• Han Yan muss Leistung zeigen beim CoC, das ist für mich derjenige, dem ich am meisten die Daumen halte.


    Er war im Frühjahr 2018 vom chinesischen Verband dazu bestimmt worden, Eistanz zu machen, Han weigerte sich, trainierte seitdem auf eigene Faust. In Abwesenheit von Bojang Jin gewann Han am 16.9.2019 die China Nationals.
    Han ist seit 18 .10. 2019 wieder im chinesischen Nationalteam.

  • Han Yan: Dreifache in Perfektion ! Wer hätte gedacht, dass Han führt nach dem SP ! Er sah durchtrainiert aus. So ein klein wenig denke ich, er wurde von dem Kampfrichter wohlwollend bedacht, sie kennen seine Geschichte.
    Han auch äusserst konzentriert, er weiss worum es geht: Den Verbleib als single skater in der Nationalmannschaft.


    Bojang nach seinem SP noch vor der Verbeugung fährt an die Stelle, wo er den 4 L nicht gestanden hat, um zu sehen ob ur oder ein Loch im Eis ? Scheinbar war sein Gefühl in der Luft richtig gut.


    Wenn quads wie bei Cha oder Orzel nicht gut laufen, zahlt sich es nicht aus. Von meiner Seite her vollkommen in Ordnung.
    Orzels quads sehen nicht schön aus, irgendwie rumgewürgt. Das darf ich aber nicht im kanadischen Forum schreiben ;) .


    Judges scores vom Kurzprogramm der Herren beim Cup of China.

  • @Karl Heinz:
    "Allerdings kämpft Han YAN dabei mit stumpfen Waffen, denn er wird auch in der Kür keinen Vierfachen zeigen."


    So ist es. Obwohl Han einen so schönen 3 A springt, ist für ihn ein 4 T (diesselbe Anzahl an Rotationen) nicht sicher genug noch.
    Bojang ist in der männlichen Breiten-Wachstumsphase, es sei ihm alles verziehen.


    Finde die Aufteilung in Unterforen gut gelöst. Ist ein Zwischending Newsfeed und Forumspost.

  • Super 4 L von Bojang heute !
    Für wen ich mich richtig freue ( egal ob nun etwas Heimvorteil dabei war oder nicht), Yan Han wird Zweiter nur mit Dreifachen ! Wobei sein 3 A den Weitsprungrekord hält, geschätzt. Auf ein 3 A Duell mit Hanyu mit ice-scope gemessen wäre ich neugierig, Hanyu würde da erst richtig einen rausfeuern.
    [attachment=0]Yan Han COC kuc nach Kür.png[/attachment]


  • Schade, dass Jin Boyang so ein Spätstarter ist, denn insgesamt 20 Punkten reichen wohl wieder nicht für den Einzug ins GP-Finale.


    Naja da wäre ich mir nicht mal so sicher, denn alle Medailliengewinner von davor sind nicht gerade die Stabilsten. Würde mich nicht wundern, wenn es doch noch reicht. Ist pures Chaos bei den Herren.


    Es freut mich mega für Han Yan! Super!

  • Da muss Boyang nächste Woche auf Shoma Uno hoffen. Wenn der weit nach vorn läuft, kann er dem einen oder anderen Punkte mausen. Wird aber selbst bei einem Sieg von Uno schwer für Boyang. Samarin und Nguyen müssen Vierte werden im vor ihm zu bleiben. Das traue ich beiden zu. Aliev muss schon Dritter werden. Das hängt dann von Uno ab. Schafft er das nicht, wäre Boyang trotzdem schon Vierter. Dass Hanyu bei der NHK-Trophy besser sein wird, steht wohl außer Frage. Brown wäre mit Rang vier auch vor Boyang, der dann Sechster wäre. Dann hinge alles von Aymoz ab, der Dritter werden müsste. Das ist ihm in diesem Feld zuzutrauen.

  • @Karl Heinz: Wird richtig interessant !
    Nam Nguyen ist in Kanada als "mal so, mal so" bekannt, heisst, seine Leistungen sind auch innerhalb einer laufenden Saison nicht recht beständig.


    Nur am Rande: Bojang Jin's Wackler in der Schlusspose seiner Kür wurde mit einem -1 bedacht als Sturz :roll: .

  • Tja es ist alles möglich.


    Samarin hat meist Probleme, wenn es um etwas geht. Jason Brown hat schon mehrmals einen guten GP gehabt und es dann trotzdem nicht ins Finale geschafft. Nam Ngyuen ist eigentlich nie gut und hatte in Kanada mal einen guten Wettbewerb, gut für ihn. Aliev sehe ich auch nicht als stabilen Anwärter auf einen vorderen Platz.


    Dann haben wir noch paar Läufer, die keine Chancen aufs Finale haben und da noch rein gretschen können. Shoma kann den CoR gewinnen, wenn alles normal läuft und nicht wie in Frankreich (😢). Michal Brezina hat letzte Saison gezeigt, dass er es theoretisch kann. Leider auch immer eine Wundertüte. Bychenko und Voronov haben jeweils auch schon mal die GP Podien belegt und haben einen relativ stabilen Vierfachen. Dann hätten wir noch Sota Yamamoto bei der NHK, der mehrere Vierfache kann und keinen zweiten GP hat. Auch Tomoki Hiwatashi kann mehr als beim GP in Frankreich. Kazuki Tomono ist noch so ne Wundertüte, letztes Jahr hatte er es beim CoR auf Podest geschafft.


    Der einzige der mit Sicherheit seinen GP gewinnt ist Yuzuru Hanyu. Damit wären es Chen und Hanyu im GPF. Alle anderen 4 Plätze sehe ich als relativ offen. Die meisten Chancen sehe ich für Samarin und Aymoz, vlt noch Brown.
    Auf jeden Fall hat Boyang nur Chancen, wenn andere patzen.
    Allerdings reden wir von den Herren und die patzen meistens alle...