Eiskunstlauf-Saison 2016/17 (Archiv)

  • Denis Vassilievs hat alle von den Sitzen gerissen mit seinem SP gerade....kein Wunder, Stefan Lambiel ( ob Trainer oder "nur" Choreografer weiss ich nicht) sass in der kiss und cry neben ihm.
    Bei Denis' interessanter Schlusspirouette war die Ameisenperspektive vom Regisseur gewählt- Schande !

  • Lambiel ist der Trainer von Denis, welcher in der Schweiz trainiert.


    Das Publikum in Helsinki ist toll! Die Begeisterung für jedes gelungene Programm bei den Herren wird gezeigt. Welch grossartige Unterstützung bzw. Wertschätzung für die Läufer!

  • Aktueller Zwischenstand nach Gruppe 4: Kevin Reynolds führt immer noch mit 84.44 Punkten. Paul Fentz hat sich nach einer tollen Leistung für die Kür qualifiziert und liegt derzeit auf Position 8.
    Ich weiß nicht, wie hoch die Besucherzahlen in den vergangenen Jahren waren, aber die Hartwall-Arena in Helsinki scheint mir sehr gut gefüllt zu sein. Die Atmosphäre in der Halle ist jedenfalls klasse. Kann mich da nur anschließen 👌😃


    UPDATE: Was ist denn hier los!?!? Die Jungs gehen ja ab wie ein Zäpfchen 😲😲😲 Hammer!!! 😄😍
    Jin Boyang und Mikhail Kolyada mit super Kurzprogrammen. Freu mich riesig für die zwei! Nathan Chen stürzt beim dreifachen Axel und landet vorläufig auf Rang zwei hinter Jin.
    Bin schon gespannt, was die letzte Gruppe zu bieten hat: Yuzuru, Shoma, Javi und Patrick dürften ganz schön unter Druck sein... Show time!

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Was für ein Wettkampf. Wow. Und Javier ist auf 1. :D:D:D:D Ich weiß gar ob es schon jemals so einen hochklassigen Wettkampf gegeben hat, mit sovielen Vierfachen. Jason Brown hätte ich weiter hinten gesehen, das war der Bonus des letzten Läufers.

  • Mir fehlen gerade die Adjektive - mein lieber Herr Gesangsverein, WAS WAREN DAS BITTE FÜR SENSATIONELLE Kurzprogramme! 😍😍😍😄👏
    Ich war schon bei Shoma hin und weg und dann haut der Matador wieder einen raus - gibt's doch gar nicht! 109,05 Punkte - das muss ich mir auf der Netzhaut verewigen. Freue mich auch riesig für Patrick Chan - über 100 Punkte im Kurzprogramm - einfach genial 👏
    Yuzuru wird in der Kür zaubern müssen, wenn er die Punktelücke nach oben noch schließen will, und Nathan Chen sitzt ihm ja auch noch im Nacken. Wie viele Punkte hat er da in der verpatzen Kombination eigentlich verloren? Fakt ist: er war nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Die Konkurrenz war heute überragend. Dieses Kurzprogramm dürfte in die Annalen des Eiskunstlauf-Sports eingehen. Epic!!! 😄

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Genau, Deniss Vasiljevs trainiert bei Lambiel.


    @ Nafetaks: über den Wunschweltmeister sind wir uns einig :)

  • @ Nafetaks: über den Wunschweltmeister sind wir uns einig :)


    Ich habe eigentlich keinen Favoriten bei dieser WM (ich würde den Titel Javi genauso gönnen wie Yuzuru, Shoma, Patrick, Boyang oder Nathan). Was diese Jungs auf das Eis zaubern, ist einfach der Wahnsinn und ich kann gar nicht glücklich genug sein, dass ich VOR dieser WM Eiskunstlauf-Fan geworden bin. Es ist ein Jammer, dass dieses Kurzprogramm nicht LIVE im deutschen Fernsehen gezeigt wurde - DAS ist Sportgeschichte und es ist eine Ehre, dieses Turnier hier im Forum moderieren zu dürfen 🤗


    Für Shoma würde ich mich deshalb besonders freuen, weil es sein erster großer Seniorentitel wäre. Er ist schon seit seinem Debüt so beeindruckend - technisch wie künstlerisch - da ist eine Goldmedaille längst überfällig. Mit einer starken Kür wie in Marseille könnte das durchaus klappen 😄👍

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Ich hätte gerne mal gewusst ( vielleicht von Karl-Heinz), wieviele Punkte im technischen Bereich Hanyu bei einer guten Kombi dann insgesamt bekommen hätte. Wären es in etwa genauso viele wie Fernandez, dann hätte Brian Orser Recht gehabt, dass man sich weitere Sprünge sparen könne.

  • Herzlichen Glückwunsch an Sui und Han! Tolle Kür und das, nachdem Aliona und Bruno so stark vorgelegt hatten. Letztendlich war die zwei-Punkte-Lücke aus dem Kurzprogramm entscheidend. Glückwunsch auch an Stolbova und Klimov, die nach dem völlig missglückten Kurzprogramm noch auf Platz fünf vorgerückt sind! Bombastische Leistung!


    Und damit geht ein epischer Tag der Eiskunstlauf-WM 2017 zu Ende. Morgen greifen auch endlich die Eistänzer ins Geschehen ein und wir können uns auf eine tolle Kür der Damen freuen! 😄🎉🎉🎉 #StayTuned



    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Ich finde es sehr schade, dass Aljona & Bruno nicht gewonnen haben. :( Mir gefällt ihre Kür einfach viel besser als die von den Chinesen. Wäre super wenn sie diese im nächsten Jahr behalten würden. Könnte die immer wieder anschauen. Einfach ein Traum.

  • Hallo, danke für das Foto, ja wirklich sehr, sehr schade das die Kür von Aljona /Bruno nicht viel höhere Komponenten ( ehemals B- Note ) erhalten haben wie früher bei dem " Bolero " von Thorvill /Dean . Es war Eistanzen mit super sportlichen Elementen.
    Ja , ich bin auch der Meinung diese Kür beibehalten und vielleicht 4 Fach Twist und den Axel als Wurf stabil und sauber, dann klappt es mit Olympia 2018. Aber die Chinesen haben eine bessere Lobby, die Gewinner liefen sehr stark, aber mit einem Sturz sollte man nicht Weltmeisterr werden können. Erinnert mich an die alten Zeiten. Bin Fan seit Brian Orser 1988 oder Gaby Seifert 1968?, ich Knirps nervte meine Mama, weil ich unbedingt Eislaufen im TV damals in schwarz - weiß sehen wollte. Das Lied damals zum Schaulaufen war " Natalie " v. J. Becaud. Muß ich nochmal auf you Tube nachsehen!
    Die Kür von Aljona war mit Bruno unglaublich stark im Ausdruck und echtes Eiskunstlaufen. Etwas für Fans. Schade , das ich nicht vor Ort in Helsinki dabei sein konnte.
    Und danke für die Erkläung von unserem Experten Karl - Heinz , wo die technischen Punkte liegen gelassen worden. Man kann es kaum noch nachvollziehen, warum am Ende 2 Punkte über eine Medaille entscheiden.

  • Vielen lieben Dank zunächst an den Initiator dieser Seite für die vielen Infos rund ums Eiskunstlaufen.
    Ich habe dank der Links hier das erste Mal eine Pressekonferenz der Eisläufer (Paare, Gold/Silber/Bronze) gesehen und bin echt überrascht hinsichtlich mehrerer Dinge. Nun weiß ich nicht, wann diese PK angesetzt war und ob die Sportler einfach völlig fertig waren - aber die Tatsache, dass außer Bruno Massot im Prinzip keiner in der Lage ist, in verständlichem Englisch zu antworten ûberrascht mich sehr. Ich komme aus einem anderen (internationalen) Leistungssport und frage mich, in welcher Sprache die Paare mit ihren internationalen Trainern kommunizieren?
    Außerdem wirken alle drei Medaillen-Paare in dieser PK gelangweilt bis genervt, dass sie jetzt da sitzen "müssen" - das ist irgendwie keine gute Werbung für den eigenen Sport....Und die Toppaare sollten doch eigentlich die Vorbilder sein... na ja, vielleicht war das eine Ausnahme. Danke jedenfalls für die Links, sehr interessant auch aus dem Blickwinkel anderer Sportarten :)


  • Ich hätte gerne mal gewusst ( vielleicht von Karl-Heinz), wieviele Punkte im technischen Bereich Hanyu bei einer guten Kombi dann insgesamt bekommen hätte. Wären es in etwa genauso viele wie Fernandez, dann hätte Brian Orser Recht gehabt, dass man sich weitere Sprünge sparen könne.


    Die späte Antwort. Hanyu hatte 4S+3T geplant. Der Basiswert ist 14.80 Punkte. Im Kurzprogramm beim GP-Finale hatte er 17.71 Punkte erhalten. Gestern hatte er doppeltes Pech. Der Salchow wurde als gestürzt gewertet und der anschließende Toeloop kam als invalides Element nicht in die Wertung. So bekam er lediglich 6.50 Punkte, abzüglich 1.00 wegen des Sturzes. Hätte er mit der Kombination das Ergebnis von Marseille erreicht, dann wäre er mit 110.60 Punkten Erster und hätte fast seinen Weltrekord eingestellt.