Treffen Russland-Sanktionen auch deutsche Vereine?

  • Diskussion zum Artikel Treffen Russland-Sanktionen auch deutsche Vereine?:

    Zitat
    Der russische Anbieter Sport-Express berichtet, dass nun auch deutschen Eiskunstlaufvereinen Sanktionen drohen, wenn bei ihnen Läuferinnen und Läufer mit russischem Pass trainieren. Natürlich muss man in diesen Zeiten solche Meldungen mit Vorsicht genießen. Es kommen allerdings auch deutsch Funktionäre zu Wort und es gibt einen Link zu einem Artikel der Nürnberger Nachrichten, die die Richtigkeit der Aussage bestätigen soll. Leider befindet sich dieser Beitrag hinter einer Bezahlschranke. Das…
  • Ich kann davon leider nichts lesen, aber Deutschland muss sich schon überlegen, wie es mit dem Thema umgeht. Das betrifft meines Erachtens nach keine 11jährigen Vereinssportlerinnen, finde ich, unsere WM-Teilnehmer schon. Wenn der russische Trainer von Hase/ Seegert bei der WM an der Bande steht, wo ja auch (glücklicherweise) ukrainische Läufer starten, dann hat das einen Beigeschmack und Nikita Starostin ist halt doch russischer Staasbürger, auch wenn er für Deutschland nach Montpellier fährt. Es fühlt sich irgendwie nicht richtig an, auch wenn das ja so erlaubt ist.

    Wenn die Russen die WM nutzen würden, um dort ein Zeichen gegen den Krieg und für die Ukraine zu setzen, dann hätte es ja zumindest etwas gutes. Aber ich erwarte da nicht viel, leider.

  • Dimitri Savin ist wohl nicht in Montpellier. Hase/Seegert trainieren seit Kriegsausbruch in Berlin. Savin darf wie alle Russen zur Zeit das Land gar nicht verlassen und sich nicht öffentlich äussern.

  • Ich habe sie beim DEU-Pokal im Livestream laufen sehen. Sie ist wirklich gut. Ich hoffe sie bekommt alle Chancen, ihren Traum umzusetzen. Der Anfang ist jedenfalls gemacht.

  • Ich habe sie beim DEU-Pokal im Livestream laufen sehen. Sie ist wirklich gut. Ich hoffe sie bekommt alle Chancen, ihren Traum umzusetzen. Der Anfang ist jedenfalls gemacht.

    In welcher Kategorie ist sie gelaufen? Bin neugierig und schaue sie mir gerne nochmal im Nachhinein an.

    Minerva Hase hatte mehrere Instaposts aus Bergamo veröffentlicht. Savin soll sie dort per Videoschalte trainiert haben.

    War auch überrascht, Hocke/Kunkel arbeiteten wohl in Bergamo an neuen Programmen, ergab sich dann wohl so.

    Savin war in Neuss und hat dort auf mich einen guten Eindruck gemacht, wenn ich meiner Menschenkenntnis noch vertrauen darf in der heutigen Zeit.

  • Dimitri Savin ist wohl nicht in Montpellier. Hase/Seegert trainieren seit Kriegsausbruch in Berlin. Savin darf wie alle Russen zur Zeit das Land gar nicht verlassen und sich nicht öffentlich äussern.

    Da habe ich offenbar andere Informationen. Hase/ Seegert haben die letzte Woche (n) in Bergamo trainiert, online mit Savin und gehen offenbar davon aus, dass er nach Montpellier kommt und sie dort betreut. Vielleicht ist er ja auch schon da, geht ja bald los.