Advertisements

Home » News (Page 2)

Category Archives: News

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Rooster Cup 20. April 2018 – 22. April 2018 Patinoire Thierry Monier, 4 Place Charles de Gaulle, 92400 Courbevoie, Frankreich
  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

Parade zu Ehren von Osmond

Nicht nur Yuzuru Hanyu bekommt eine Parade. Diese Ehre widerfuhr heute auch der kanadischen Weltmeisterin Kaetlyn Osmond in ihrer Heimatstadt Marystown.

Advertisements

Shibutanis pausieren

Die Olympiadritten im Eistanz Maia und Alex Shibutani werden die kommende Saison auslassen, dass teilten beide heute mit. Eine Entscheidung ob sie im Anschluss ihre Laufbahn fortsetzen sei aber noch nicht gefallen.

Kurzmeldungen

Nathan Chen (USA) wird nach dem Sommer ein Studium an der Universität von Yale beginnen. Dennoch will er weiterhin Leistungssport betreiben und plant seine Teilnahme an den olympischen Spielen. „Yale wird eine große Herausforderung sein, an die ich mich anpassen muss. Ich möchte immer noch in den nächsten vier Jahren antreten und auch Olympia 2022 möchte ich noch erreichen“, sagte der Weltmeister von 2018, „Zumal es in China ist, weil dort meine Eltern herkommen.“

Paarlauftrainerin Tamara Moskvina (RUS) hat ein neues Kniegelenk bekommen. Nur drei Wochen nach der OP steht die 76-jährige bereits wieder an der Bande. Ihre Schützlinge gewannen vier Mal Olympiagold und gewannen acht Weltmeisterschaften.

Dylan Moscovitch (CAN) beendete seine Laufbahn, das gab der 33-jährige Paarläufer heute bekannt. Moscovitch war mit Kirsten Moore-Towers Zweiter der Four Continents, mit Liubov Ilyushechkina war er dort Dritter. Mit MooreTowers gewann er Teamsilber bei den Spielen von 2014. Iliyushechkina will im Laufe des Sommers über ihre weitere Karriere nachdenken.

Kurzmeldungen

Der zweifache Olympiasieger Evgeni Plushenko (RUS) will 2022 erneut an den olympischen Spielen teilnehmen – allerdings nicht als Läufer, sondern als Trainer. „Ich habe mir die Aufgabe gestellt in vier Jahren einen Athleten vorzubereiten, der 2022 zu den Olympischen Spielen gehen kann“, sagte Plushenko der Zeitschrift „Moskauer Eiskunstläufer“. Dazu will er seine Teilnahme an Schaulaufen deutlich einschränken und dort künftig hauptsächlich als Produzent arbeiten.

Trotz der angekündigten Pause der russischen Paarlauftrainerin Nina Moser werden die Europameister Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov weiter eng mit ihr zusammen arbeiten. „Nina Mikhailovna wird uns helfen. Wir werden den Kontakt zu ihr nicht verlieren“, sagte Morozov dem Sender Match-TV. Wer das Paar aber hauptsächlich trainieren wird sagte Morozov nicht. Moser selbst hatte Robin Szolkowy ins Gespräch gebracht.

Zum gleichen Thema äußerte sich Natalia Zabiiako, die ein Paar mit Alexander Enbert bildet. „Nach ihrer Ankündigung haben wir nicht mit Moser kommuniziert. Wir treffen uns und besprechen alles. Nina Mikhailovna wird uns definitiv nicht verlassen“, sagte Zabiiako der Agentur sports.ru

Triglav Trophy & Narcisa Cup 2018: Der fünfte Tag

Eine schwache erste Hälfte ihrer Kür kostete der Schweizerin Yoonmi LEHMANN den Sieg im Damen-Wettbewerb der Triglav Trophy & Narcisa Cup 2018. Mit 84.42 Punkten belegte sie in der Kür den zweiten Platz und landete in der Endabrechnung mit 133.02 Punkten knapp hinter der siegreichen Italienerin  Lucrezia GENNARO (134.11).

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

(mehr …)

Egna Spring Trophy 2018: Der vierte Tag

Aus deutscher Sicht war der Sieg der ehemaligen deutschen Meisterin Nathalie Weinzierl bei den Damen der Höhepunkt des heutigen Wettkampftages bei der Egna Spring Trophy 2018. Die Mannheimerin führte bereits nach dem Kurzprogramm und gewann mit 104.55 Punkten auch die Kür. Insgesamt brachte sie es auf 162.11 Zähler. Katharina GIEROK (GER) konnte ihren neunten Platz nicht verteidigen. Mit 62.66 Punkten landete sie in der Kür nur auf dem 14. Platz und fiel mit 101.56 Punkten auf den elften Rang zurück.
Einen Platz zurück ging es auch für Alisa STOMAKHINA (AUT). Nach dem fünften Platz in der Kür (88.49) wurde sie insgesamt Vierte (139.65). Mit der neuntbesten Kür (70.96) kletterte Victoria HUBLER (AUT) einen Rang nach oben und beendete den Wettbewerb auf dem neunten Platz (109.53). Gleich um drei Ränge konnte sich die Liechtensteinerin Romana KAISER verbessern. Mit Rang zehn in der Kür (70.74), reichte es am Ende ebenfalls zu Platz zehn (105.43).

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Videos von der Kür

Alisa STOMAKHINA
Nathalie Weinzierl

(mehr …)

Kurzmeldungen

Patrick Chan (CAN) macht es spannend. Er wird sich am 15. April auf einer eigens anberaumten Pressekonferenz zu seiner Zukunft äußern.

Gracie Gold (USA) hat ihre Auszeit beendet und kehrt in das Training zurück. Sie soll bei Vincent Restencourt trainieren. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

Die Eistänzerin Madison Chock (USA) hat sich einer Knöcheloperation unterzogen.

Evgenie Plushenko (RUS) gerät wegen fragwürdiger Erziehungsmethoden unter Druck. So soll er seinen Sohn zur Strafe in einen dunklen Raum gesperrt haben, wie mehrere Zeitungen berichten. Der Entzug von Spielzeug und der Einsatz eines Gürtels gehören ebenfalls zu den Methoden.

Triglav Trophy & Narcisa Cup 2018: Der vierte Tag

Rund 20 Stunden  nach dem Ende der gestrigen Wettbewerbe der Triglav Trophy & Narcisa Cup 2018 wurde nun endlich die Ergebnisse veröffentlicht. Bei den Advanced Novice Girls belegte die Österreicherin Lina SALZER am Ende mit 62.90 Punkten den  vierten Platz. Sie war gestern die einzige Läuferin aus dem deutschsprachigen Raum.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Egna Spring Trophy 2018: Der dritte Tag

Mit fünf Wettbewerben wurde heute die Triglav Trophy & Narcisa Cup 2018 fortgesetzt. Nathalie Weinzierl (GER) führt bei den Damen mit 57.56 Punkten das Feld nach dem Kurzprogramm an. Die zweite deutsche Starterin Katharina GIEROK erhielt 38.90 Punkte ist Neunte. Den dritten Platz belegt mit 51.16 Punkten die Österreicherin Alisa Stomakhina. Mit 38.57 Punkten belegt Victoria HUBLER (AUT) den zehnten Platz. Liechtensteins Romana KAISER liegt mit 34.69 Punkten auf dem 13. Platz.

Ergebnisse des Kurzprogramms
Judges Scores

Videos vom Kurzprogramm

Alisa Stomakhina
Romana Kaiser
Victoria Hubler
Nathalie Weinzierl

(mehr …)

ISU World Synchronized Skating Championships 2018: Gold geht nach Finnland

Zum neunten Mal wurde ein finnisches Team Weltmeister im Synchron-Eiskunstlauf. Das Team Marigold Ice Unity holte sich nach dem zweiten Platz im  Vorjahr diesmal den Titel. Nach Platz drei im Kurzprogramm gewannen  die Finnen mit 136.41 Punkten die Kür und sicherten sich mit 209.02 Punkten knapp den zweiten Platz. Silber holte sich das Team Surprise aus Schweden mit 207.19 Punkten. Es war bereits Zweiter nach dem  Kurzprogramm und belegte mit 135.16 Zählern diesen Rang in der Kür.

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 424 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Samstag, 21.04.

14.45 Uhr LS Rooster Cup

17.20 Uhr KiKa – Kann es Johannes ? – Eiskunstlauf
Eleganter Tanz, gewagte Sprünge und rasant gedrehte Pirouetten – das ist Eiskunstlauf!Zuschauer auf der ganzen Welt sind fasziniert, wenn Eiskunstläufer scheinbar schwerelos über das Eis wirbeln, springen oder fliegen. Aber was bei den Profis so mühelos aussieht, erfordert jahrelanges hartes Training. Johannes hat nur 48 Stunden Zeit. Dann muss er eine Kür aus sieben anspruchsvollen Elementen präsentieren und in seiner Herausforderung sicher auf dem Eis stehen. Kann es Johannes?

Sonntag, 22.04.

11.10 Uhr LS Rooster Cup

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.370.738 Besucher seit dem 16.10.13

Archive