Junior-GP-Serie 19/20

  • Ich habe die Daten aus der in meinem vorherigen Beitrag genannten Datei einmal herausgeschrieben:


    Herren:
    1 Teilnehmer in 5 Wettkämpfen: Frankreich, Lettland, Russland, Polen, Italien


    Damen:
    1 Teilnehmer in 4 Wettkämpfen: Frankreich, Lettland, Polen, Italien


    Paare:
    2 Paare in 4 Wettkämpfen: USA, Russland, Polen, Kroatien


    Tanz:
    1 Paar in 5 Wettkämpfen: Frankreich, Lettland, Russland, Polen, Italien

  • War selten so grantig wie eben über den Totalausfall des Courchevel-livestreams.


    Wie wenn das gewollt gewesen wäre, um den vorhergenenden Disput, ob der Japaner Kagiyama im freien livestream zu sehen sein darf wegen TV Asahi Rechten, zu entschärfen.
    Habe ewig den neuen stream nicht gefunden: Hier der neue stream, der mittendrin bei Gurdzhi beginnt.

  • Leute, was ist da los? ich freu mich schon den ganzen Abend und jetzt ist der Stream abgstürzt. Da hab ich nach China und Russland letztes jahr bessere Verbindungen gehabt. Lg Manuel :(

  • Könnte wegen schwelenden Asahi TV Rechten einfach abgeschaltet worden sein, und dann halt etwas länger ausgeschaltet worden sein, damit es "echt" wirkt, ich hab mich auch so geärgert wie nie, Manuel...

  • Geärgert haben sich wohl alle. Ob es um die Rechte geht, ist aber Spekulation. Da wird man die Kür abwarten müssen.Abseits davon ist Yuma ist ein tolles Programm gelaufen

  • Was soll es denn für Probleme mit den Rechten geben? Die ISU hat doch sogar extra angekündigt einen Stream auch für Japan anbieten zu können, also muss es ja irgeneine Einigung geben.
    https://twitter.com/ISU_Figure…/1164459178964017152?s=09


    Und die ISU hat ja ziemlich schnell Probleme mit dem Stream eingeräumt:


    Yuma war eindeutig der Beste.
    Die Reaktion ist so süß!


    Allerdings finde ich, dass auch Dennis Gurdzhi gut gelaufen ist, klar fehlt da auf der technischen Seite noch einiges, aber trotzdem ein gelungener Auftritt ist schon mal viel wert.

    [Externes Medium: https://youtu.be/aMfJb0B42Iw]

  • Also die ISU hatte keine Schwierigkeiten, den livestream zu senden: Der russische Sender hat doch live kommentiert auf das SP von Kagaiyama ?


  • Also die ISU hatte keine Schwierigkeiten, den livestream zu senden: Der russische Sender hat doch live kommentiert auf das SP von Kagaiyama ?


    Ich denke Youtube wird da Murks gemacht haben. Jedenfalls hat es mit Rechten wohl nichts zu tun. Mit Kommentaren wurden ja auch alle Läufer nachgeliefert von dem Youtube Channel.

  • Wow was für eine gute Ausstrahlung und Musikalität für einen 13-Jährigen! (Und mal nicht aus dem Tutberidze Camp!)

    [Externes Medium: https://youtu.be/GuWIbSqBGWs]


    Denis Gurdzhi am Ende 8ter mit guter Kür! Glückwunsch!

    [Externes Medium: https://youtu.be/jpIU8ARrRts]


    Yuma Kagiyama mit 34 Punkten Vorsprung, zwei Vierfachen und einem 3A klarer Sieger! Bei dem Feld hätte er die Vierfachen nicht mal gebraucht. Japans junge Riege sieht hoffnungsvoll aus!

  • Stimme Dir zu Jenni, nach Yuma kommt ja noch Shun nächste Woche.
    Die ersten 3 verdiente Medaillengewinner. Leider nur wenig 3-facher Axel.Die Siegerehrung war leider nicht dabei.

  • Jenni - Kutovoi: Stimme voll zu ! Da sieht man jahrelange Balletübungen bei guten Trainern, wo trainiert denn Kutovoi ?


  • Jenni - Kutovoi: Stimme voll zu ! Da sieht man jahrelange Balletübungen bei guten Trainern, wo trainiert denn Kutovoi ?


    Laut ISU Bio trainiert er bei Veronika Daineko und Alexander Ustinov in St.Pertersburg. Allerdings listet die ISU so einige vorherige Coaches u. A. Buianova auf.

  • Ich finde leider sind alle Programme von Daniil Gleighenkauz so. Egal bei wem, nie werden die Bewegungen richtig zu Ende geführt. Bei Alinas Phantom letzte Saison ging es mir tierisch auf den Keks. Ist mehr nach dem Muster, so viele Bewegungen musst du drin haben, High Kick hier, Ina Bauer da, egal obs zur Musik passt oder ins Programm, garantiert maximale Schwierigkeiten und hohe PCS weil viele Transistions, dass die dann nur halb ausgeführt werden, scheint Kampfrichter eher weniger zu stören....



    Jetzt am Wochenende JGP Lake Placid.
    Da haben wir gleich ein paar "Wunderkinder" zu bestaunen, Stephen Gogolev und Shun Sato bei den Herren, die beide schon ordentlich Vierfach springen und Alysa Liu mit ihren 3As und vielleicht einem 4Lz?, Anastasia Tarakanova (ehemals Tutberidze) ist auch zu beachten...


    Die Russin Ksenia Sinitsina musste leider zurück treten, denn irgendwas scheint mit dem Visum nicht gestimmt zu haben...


    Ebenfalls werden russische Eistänzer nicht starten:


    Heißt also dass weder bei den Damen noch Eistänzern zwei Russen auf dem Podium sein werden. Ist am Ende für das JGPF bestimmt ausschlaggebend. Für Ksenia Sinitsina tut es mir sehr leid, die hätte mit Sicherheit ein Ticket zum JGPF bekommen.
    Kann sie eigentlich einfach woanders starten?

  • Stephen Gogolev hat sich seit seinem ersten Auftritt in dieser Saison gut wieder zusammengerappelt, er wirkt schlacksiger, etwas körperlich gewachsen seit letzter Saison; besser so, als wenn das in einem gewaltigen Schub kommt wie bei Nam Nguyen. Überrascht hat mich der Amerikaner Joseph Klein, vor allem mit welcher Selbstverständlichkeit er seine Persönlichkeit in der Musikinterpretation schon zeigen kann.