Challenger-Serie 2018/19

  • Die KĂŒr von Zagitova gefĂ€llt mir diesmal nicht so richtig. Nicht das sportliche, eher die Choreo. Alles wirkt so gehetzt, als mĂŒsste man unbedingt noch tausend Zwischenelemente einbauen. Ina Bauer z.Bsp. war eigentlich fast nur angedeutet, damit noch was hinterher passt. Nee, letztes Jahr gefiel mir viel besser.
    DafĂŒr ist u. bleibt Mai Miharas Programm fĂŒr mich einfach klasse. Morricone geht immer! Sie lĂ€uft es ja nun schon das zweite Jahr. Hat jemand die Stelle entdeckt, an der man die Schere ansetzen musste aufgrund der kĂŒrzeren Zeitvorgabe?

  • @Karl-Heinz Danke fĂŒr die Info, hab ich nicht gewusst.


    @maja FĂŒr die Damen hat sich die Zeit nicht verĂ€ndert. Nur bei den Herren. Jetzt laufen alle LĂ€ufer 4 Minuten egal ob Mann oder Frau.


    Mir gefĂ€llt Alinas KĂŒr immerhin besser als das SP. Zwar ein Carmen dass fĂŒr mich nicht aus den anderen Carmen heraussticht, aber wenigsten der Musikschnitt ist besser als im SP. Ich verstehe gut was du meinst, stĂ€ndig wird hier mal das Bein hoch gestreckt und da mal das gemacht, wirkt fĂŒr mich nicht natĂŒrlich, sondern so extrem gewollt. Klar ist das ihre Choreographie aber etwas zu extrem meiner Meinung nach.
    Trotzdem muss ich sagen, dass ich ihre Programme zwar nicht so gut wie letztes Jahr finde, aber trotzdem war das eine gelungene Vorstellung von ihr und ich denke mit ein bisschen Arbeit kann das ein gutes Programm fĂŒr sie sein.


    Mais Programme gefallen mir sehr sehr gut. Ich bin froh, dass sie das alte behalten hat, es ist wunderschön. In Grenoble hat mir das GÀnsehaut beschert.


    Und Loena Hendrickx Entwicklung ist beachtenswert, sie gefĂ€llt mir gut und mal endlich jemand der auf europĂ€ischer Ebene mal was reißen kann, außer die Russen und Kostner. GlĂŒckwunsch an Loena fĂŒr ihre erste internationale Medaillie! đŸ„‰

  • @ KH Presseschau: Loena Hendrickx' KĂŒr hier ab 4:31:06.


    Zagitovas Carmen: Perfekt. Aber: Einmal gesehen und es reicht. Wer Kathi Witt's Carmen kennt, weiss was ich meine.
    Der Funken springt auch nicht ĂŒber bei Loena bei mir, was das KĂŒnstlerische angeht.


  • Zagitovas Carmen: Perfekt. Aber: Einmal gesehen und es reicht. Wer Kathi Witt's Carmen kennt, weiss was ich meine.


    Sehe ich genauso. Kati Witt war bisher die besten Carmen.


    Als Zagiova fertig war, dachte ich nur, wo ist hier Choreographie, das war Anlauf, Sprung, wieder anlaufen.....
    Was mich am meisten störte war dann die 74 in den Komponenten und bei Mai Mihara waren es gleich 10 pt weniger. Olympiasiegerbonus.
    Generell bin ich von den ganzen MusikstĂŒcken a la Carmen, phantom of the opera und wie sie alle heißen, genervt. Man könnte wirklich meinen es gibt nur diese Musik und sonst nichts. Also im Paarlaufen, Eistanzen und teilweise bei den Herren ist man da schon etwas weiter und nimmt auch mal moderne Musik. Ok schön ist da auch nicht alles. Aber so eine weichgespĂŒlte Carmen braucht man nicht. Naja die Saison ist noch jung und wie sagte Aliona letztes Jahr bei der Nebelhorntrophy, es sind Septemberprogramme. Vlt entwickelt sich das Programm noch, allerdings warum sollte es bei 74 pkt.

  • Alina und Keegan haben gerockt :clap: .


    Diese Alina sehe ich mir garantiert nochmal an. Das war toll ! Schade dass die letzte Einstellung nicht von der livestream Kamera gemacht wurde, aber wer weiss, vielleicht kommt da ein Video davon heraus, das werde ich auf jeden Fall suchen.

  • Was ist das fĂŒr ein Hut, den Herr Dönsdorf ĂŒberreicht ? Sieht aus wie der Einfall der Marketing-Region Oberstdorf: Gut faltbar damit er in FlugzeuggepĂ€ck passt mit Anklang an Weltliteratur : Harry Potter, der sprechende Hut. Ein nicht faltbarer fescher JĂ€gershut wĂ€r mir eher eingefallen fĂŒr Oberstdorf :D .

  • War von KostĂŒmen, Musik und Choreografie bei Alexa und Chris Knierim angenehm ĂŒberrascht: kurzweilig und viel moderner als frĂŒher. Es passiert gefĂŒhlt mehr in ihren Programmen. Technisch mĂŒssen sie sicher noch reinwachsen in dieses Niveau. Auch an der Konstanz hapert es noch. Aber im Ausdruck fand ich sie in der KĂŒr stellenweise weicher und natĂŒrlicher im Ausdruck als Aljona und Bruno. Bin auf ihre nĂ€chste WM mit diesen Programm gespannt.

  • Mein Mann und ich waren bis gestern in Oberstdorf und ich wollte ein bisschen berichten und mich nochmal bedanken fĂŒr eure Tipps damals.


    Wir (mindestens ich) hatten richtig viel Spaß. Das war ein sehr schöner Wettbewerb mit etwas familiĂ€rer entspannter AtmosphĂ€re. Viele LĂ€ufer kommen einfach zu Fuß zur Eishalle und gehen wieder zu Fuß, sodass man sie immer wieder einfach trifft auch teilweise im Ortzentrum. Ich habe mir aber gar nicht getraut, sie anzusprechen
 Die Halle war gut gefĂŒllt aber nie richtig voll außer Schaulaufen. Da waren wir zu spĂ€t daran, um gute PlĂ€tze zu bekommen, obwohl wir 30 Minuten vor dem Beginn da waren.


    Am spannendsten fand ich die Damen. Der neue Weltrekord trotz ohne dreifach Aksel ohne quadruple. Alina Zagitova war einfach super. Aber ich muss sagen, dass mir Mai Mihara besser gefallen hat, sowohl SP als auch FS. Schade, dass ihr letzte Salchow nicht dreifach geworden ist. Ich konnte fast EngelsflĂŒgel auf ihrem RĂŒcken sehen und hĂ€tte ihr etwas mehr PCS gewĂŒnscht. Loena Hendrix, Mariah Bell und Marin Honda(beim FS) haben uns auch sehr gut gefallen. Ich habe fast alle LĂ€ufer von den allen Disziplinen bis Schaulauf zugeschaut (mir tat der RĂŒcken und Po weh) und zwischendurch kleine Wanderungen auf dem Berg gemacht, sodass ich leider keine Zeit hatte, Übungen auf dem anderen Eis zu sehen. Nur einmal habe ich geschafft Keegan MESSING bei der Übung seines Schauprogramms von der ganz NĂ€he zu sehen. Aufregend! Ihn fanden wir auch super.


    Der Schaulaufen war insgesamt sehr schön, insbesondere Alina Zagitova und Keegan Messing. Übrigens wurde es am Beginn des Schaulaufens mitgeteilt, dass diese Aufnahme im Fernsehen ĂŒbertragen wird. Wurde es im Livestream auch gesagt? Wenn ja, kann jemand mir sagen, wann das genau ist? Ich habe leider nicht richtig aufgepasst und vergessen nochmal nachzufragen. Das soll beim Bayerischen Rundfunk am 15. Oktober oder November sein, wenn ich richtig verstanden habe
 nicht sicher.


    Auf jedenfalls war das ganz aufregendes schönes Erlebnis. Ich habe den Wettbewerb einfach genossen und möchte gern wieder hin. :D

  • Danke Tami. Dieses Jahr haben sie recht oft das Publikum gefilmt, eventuell auch dich + Mann in Großaufnahme! ;)


    Man hat es auf dem Stream auch gehört. Die Anmoderation musste dreimal gemacht werden. Also an den exakten Tag kann ich mich nicht erinnern, ich bin mir aber sicher, dass es erst Mitte November auf BR kommt.


    Es ist wirklich schön in Oberstdorf. Schade, dass ich dieses Jahr nicht konnte. Besonders die Damen waren ja ein echtes Highlight. Es kam auch eine Durchsage das nÀchstes Jahr voraussichtlich 25.-28. September die nÀchste Trophy stattfindet.

  • So... nach der gesundheitlichen Auszeit schreibe ich auch mal was.


    Zum ACI:
    Med hat mir trotz der Fehler gefallen. Man sieht, dass sie an ihrer Technik arbeitet und neue Seiten von sich zeigt. Vor allem ihr SP gefÀllt mir.
    Bradie kam zwar gut durch, aber das war's auch. Der große Magic Moment war das jetzt nicht so fĂŒr mich.


    Vanessa und Morgan waren mein Highlight beim ACI, trotz Sturz in der KĂŒr. Ich liebe es, den beiden zuzuschauen. Nur die Hebungen mĂŒssen noch eleganter in der Landung werden. Morgan lĂ€sst Vanessa manchmal fallen wie einen Mehlsack 😂


    Die Tribut KĂŒr von Kaitlyn und Andrew an Denis Ten war sehr schön. Sie hat ihre Ecken und Kanten, man hat richtig gemerkt, dass die beiden in der Musik aufgegangen sind. Finde super, dass sie noch weitermachen 👍


    Yuzu war eindeutig off in beiden Programmen, das kann er viel besser. Vor allem die Pirouetten waren Krautsalat 🙈 Die SprĂŒnge hatten auch nicht diese Power und Sicherheit, wie wir es von ihm gewohnt sind. Trotzdem sind die Programme nicht auseinandergefallen, da war ein Gesamtkonzept und eine Stimmung, die mich berĂŒhrt hat - vor allem bei Otonal. Wenn Yuzu an seiner Kondition und den Choreos arbeitet, haben beide StĂŒcke viel Potential. #Randnotiz: Daumen hoch fĂŒr beide KostĂŒme 👍😍


    Jun hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Nur manche Musikteile von Romeo und Juliet sind... OMG 🙈😂
    Bei Jason setze ich weiterhin ein Fragezeichen. Es steht und fĂ€llt alles mit der (In)Konsistenz seiner SprĂŒnge. Im wahrsten Sinne des Wortes. Seine KĂŒr haut mich auch noch nicht vom Hocker.


    Zu Nebelhorn:
    Hab außer Alina eigentlich nichts mitbekommen (Schande ĂŒber mein Haupt). Ihr SP bekommt von mir das Label "muss nicht".
    Die KĂŒr fĂ€ngt eigentlich ganz gut an bis ca. 1:30. Dann passiert einfach nix mehr. Ist wie Checklistenlauf.
    Wenn sie ein bisschen was von ihren Entertainment QualitĂ€ten aus der EX in die Wettkampfprogramme stecken wĂŒrde, das wĂ€re fein.

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Ich bin nach angehĂ€ngtem Kurzurlaub in Oberstdorf auch zurĂŒck von der Nebelhorntrophy und fand sie sehr schön!
    In der Halle wurde gesagt, dass das Schaulaufen am 15.11 im BR3 (Blickpunkt Sport) gezeigt werden soll.

  • Hallo Karl-Heinz,


    vielen Dank fĂŒr die Berichterstattungen vom Wochenende von der FinlandiaTrophy.
    Mir fiel nur auf, dass es derzeit kein Video von Lutricia Bock gibt... Kommt es evtl. spĂ€ter oder wurden nicht alle Programme ĂŒbertragen? Ich freue mich immer sehr, auch deutsche StarterInnen zu sehen. Vielleicht findest du ja irgendwo eine Aufzeichnung?

  • Hallo Sabine,
    bisher gibt es nur das Kurzprogramm von Lutricia. Ich habe leider die Übertragungen am Wochenende nicht gesehen.Vielleicht gab es bei ihrer KĂŒr eine Störung im Stream. Ich behalte das aber im Auge, denn ich hĂ€tte sie auch selbst gerne gesehen.

  • Die Finlandia Trophy fand ich von den Darbietungen her ziemlich schwach. Abgesehen von einigen wenigen Ausnahmen wie z.B. Stepanova/Bukin sind doch so etliche unter ihren Möglichkeiten geblieben. Sicher stehen wir erst am Beginn der Saison doch ist die GP-Serie schon ante portas.
    Besonders auffĂ€llig waren die SchwĂ€chen bei den Herren und den Sportpaaren, wo ja Topplatzierte der Vorsaison an den Start gingen. So brachten Kolyada und Aliev nur einen Vierfachen im Kurzprogramm, den sie nicht standen. Da haben wir von Uno und Hanyu auch in dieser Saison schon mehr gesehen. Schließlich gilt fĂŒr die ToplĂ€ufer eigentlich der Standard von 2 Vierfachen im KP.
    Bei der KĂŒr schienen fast alle Herren Schwierigkeiten mit der VerkĂŒrzung auf 4 Minuten zu haben, jedenfalls waren sie ziemlich außer Atem.
    Bei den Paaren schließlich unterliefen dem hoch favorisierten Tarassova/Morosov, erstaunlich viele Fehler.
    Da kann man nur hoffen, dass es sich insgesamt um die vielzitierte Generalprobe fĂŒr die kommenden Veranstaltungen gehandelt hat.

  • @ Octavia - Mein Eindruck ist eher, dass nicht die Paare oder Programme schwach sind, sondern die Programme vielleicht auch immer mehr verdichtet werden, d.h. in den paar Minuten immer mehr passiert und hierdurch die Sportler in der gleichen Zeit mehr Trainingsaufwand als frĂŒher haben und dadurch erst spĂ€ter richtig in die Saison reinkommen? Das wĂŒrde auch erklĂ€ren, warum selbst Favoriten wie Tarassova/Morosow stellenweise noch so unsicher wirkten.