ISU korrigiert Paarlaufquoten im Junior-GP

  • Unter der Prämisse das jedes Paar zweimal startet, benötigt man sogar vier Paare, um alle acht Startplätze zu besetzen. Bei den DM der Junioren war mit Roscher / Schuster ein einziges Paar am Start. Lossius / Rotar hatten zurückgezogen. Ein anderes Problem dürfte das Geld darstellen. oder besser, das nicht vorhandene Geld.

  • Vier Paare, puh... die sehe ich nicht. Eine gewisse Leistung sollte man schon haben, wenn die finanziell offenbar völlig klamme DEU da Geld investiert. Vielleicht schickt man testweise 1 oder zwei Paare zu einem Grand Prix und schaut mal, was die so machen.

  • Sind Roscher/ Schuster in der kommenden Saison nicht zu alt für die Junioren?


    Nachrag: laut ISU Biographie wurde Luis Schuster im Mai 22 Jahre alt

  • Paarläufer sind nur Junioren, wenn sie frühestens am 01. Juli 22 geworden sind. Damit sind die beiden in dieser Saison Senioren.

    Im Eistanz benötigt die DEU sogar sieben Paare, wenn alle 14 Startplätze besetzt werden sollen.

  • Ohne auf das Alter der Paare geachtet zu haben: im NK2 Bundeskader sind fünf Paarlaufpaare und vier Eistanzpaare sowie noch drei Eistanzpaare im NK 1. Theoretisch könnten die Startplätze also alle mit Bundeskadern besetzt werden


    Nachtrag: falscher threat. Wie verschiebe ich den Beitrag?... der gehört eigendlich zur allgemeinen Jgp diskussion in den nachrichten....also der startquoten im paarlauf


    Entschuldigung!

  • Bundeskader heisst nicht zwingend, dass die Leistung ausreichend ist. Besonders im Paarlaufen sind die Anforderungen so gering, das schafft nahezu jeder. Ich meine mich auch zu erinnern, dass bei zwei Paaren der Partner bereits im Juniorenalter war und das Paar dennoch im Nachwuchs starten durfte. Ob die Mädchen dazu überhaupt schon im Juniorenalter sind, weiss ich nicht. International muss man sich jedenfalls an die Altersvorgaben halten. Ich glaube nicht, dass Deutschland im Paarlauf und Eistanz in der Lage ist, die vielen Startplätze zu besetzen. Letztlich haben wir die ja auch nur wegen des Russland-Banns und sie spiegeln nicht das Leistungsniveau wieder.

  • Naja, ich denke, dass Grimm/ Savitski im Eistanz bei der JWM auch mit den Russen noch in den Top 10 gewesen wären. Und dann hätte Deutschland im Eistanz zwar weniger Startplätze aber immer noch viele.