Mikhail Kolyada

  • Beim Stöbern bin ich auf ein tolles Interview der ISU mit Mikhail Kolyada gestoßen!!


    http://www.isu.org/figure-skat…-kolyada?templateParam=15


    Er sagt unter anderem selbst, die Einzelläufer sollten sich alle ein Beispiel an den Eistänzern nehmen. Dieses "Fliegen" über das Eis kann keiner so gut wie die Eistanzpaare.


    Es freut mich auch riesig, dass Kolyada den Pirouetten eine so große Bedeutung beimisst. Er sagt:
    Jeder hält Pirouetten für selbstverständlich. Sie seien ja nicht so fehleranfällig wie die Sprünge. Für Kolyada sind sie aber eigentlich sogar härter, da sie dreimal so lange dauern wie ein Sprung (10sec vs 30sec). Im Training muss man sie ständig auffrischen, sonst funktionieren sie nicht mehr so, wie sie sollen. Achse wandert und es sieht nicht mehr gut aus.
    Er orientiert sich deshalb an den Pirouetten der Damen, die qualitativ einfach viel besser sind als die der Herren (Während bei den Herren der Fokus auf den Sprüngen liegt, sind es bei den Ladies eher die Pirouetten und Spiralen).


    Außerdem wird ein Interview mit Javi erwähnt. Dieser soll selbst gesagt haben, dass nur dann der WIRKLICH beste Eiskunstläufer gewinnen könnte, wenn man die Anzahl der Quads auf drei beschränken würde (weil dann Quads allein nicht mehr ausreichen, um zu gewinnen. Das Gesamtpaket muss stimmen)

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Mikhail ist mir sehr sympathisch. Ich hoffe, er wird stabiler in der Zukunft. Wenn Javier zurücktritt, denke ich, wird er das Zepter als Europa's König übernehmen.

  • Könnte echt sein. Unter dem twitter account sunlight girl findet man sonst auch vernünftige Einträge. Hier hab ich nun das Bild von Mikhail 3.4. 2019 gefunden, wo er wieder im Krankenhaus ist wegen der Nebenhöhlengeschichte ( siehe WM Saitama thread), die ihn seit August vergangenen Jahres verfolgt.


    Und ich habe einen Hinweis gefunden, was diese wandernde Achse seiner Sprünge betrifft in einem Artikel vom 28.12.2018 von Tatjana Flade: Kolyada hatte im Juli 2018 ein 2 Wochen - Training mit Arutunjan ( Trainer von Nathan Chen ).
    Zitat: "Rafael pointed out some things to me where I was having problems. He said, ‘your problem is not the jump itself, but in the entry.’ I thought that was interesting. I tried to do the entry he suggested and it was fine. He told me the most important thing is to work the right way, and not to spend energy left and right. I’m trying to use all the advice he gave me.”

  • Mikhail Kolyada's Lutz kommt wieder in der Saison 2019/20 !
    In seinem Kurzprogramm wird er den 4 L und den 4 T springen.
    Hinter seinem 4 S steht noch ein Fragezeichen.

  • Na hoffentlich bleibt`s bei den Absagen nur für den GP. Ich mag Misha gern,leider sind seine Nerven nicht so stabil im Wettkampf. Und nach einer OP-ich weiß nicht. Mit Samarin, Aliev, Lazukin, Ignatov und nicht zuletzt Voronov hat Russland genug potentielle Starter.Die Jungen kratzen auch schon. Ich drücke Misha die Daumen.

  • Eine Einschätzung von Alexander Lakernik zu Mikhail Kolyada:


    Mischa Kolyada ist ein wahnsinnig fähiger Läufer, aber er hat nicht einmal ein Drittel seines Talents abgerufen. Wenn wir über seinen Transfer zu Mishin sprechen, ist die einzige Frage: Ist es dafür nicht zu spät? Nur die Zeit wird zeigen, ob Kolyada die richtige Wahl getroffen hat oder nicht.

  • Eine Einschätzung von Alexander Lakernik zu Mikhail Kolyada:


    Mischa Kolyada ist ein wahnsinnig fähiger Läufer, aber er hat nicht einmal ein Drittel seines Talents abgerufen. Wenn wir über seinen Transfer zu Mishin sprechen, ist die einzige Frage: Ist es dafür nicht zu spät? Nur die Zeit wird zeigen, ob Kolyada die richtige Wahl getroffen hat oder nicht.

    Mischin scheint Kolyada's Nervenkostüm Schritt für Schritt zu stärken, so wenigstens TSL.

    Kolyada ist zwar "off" (= nicht in der Sprungachse), aber er zieht die Sprünge durch, kein Verweigern mehr, kein pop. Zuletzt gesehen in Minsk, die zwei 3 A waren nicht in der Achse, kein pop.


    Ohne Druck im Training springt Kolyada diese lupenreine 4 L + 3 T  !

  • Mishin über Kolyada - zusammengefasst in eigenen Worten, Meldung von gestern abend: Kolyada sei ein sensibler Typ, der vom gesamten team langsam aufgebaut werden muss, damit er stabile Wettkampf - Leistungen bringt. Daher zeigt er nur den toeloop vierfach, keine weiteren quads.


    Meine Meinung: Die russischen Medien sind gnadenlos ( siehe Trusova: Nach dem CoR , ihren 4 Stürzen: "Sie ist keine russische Rakete, sie ist russisches Roulette" ). So wurde Kolyada vor Jahren schon in einem Atemzug mit dem mittlerweile vom Wettkampfsport zurückgetreteten Maxim Kovtun betitelt als Nervenbündel, die russischen Männer hätten die Fallsucht (es gab sogar nur dafür einen geflügelten Begriff in der russischen Presse, an den ich mich nicht mehr erinnere). So was prägt sich ein im Athleten, vor allem in einem sensiblen.

  • Kolyada - im Training sehr sicher, aber was stört ihn beim Wettbewerb ?

    Zusammengefasst aus diesem Artikel :

    Yagudin kommentiert Kolyada: "Man kann Mischa Kolyada nicht aus Mischa Kolyada herausholen."

    Mishin kommt im Korridor auf Yagudin zu und meint:" Meine Güte wir versuchen das in die Realität umzusetzen, Du scheinst nicht auf dem Laufenden zu sein ?"
    Also traf Yagudin Mischa Kolyada: "Glückwunsch ! Wie ist es nur so gut geworden heute ?"
    Kolyada: "Ich höre nur die Musik"


    Mischin, der grosse Psychologe.


    Yagudin hatte ja auch seinen "Zauberer", Zagainov, der ihn psychologisch auf die Spiele 2002 vorbereitete, über den erzählt er auch in diesem Artikel.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!