GP-Serie 2018/19

  • Gracie Gold hat zurĂĽckgezogen.
    @Karl Heinz: Der Start bei einem GP war meiner Meinung nach schon zu hoch gesteckt fĂĽr Gracie ( sofern sich der vorherige post auf Gracie bezieht, was ich vermute).

  • Der Beitrag war fĂĽr Gracie und das Ziel war zu hoch gesteckt. Vielleicht noch nicht, als die GP-Teilnehmer benannt wurden. Man hat aber sicher schon vor Wochen merken mĂĽssen, dass sie noch nicht soweit ist und sie abmelden mĂĽssen. Zu ihrem eigenen Schutz.


  • Gracie Gold hat zurĂĽckgezogen. Leider. FĂĽr ihr ego hätte sie das durchziehen mĂĽssen egal wie, wenn sie gestartet wäre, hätte ich mich vor ihr verneigt.


    Sie und ihr Team haben gewusst, auf welchem Leistungsstand sie ist. Insofern dĂĽrften sie nach dem SP nicht geschockt gewesen sein. Wohl aber viele, die nicht ihre Geschichte kannten.
    Ich gehe davon aus, dass die Absage auf Druck einer Instanz zu Stande gekommen sein könnte,die ich hier nicht bennenen möchte.Vielleicht möchte man ein solches Level nicht zeigen in einer Sportart, wo es vor allem um Perfektion geht.
    Ich habe mir ihre Statements vor und nach dem SP angesehen und bleibe bei meiner Meinung, dass sie nicht vor einem Zusammenbruch stand.

  • "Tremendous progress" - die Teilnahme am GP scheint also wirklich Gracies eigene Entscheidung gewesen zu sein und sie muss ein ziemlich ĂĽberzeugendes Training gehabt haben, sonst wäre sie nicht zurĂĽckgekehrt. Sehr schade, dass es so ausgehen musste :(



    Ich bin gerade auf diese Fankamera gestoßen. Sie zeigt eine Livereaktion von Tarasova und Yagudin während Yuzus Kür:


    Im Leben hätte ich nicht erwartet, dass Yagudin bei einem Tribut an Plushenko so mitfiebern und mitleiden könnte. Das hat mich wirklich berührt.

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Vor der Gala die Siegerehrung, Bilder aus dem bonus Kanal von Eurosport Player:


    [attachment=1]Yuzu mit KrĂĽcken bei der Siegerehrung Rostelecom Cup 2018.png[/attachment]


    [attachment=0]arigato goshaimasthaaaa!! Zu seinen Fans Rostelecom Cup 2018.png[/attachment]

  • @ Tarancalime - Gracie Gold - ich wĂĽrde ihr nur 1 % des Sturschädels von Hanyu wĂĽnschen. Ich sehe in ihr leider das Potential mental nicht fĂĽr ein comeback. Wenn ich etwas wirklich will, dann vor allem mal erkennen, dass mein Gewicht runter muss. Tut mir leid fĂĽr meine Offenheit.

  • "Im Leben hätte ich nicht erwartet, dass Yagudin bei einem Tribut an Plushenko so mitfiebern und mitleiden könnte. Das hat mich wirklich berĂĽhrt." (Henni)


    Ja, und Tatiana Tarassowa fiebert ebenso mit! Und die erste Gelöstheit als Yuzurus Sprünge 1 + 2 vorbei sind ...


  • @ Tarancalime - Gracie Gold - ich wĂĽrde ihr nur 1 % des Sturschädels von Hanyu wĂĽnschen. Ich sehe in ihr leider das Potential mental nicht fĂĽr ein comeback. Wenn ich etwas wirklich will, dann vor allem mal erkennen, dass mein Gewicht runter muss. Tut mir leid fĂĽr meine Offenheit.


    Die Menschen sind nunmal verschieden....Gracie Gold glaubte vielleicht die Zeit gewissermaßen zurückdrehen zu können, so "wie früher" laufen zu können als Ziel. Das geht aber nicht, denn so oder so haben sie die vergangenen Jahre eben geprägt und was sein wird, unterscheidet sich für immer von dem, was war. Die Kleiderauswahl hat das ganz unfreiwillig in gewisser Weise bloßgelegt.


    Yuzuru Hanyu auf KrĂĽcken zur Siegerehrung ist natĂĽrlich auch krass genug. Insider sagen, dass das GP Finale fĂĽr Hanyu gelaufen ist, der NachrĂĽcker sollte sich parat halten.


    Aber zur WM ist dieses zähe Bürschchen dann wie immer fit. Er ist halt ein Ausnahmeläufer, wie es ihn so alle 20 Jahre mal gibt.

  • Wenn die Entscheidung erst am 3.12. fällt, ist es fĂĽr einen NachrĂĽcker wohl zu spät, oder? Bei solch einem wichtigen Event find ich das schon auch irgendwie unfair. NatĂĽrlich will er selbst da hin, absolut verständlich. Aber das zeichnet sich schon frĂĽher ab, ob es klappen kann.
    Wegen der Tickets......da sieht man es wieder, Geld regiert die Welt. :(

  • Ich finde die Aussagen der JSF auch merkwĂĽrdig nachdem ich Hanyu selbst so verstanden hatte, er nimmt nicht teil. Warum der Verband solche Nachrichten verbreitet, darĂĽber kann man nur mutmaĂźen.

  • Ich finde einen Start von Yuzu absolut utopisch. Der NachrĂĽcker sollte sich auf jeden Fall bereit halten.
    Auch die japanischen Meisterschaften halte ich für unrealistisch, aber vlt powert ja "Mr.Sturkopf" durch mit Schmerztabletten...nichts is unmöglich....


    Ich denke auch die späte Bekanntgabe hat was mit den Tickets zu tun, allerdings zurückgeben kann man die Tickets doch gar nicht oder?
    (Ich weiĂź auf jeden Fall dass vor Yuzu's Verletzung ein regelrechter Schwarmarkt schon mit Tickets entstanden ist, mit doppelten Preisen und so)

  • Es ist schon schwer jemandem der kein Eiskunstlauf-Insider ist zu erklären, warum jemand fĂĽhrt, der gestĂĽrzt ist, obwohl ein anderer fehlerfrei geblieben ist. Das mit den Schwierigkeiten leuchtet dem jemand in der Regel ein. Auf absolutes Unverständnis stößt es dann aber, wenn jemand mit zwei Vierfachen und nur einem minimalen Fehler fĂĽnf Punkte hinter jemandem liegt der nur Dreifache zeigt. Die Reaktion war: Das ist ja wie frĂĽher. Der Name zählt.


    Tatsächlich sind wir nun wieder im Jahr 2010 bei Lysacek gegen Plushenko angekommen.

  • @Karl Heinz: Eiskunstlaufen ist ein show Sport und der Herr den Du ansprichst, hat einen unglaublichen Strahl-Effekt, dem sich keiner entziehen kann, damit hat er die 5 Punkte Vorsprung gemacht samt seinen extrem sauberen Dreifachen, die er auch selten so hinbekommt, siehe die Reaktion seines Trainers in der kuc vor den slow motions. Das kann heute schon wieder ganz anders aussehen.
    Die Herabsetzung des BV der Vierfachen und die bis + 5 gehenden GOE ermöglichen das und das war auch das Ziel der ISU. Vierfache sind nicht mehr alles.

  • Na, ich weiĂź nicht. Die ISU balanciert da auf einem ganz schmalen Brett. Es gibt ja schon seit längerem Diskussionen ob Eiskunstlauf olympisch bleiben soll. Kritikpunkt ist der zu groĂźe Einfluss der Juroren. Der ist mit dem neuem Punktesystem noch größer geworden. Der Basiswert von Samarin war 6.69 höher als der von Brown. Diese Punkte nehmen ihm die Juroren nicht nur komplett ab, sondern packen gleich noch 0.44 Punkte zugunsten von Brown drauf. Dann gibt es in den Komponenten noch einmal sechs Punkte mehr fĂĽr Brown. Die Juroren verändern also den Basiswert um rund zwölf Punkte zu Ungunsten des sportlich anspruchsvolleren Programms. Das dĂĽrfte Wasser auf die MĂĽhlen derer sein, die Eiskunstlauf nicht bei Olympia haben wollen.

  • Wenn Patrick die PCS von Samarin sehen wĂĽrde - insbesondere bei den Skating Skills und Transitions - wĂĽrde er sich wahrscheinlich die Niagarafälle runterstĂĽrzen. Samarin war mit 40 noch seeehr gut bedient (da hat sogar ein WeiĂźer Wanderer eine bessere Bewegungskultur, sorry). Nathan mit 43 kann sich auch nicht beschweren.


    Natürlich hat man ohne Quads mehr Energie für tiefe, ausgefahrene Bögen und komplexe Transitions übrig - aber die muss man auch erstmal so hinkriegen wie Jason. Von der unglaublichen Qualität seiner Pirouetten will ich gar nicht anfangen. Wie viele Läufer kriegen eine so zentrierte, gestreckte und beschleunigende Camel-Biellmann mit +8 Umdrehungen hin? Ist das keine sportliche Höchstleistung?
    Jason hat gestern jeden Punkt bei den GOE und PCS verdient bekommen. Hätte er noch Quads von Yuzus Qualität, wäre er bei +48 gewesen.



    Wenn nur die SprĂĽnge den sportlichen Teil ausmachen, dĂĽrfte Eistanz gar nicht olympisch sein. :think:
    Ăśberhaupt mĂĽsste man alle Traditionssportarten mit Punktrichtern rausnehmen:
    Turnen, Turmspringen, Synchronschwimmen, Skispringen, ... Das wäre doch kacke.


    Was er heute in der KĂĽr macht, steht auf einem ganz anderen Blatt. NatĂĽrlich wĂĽnsche ich mir, dass er sauber durchkommt, mit dem 4S und den beiden 3A hat er allerdings einige HĂĽrden vor sich...



    Hier ein knuffiges Bild:
    https://mobile.twitter.com/USF…tatus/1065966950352896000

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Ehrlich gesagt hätte ich Samarin nicht mal so viele Punkte gegeben.
    Denn seine PCS sind die 3. Höchsten, also Samarin hat mit Sicherheit nicht mehr PCS verdient als Keiji Tanaka oder Deniss Vasilijews oder Dima Aliev, auch wenn es nicht sooo viel ist. Ich hab ihn letztes Jahr live in Grenoble gesehen und bei ihm sind es nur Sprünge, nichts anderes, er läuft als hätte er einen Stock verschluckt. Von meinem Empfinden hätte er die mit niedrigsten PCS bekommen. Tut mir leid nur weil man Vierfache zeigt, sollten die PCS nicht höher sein.
    Ich bin sehr froh, dass Jason Brown es gepackt hat, das ist nicht immer so und er bekommt ja schon immer hohe PCS und wenn Samarin schon 40 PCS bekommt, dann hätte Jason 50 verdient.


    Der Sinn der Änderung im Wertungssystem war doch, dass die Vierfachen sauber gelandet sein sollten und nicht jeder inklusive Jason Brown sich an Vierfachen im Wettkampf probiert, wobei schon im Training nur 20% davon gelingen. Wenn die Vierfachen sauber gelandet sind, kannst du auch jetzt die meisten Punkte holen. Nur Vierfache haben die Möglichkeit hohe GOEs zu bekomen. Das Risiko zahlt sich jetzt eben nicht immer aus. Jason Brown hat mit seinem SP das Maximum bekommen, was möglich ist. 100 kann er wohl kaum erreichen.


    Und seien wir doch mal ganz ehrlich, es ist generell schwierig einem Laien zu erklären wie die Punkte vergeben werden.
    Seh ich bei mir beim Eistanz, gestern bei Eurosport haben die das mit den Keypoints erwähnt, ich seh es nicht und ich verstehe es auch nicht. Ich habe viel Eistanzen geguckt und muss sagen die Punktevergabe dort ist mir immer noch ein Rätsel.