erster Weltmeistertitel für Savchenko / Massot

Mit neuen Weltrekorden in der Kür (162.68) und insgesamt (245.84) haben sich Aliona Savchenko / Bruno Massot (GER) ihren ersten Weltmeistertitel geholt. Sie erhielten diese Noten für ein nahezu perfektes Programm. Zweite wurden Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov aus Russland. Ein nur doppelt gesprungener Salchow und ein fehlender Sprung in der Dreierkombi kosteten zwar ein paar Punkte, sie wurden aber dennoch sichere Zweite (144,24/225,53).

(mehr …)

Weltmeisterschaft 2018: Chen mit bester Ausgangsposition

Abgesehen von zwei kleinen Wacklern in der Kombination und beim vierfachen Flip kam Nathan Chen (USA), anders als bei Olympia, diesmal fehlerfrei durch sein Programm und führt nach dem Kurzprogramm der WM 2018 mit 101,94 Punkten.

(mehr …)

Weltmeisterschaft 2018: Savchenko / Massot knapp in Führung

Die Olympiasieger Aliona Savchenko / Bruno Massot haben nach dem Kurzprogramm der Paare mit 82.98 Punkten die Führung übernommen. Dabei blieb das deutsche Paar ohne Fehler. Auch die Europameister Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov (RUS) leisteten sich keine Patzer und liegen mit 81.29 Punkten knapp hinter den Führenden auf dem zweiten Rang.

(mehr …)

Weltmeisterschaft 2018: Kostner nach dem Kurzprogramm knapp vor Zagitova

Alexei Mishin hat ganze Arbeit geleistet und bei Carolina Kostner (ITA) innerhalb von vier Wochen all die Fehler ausgemerzt, die sich in zwei Monaten in Oberstdorf angesammelt hatten. Die Südtirolerin kam fehlerfrei durch ihr Programm und übernahm nach dem Kurzprogramm der WM 2018 in Mailand mit 80,27 Punkten die Führung.

(mehr …)

Coupe du Printemps 2018: Der dritte Tag

Mit einem dreifachen Erfolg für Japan endete der Damen-Wettbewerb des Coupe du Printemps 2018: Der Sieg ging an  Mai MIHARA mit 215,49 Punkten. Rang zwei holte sich Kaori SAKAMOTO, die 202,56 Punkte bekam, gefolgt von Yuna SHIRAIWA (181,79).

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 424 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Samstag, 21.04.

14.45 Uhr LS Rooster Cup

17.20 Uhr KiKa – Kann es Johannes ? – Eiskunstlauf
Eleganter Tanz, gewagte Sprünge und rasant gedrehte Pirouetten – das ist Eiskunstlauf!Zuschauer auf der ganzen Welt sind fasziniert, wenn Eiskunstläufer scheinbar schwerelos über das Eis wirbeln, springen oder fliegen. Aber was bei den Profis so mühelos aussieht, erfordert jahrelanges hartes Training. Johannes hat nur 48 Stunden Zeit. Dann muss er eine Kür aus sieben anspruchsvollen Elementen präsentieren und in seiner Herausforderung sicher auf dem Eis stehen. Kann es Johannes?

Sonntag, 22.04.

11.10 Uhr LS Rooster Cup

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.370.738 Besucher seit dem 16.10.13

Archive