Junioren -Weltmeisterschaft 2022: LEVITO nach dem Kurzprogramm vor zwei Koreanerinnen

  • Diskussion zum Artikel Junioren -Weltmeisterschaft 2022: LEVITO nach dem Kurzprogramm vor zwei Koreanerinnen:

    Zitat
    Isabeau LEVITO aus den USA führt nach dem Kurzprogramm der Juniorinnen mit 72.50 Punkten. Abzüge bekam sie lediglich für einen unsauber abgesprungenen dreifachen Flip. Den zweiten Platz belegte Jia SHIN aus Korea. Sie blieb fehlerlos und brachte es auf 69.38 Punkte. Dritte ist die ebenfalls aus Korea stammende Ahsun YUN. Sie blieb ohne Fehler und erhielt 66.28 Punkte.
    Vierte ist Lindsay THORNGREN aus den USA mit 66.14 Punkten. Sie bekam Abzüge für einen mit unklarer Kante abgesprungen…
  • Ich bin geneigt Olesya Ray noch etwas Welpenschutz zu geben. Sie ist die jüngste Teilnehmerin. Wenn die JWM am ursprünglich vorgesehenen Termin stattgefunden hätte, wäre sie sogar noch 13 gewesen. Den Flip hat sie m.W. erst in dieser Saison gelernt. Die DEU schickte sie ohne jegliche JGP-Erfahrung zu dieser WM. Daher ist das Erreichen des Finals ein Achtungserfolg.

    Auch in dieser Kategorie haben wir wieder einige Läuferinnen mit Erfahrung bei den grossen ISU Meisterschaften gesehen. Kann mich nicht erinnern schon mal so viele 19jährige bei den Juniorinnen gesehen zu haben.

    Last but not least scheint Korea im KP das neue Japan zu sein. Dabei hat man bei den B-Wettkämpfen mehrere sehr starke junge Japanerinnen gesehen.

  • Olesya hat es, wie die Eistänzer geschafft, bei der JWM die beste Saisonleistung abzuliefern. Das ist ja schon mal etwas, haben nur 50 Prozentvder deutschen Teilnehmer hier hingekriegt. Zudem hat sie, anders als alle anderen deutschen Teilnehmer noch keine Erfahrungen bei grossen Wettbewerben. Mich hat sie eher positiv überrascht. Hätte nie gedacht, dass sie es in die Kür schaffen könnte. Ich hoffe nur, dass man sie jetzt auch mal im JGP ran lässt, damit sie sich weiter entwickeln kann.

  • Eine Frage zur JWM Allgemein (ich hoffe, ich habe nichts überlesen):

    Aber wo sind die Chinesen? Mit der Quarantäne nach Olympia kann das bei den Junioren ja nichts zu tun haben?....

  • Eine Frage zur JWM Allgemein (ich hoffe, ich habe nichts überlesen):

    Aber wo sind die Chinesen? Mit der Quarantäne nach Olympia kann das bei den Junioren ja nichts zu tun haben?....

    Konkret weiss ich das nicht, aber ich habe schon die ganze Saison über kein gutes Gefühl bei ihnen. Seit Corona stehen dort die Zeichen auf Rückzug. Man vermisste guten Nachwuchs bei den Wettkämpfen allgemein. Der GP wurde zurückgegeben, der CS Wettkampf war schwach besetzt.

  • Ich glaube, die Chinesen haben nur auf Olympia in Peking hin gearbeitet und danach die Arbeit (und vielleicht auch Finanzierung) im Eiskunstlauf komplett runtergefahren. Die Quarantänebegründung habe ich denen schon zur WM nicht abgenommen. Ich vermute nicht, dass wir in der kommenden Saison viele Chinesen sehen werden, freue mich aber wenns doch anders käme.