Eiskunstlauf-Saison 2016/17 (Archiv)

  • Aber letzten Endes trotz des Rittbergers nicht viel mehr als Fernandez mit 4T3T und nicht seinen Rekord aus dem Vorjahr, mit weniger als schwierig bewerteten Sprüngen.

  • Technisch keine Frage, die beiden sind gut. Aber: Scott Moir bringt die show - der Augenaufschlag Richtung Publikum/Kampfrichter als er Tessa im Arm hält ist unbezahlbar, muss man gesehen haben. Hier das Video, ich stell extra nicht nur auf diese Szene, weil man den ganzen SD sehen sollte. Scott Moir ist eine Type, genau wie Peter Sagan beim Radfahren, unbezahlbar, sowas kann man nicht lernen, das ist das gewisse Etwas.

  • ich Knirps nervte meine Mama, weil ich unbedingt Eislaufen im TV damals in schwarz - weiß sehen wollte. Das Lied damals zum Schaulaufen war " Natalie " v. J. Becaud. Muß ich nochmal auf you Tube nachsehen!


    Guten Tag,


    ich finde dieses Lied von Gilbert Bécaud ebenfalls sehr schön. Ich habe es zum ersten Mal im Radio Nachtprogramm gehört. Der Zufall wollte es dass es auch im tschechischen Radio lief als ich zur EM in Ostrava an der Rezeption des Hotels stand. Ich muß damals wahrscheinlich sehr verdutzt geschaut haben. Wenige Stunden später saß ich in Ostrava in der Eishalle und litt im Kürfinale der Damen unter Herzrasen und Schweißausbrüchen als Nathalie Weinzierl zur Kür aufs Eis ging. Ich freue mich seit Sochi stets sehr wenn ich ihr beim eislaufen zusehen darf und bedauere es dass sie bei dieser Weltmeisterschaft leider nicht dabei ist. Seitdem verbinde ich das Lied im Kopf stets mit dem Eiskunstlauf. Mir war aber nicht bekannt dass wirklich einmal jemand ein Programm nach diesem Lied gelaufen ist. Vielleicht kann mir ja jemand aus dem Forum mitteilen wer dereinst zu diesem Lied über das Eis gelaufen ist.


    Siehe:


    Ansonsten kann ich mich dem Lob über diese Seite und dieses Forum nur anschließen. Großartige fachliche Kommentare, welche auch Leuten welche nicht in jedem Detail Bescheid wissen sehr weiterhelfen.


    Vielen Dank


    Martin

  • Technisch keine Frage, die beiden sind gut. Aber: Scott Moir bringt die show - der Augenaufschlag Richtung Publikum/Kampfrichter als er Tessa im Arm hält ist unbezahlbar, muss man gesehen haben. Hier das Video, ich stell extra nicht nur auf diese Szene, weil man den ganzen SD sehen sollte. Scott Moir ist eine Type, genau wie Peter Sagan beim Radfahren, unbezahlbar, sowas kann man nicht lernen, das ist das gewisse Etwas.


    Ich kenne mich im Eistanzen ÜBERHAUPT NICHT aus, aber was Scott und Tessa da auf's Eis gezaubert haben, ist der Wahnsinn und auch noch ein neuer Weltrekord im Kurzprogramm 😍👏


    Zur geplanten Quad-Party morgen: ich habe es schon mehrfach im Forum angesprochen, dass ich gemischte Gefühle diesbezüglich habe, und geplant heißt ja auch nicht automatisch ausgeführt. Ich erinnere mich noch an ein gewisses Grand-Prix-Finale in Marseille... 😉🙈 Trotzdem wünsche ich allen Boys ganz viel Erfolg und wünsche mir ein Spektakel 2.0 😄🎉👊

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi



  • Die späte Antwort. Hanyu hatte 4S+3T geplant. Der Basiswert ist 14.80 Punkte. Im Kurzprogramm beim GP-Finale hatte er 17.71 Punkte erhalten. Gestern hatte er doppeltes Pech. Der Salchow wurde als gestürzt gewertet und der anschließende Toeloop kam als invalides Element nicht in die Wertung. So bekam er lediglich 6.50 Punkte, abzüglich 1.00 wegen des Sturzes.



    Hanyu bekam nur einen Punkt abgezogen wegen time violation.

  • Seit Gaby Seyfert's Nathalie schaue ich auch. Habe damals ebenfalls meine Eltern gequält mit Eislauf schauen :lol::lol: Der Song gefällt mir auch heute noch.
    Ja schade dass Aljona & Bruno nach dieser excellenten Kür nicht gewonnen haben. Für mich ist das einfach mit eins der besten Paarlaufprogramme was es je gab, technisch schwierig, wunderschöne Verbindungen und tolle Choreo. INCREDILBE. Die Britischen Kommentatoren ware sehr begeistert.
    Sie haben, falls ich mich nicht verzählt habe, 5 x die 10,0 bekommen. Naja wäre vlt. der Wurfsalchow nicht auf beiden Füssen gewesen, wer weiß. Beiden den Chinesen hat mir der Flow gefällt, wirkte irgendwie steif.

  • Fujitv sitzt auf den Vids, es sind soviele von der WM verschwunden, speziell bei den Einzelläufern :evil::evil: . DM ist derzeit die bessere Alternative, aber auch dort ..... Ich sage ja kaum ist man die Gema Sperre los kommt Fujitv, das wird noch lustig. Naja vlt kann ein Eiskunstlauf-PC Freak einen Unblocker entwickeln.


    Was das Eistanzen betrifft, den Short-Tanz sehe ich nicht so gerne. Und für Virtue Moir kann ich mich irgendwie überhaupt nicht begeistern, weiß nicht warum. War schon immer so.

  • Hallo,


    ich oute mich auch mal als Eiskunstlauffan. 8-)


    Als Kind habe ich öfters mit meiner Oma geschaut, damals, zu Kati-Witt-Zeiten. Dann gab es eine lange, lange Pause, bis ich vor kurzem durchs Anime schauen wieder Interesse daran fand.


    Ich habe Null-Ahnung davon, kann einen Toe Loop nicht von einem Salchow unterscheiden :mrgreen: , schaue mir aber seit Dezember mit Begeisterung die Wettkämpfe an und erfreue mich an dem Zusammenspiel von Musik und Eiskunstlauf (Shoma Uno ist mein Favorit; aber auch Javier, Hanyu, Nathan und Boyang Yin haben tolle Programme. Positiv überrascht war ich von Kevin Reynolds und dem Australier Brendan Kerry).


    Ganz herzlichen Dank dem Initiator des Blogs, die TV Termine sind eine große Hilfe!
    Zur EM hatte ich mir das Eurosport Player Abo (iOS) gegönnt, nachdem aber nicht mal das Herren Kurzprogramm übertragen wurde und zum Teil nur Aufzeichnungen mitten in der Nacht liefen, habe ich es nun gekündigt. Die Streams kannte ich noch nicht, und zum Live schauen langt es alle mal. Und vielleicht überträgt ja auch der ISU Channel mal wieder.


    Sehr schade, dass einige Videos dank fujitv gesperrt wurden... :evil:


    Ich bin gespannt auf die Damenkür heute Abend. :)
    Und freue mich schon auf das polnische Eistanzpaar zum Dirty Dancing Soundtrack.


    Wünsche allen noch einen entspannten Abend.

  • Als Kind habe ich öfters mit meiner Oma geschaut, damals, zu Kati-Witt-Zeiten. Dann gab es eine lange, lange Pause, bis ich vor kurzem durchs Anime schauen wieder Interesse daran fand.
    Ich habe Null-Ahnung davon, kann einen Toe Loop nicht von einem Salchow unterscheiden :mrgreen: , schaue mir aber seit Dezember mit Begeisterung die Wettkämpfe an und erfreue mich an dem Zusammenspiel von Musik und Eiskunstlauf (Shoma Uno ist mein Favorit; aber auch Javier, Hanyu, Nathan und Boyang Yin haben tolle Programme. Positiv überrascht war ich von Kevin Reynolds und dem Australier Brendan Kerry).


    Wie geil 😂 Mir ging es ganz genauso: hab nach der Ära Kati Witt den Anschluss verloren und beim Grand-Prix-Finale im Dezember wieder angefangen zu gucken (Shomas Kür hat mich umgehauen!) Dann bin ich beim Stöbern auch noch auf den Anime Yuri on Ice gestoßen (Seit Detektiv Conan und Fairy Tail hat mich kein Anime so sehr gefesselt) und jetzt modierere ich dieses Forum - verrückt 😆

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Sehr schade, dass einige Videos dank fujitv gesperrt wurden... :evil:


    Fuji-TV hat die Rechte für Japan. Dank des neuen ID-Scans von Youtube suchen die einfach nach Eiskunstlaufvideos und lassen die sperren, auch die von Match-TV / Arena, obwohl sie daran nun definitiv keine Rechte haben. Leider sperrt Youtube einfach, ohne das nachzuprüfen. Zum K...


    Paarlauf und Eistanz-Videos werden deshalb nicht gesperrt, weil Fuji-TV die nicht überträgt. Was beweist, dass sie keine Rechte an den Match-TV Videos haben, sonst würden sie die ja auch sperren. Ich hab mich schon zweimal bei Youtube beschwert, die haben aber noch nicht reagiert. Vielleicht sollten das noch ein paar machen, vor allem jemand, der perfekt in englisch schreiben kann.

  • Hallo, hier das Forum einfach super! Und Danke wegen Erklärung zu den gesperrten Videos, warum auf einmal fujitv viele Sperren eingebaut hat bei YouTube. Wollte nochmal Paul Fentz ansehen, klappte leider nicht. Er konnte sich im SP steigern, seine Trainerin Anett Pötzsch, ehemalige Meisterschülerin von Jutta Müller und selbst als Läuferin mit Sprüngen in ihren Küren auf sehr hohem Niveau. Sie hat vielleicht ein gutes Händchen für Paul Fentz, leider ist der Anschluss an die Weltspitze nicht leicht, aber ich würde mich freuen, wenn wir zur Olympiade einen Herren mit dabei hätten. Ich drücke ihm heute Abend ganz besonders die Daumen!! Er wollte unbedingt das Finale schaffen, vielleicht wird es eine ordentliche Plazierung!

  • Auweia. Ashley Wagner, Carolina Costner und Wakaba Higuchi haben nicht gerade das gezeigt, was man eine perfekte Kür nennen kann. Damit dürfte unter anderem der 3. Startplatz für die japanischen Damen bei Olympia weg sein. Richtig bitter nach der Verletzung von Satoko Miyahara. Aber Mai Miharas Kür war super - das sollte etwas Auftrieb geben ☺

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Hallo, sorry, die Männer sind ja morgen Mittag mit der Kür dran , jetzt die Damen, schau gerade Eurosport 1HD . Wer hat ebenfalls Zeit dabei zu sein?
    Carolina Kostner sehr schön aber leider die Sprünge nicht fehlerfrei.

  • Hallo, hier das Forum einfach super! Und Danke wegen Erklärung zu den gesperrten Videos, warum auf einmal fujitv viele Sperren eingebaut hat bei YouTube. Wollte nochmal Paul Fentz ansehen, klappte leider nicht. Er konnte sich im SP steigern, seine Trainerin Anett Pötzsch, ehemalige Meisterschülerin von Jutta Müller und selbst als Läuferin mit Sprüngen in ihren Küren auf sehr hohem Niveau. Sie hat vielleicht ein gutes Händchen für Paul Fentz, leider ist der Anschluss an die Weltspitze nicht leicht, aber ich würde mich freuen, wenn wir zur Olympiade einen Herren mit dabei hätten. Ich drücke ihm heute Abend ganz besonders die Daumen!! Er wollte unbedingt das Finale schaffen, vielleicht wird es eine ordentliche Plazierung



    Hallo, kleine Korrektur... Die Trainerin von Paul Fentz in Berlin ist Romy Österreich, die ebenso Trainerin des Nachwuchspaares Thomalla/Kunkel (Teilnehmer JWM) und des Paares Hase/Seegert (Finale der WM leider nicht erreicht) ist. Anett Pötzsch trainiert in Dresden Lea Johanna Dastich und Franz Streubel...

  • Oh, Entschuldigung. Wollte eigentlivch auf den Beitrag von Caren 27 antworten... Wie geht das mit diesen "Zitaten"?


    Oben rechts im Beitrag, den du zitieren möchtest, findest du zwei Anführungszeichen. Einfach draufklicken und das Zitat erscheint im Editor 😉


    Anna Pogorilaya hat mir richtig leid getan. Ganz knapp hinter Platz 3 nach dem Kurzprogramm und dann so ein Absturz 😦

    » BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
    - Massimiliano Ambesi

  • Verrückt, wie nah Freud und Leid beieinander liegen: Erst Anna Pogorilaya am Boden nach einer verkorksten Kür - was war da los? und dann Jewgenia mit neuem Weltrekord. Und das Publikum, zum Heulen schön!, einfach toll - wie es Anna angefeuert hat, als sie sich nach einem Sturz wieder aufrappelte. (Meine Familie war sehr amüsiert, wie ich mitfieberte...)
    Sehr beeindruckend, ich konnte leider nur die letzte Gruppe schauen.
    Was wird morgen bei den Herren abgehen?


    Übrigens: Die Russen sagen, glaube ich, immer Rittberger statt Loop!

  • Vielen Dank für die Berichtigung, wegen Paul Fentz und seiner Trainerin, aber er hat mal gewechselt, vielleicht habe ich einen älteren Artikel im Netz erwischt, sorry. Gut das es hier aufmerksame Moderatoren im Blog gibt. Im Übrigen kenne ich Romy Oestereich noch als Paarläuferin.
    Jetzt ist die Sensation perfekt! Bei den Damen gewinnen 2 Läuferinnen aus Kanada eine Medaile ,gab es noch nie bei einer WM, oder? Eine Silber und eine Bronze , Wahnsinn! Bin begeistert . Und natürlich Gold für Medvedjeva . Sie ist mit dem Druck am Besten klargekommen.

  • Oh ja arme Anna. Ich sehe sie von den russischen Damen am liebsten. Sotskova ist so langweilig. Medvedeva mag ich, allerdings wirkt sie immer noch ein wenig kindlich.
    Ich hätte eher gedacht, dass die beiden Kanadierinnen abstürzen, aber leider hat es Anna getroffen. Ich habe den bösen Verdacht wir sehen sie nicht bei der nächsten EM; WM. Schade dass Ashley Wagner und Carolina Kostner auch nicht in Höchstform waren. Tja das war mal wieder so ein Tag...

  • Fuji-TV hat die Rechte für Japan. Dank des neuen ID-Scans von Youtube suchen die einfach nach Eiskunstlaufvideos und lassen die sperren, auch die von Match-TV / Arena, obwohl sie daran nun definitiv keine Rechte haben. Leider sperrt Youtube einfach, ohne das nachzuprüfen. Zum K...


    Paarlauf und Eistanz-Videos werden deshalb nicht gesperrt, weil Fuji-TV die nicht überträgt. Was beweist, dass sie keine Rechte an den Match-TV Videos haben, sonst würden sie die ja auch sperren. Ich hab mich schon zweimal bei Youtube beschwert, die haben aber noch nicht reagiert. Vielleicht sollten das noch ein paar machen, vor allem jemand, der perfekt in englisch schreiben kann.


    Danke für die Erklärung, ich habe mich schon gewundert wieso Fuji Tv Videos von allen Sendern sperrt. Wahrscheinlich kommen dann noch andere Sender auf die Idee und ziehen nach. Dann Gute Nacht für die deutschen Eiskunstlauf-Fans.