Patrick Chan

  • Patrick Chan ein gutes Jahr nach seinem Entschluss, mit dem Wettkamp-Eiskunstlauf aufzuhören: Was er jetzt macht.


    Wenn ihn jemand als Berater für heranwachsende Eiskunstlauf-Talente wie Stephen Gogolev bräuchte, man müsse ihm nur darum bitten.


    Was er bezüglich des Eiskunstlaufs sagt (sinngemäss, übersetzt): "Verrückt, was manche Trainer aus Kindern herausbringen, die noch keine guten Grundlagen haben. Ich möchte denen sagen: Etwas langsamer ! Ich habe viele gesehen, die gehen nur ihre Sprungliste durch, verlieren sich so darin, dass sie vor dem Axel keine stabile Aussenkante halten können. "


    Genau denselben Gedanken hatte ich auch, als ich vor kurzem Stephen Gogolev sah bei einem Testwettbewerb - Stephen war ja von Brian Orser ( der ja auch Wert legt auf skating skills) gewechselt zu Arutunjan: Stephen sah schlampig aus, kein guter Lutz, die Aussenkante sichtbar schlampig.
    Meine kanadische Bekannte meinte, Stephen sei gerade aus dem Urlaub zurückgekommen und hätte nur so eine Art Trainingslauf gemacht.


    Patrick hat zwar Stephen nicht im selben Satz erwähnt, aber der Zusammenhang erschliesst sich für mich eindeutig.

  • Patrick Chan testet drahtlose Ohrhörer (wie man oben liest "bezahlte Werbepartnerschaft")


    So ganz traue ich der Sache nicht, denn jedesmal bevor er sich hinstellt und sagt "die sind immer noch drin" ist da ein Schnitt im Video. Vor allem nach dem letzten Test, der Pirouette, da schien der äussere = linke Ohrstecker etwas rausgerutscht zu sein ( kein Wunder). Um diesen einen Rausrutscher zu kaschieren hat man meiner Ansicht nach im Video peppige Schnitte eingefügt.

    Denn hinter technics global steckt nicht irgendeine Wald-und Wiesenfirma; will hier keine Werbung machen, wers wissen will, nach unten gehen auf der verlinkten Seite, Land auswählen und Kontaktadresse anwählen, dann findet man den Namen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!