Beiträge von Yogacat

    Vielleicht hat das schwedische Nominierungskomitee mitbekommen wie beliebt sie auch international ist. Eine Sympathieträgerin repräsentiert gut ihr Land und wer weiss, vielleicht ist sie ja ein Typ für grosse Wettkämpfe, worauf ihre Bestleistung bei der WM hinweist.

    mutter70 Für mich war dein Bericht auch sehr interessant. Kann 1:1 bestätigen was du zum Rudern schreibst, war bei meiner Tochter genauso. Auch Hausaufgaben wurden zusammen im Verein gemacht. Alle haben sich gegenseitig unterstützt. Leider hatte sie wegen dem Abi stark reduziert, deshalb keine WM, sondern "nur" RLP Kader. Auch ist es länger her als bei dir.

    Schade zu lesen, wie es deiner eislaufenden Tochter erging. Kann mich nicht mehr äußern, befürchte Stadionverbot als Zuschauerin.

    Der Smiley ist natürlich für den Galeerenwitz, nicht für das DEU Thema an sich. Scheinbar trage ich trotz allem, was ich hier schon kritisiert habe, auch mmer ein Fünkchen Hoffnung mit mir rum und traue einer Handvoll Nachwuchsleuten ähnliche Steigerungen zu, wie wir sie in dieser Saison bei Starostin gesehen haben. Ansonsten stimme ich Karl-Heinz in vollem Umfang zu und mir gefällt auch der Vergleich Europa gegen den Rest der Welt. Einfach wird es nicht, das verloren gegangene Terrain, die verlorenen DEU Startplätze zurückzuholen.

    Leider habt ihr recht, was die Aussichten für ihre Olympiateilnahme betrifft. Mit dem Heilungsprozess sind auch Schmerzen und Schwellungen verbunden, die nicht von heute auf morgen weggehen.

    Für die WM sieht die Sache dagegen besser aus.

    Ende März blühen schon die Bäume an der Cote d'Azur. Die junge Universitätsstadt Montpellier ist Frankreichs Boom Town schlechthin. Es kann Olympia nicht ersetzen, ist aber eine Reise wert.

    U.a. darüber wurde schon 53 Seiten lang in einem Thread unter der Überschrift Eiskunstlauf in Deutschland - Perspektiven? geschrieben. Deshalb gehe ich hier nicht nochmal darauf ein, bringe stattdessen lieber den Hinweis auf eine gute Nachwuchsgeneration, die schon bei der DNJM ein paar kleine Ausrufezeichen setzen konnte.

    Sie trainieren überwiegend in Russland und müssen weniger Zeit in der Schule verbringen, also ein klares "Ja" für die Schule als Mit- Ursache! Wollen wir hoffen das uns diese Generation nicht so stark wegbricht. Sie sind erst zwischen 10 und 14 Jahre alt und in Kürze bei den Bavarian Open zu sehen.

    Ihr redet hier immer von nicht erfüllten Mindestpunktzahlen. Welche sollen das denn sein? Er müsste für Olympia 28 und 46 Punkte bringen. Das hat er ganz locker erfüllt. Er darf ja auch bei der WM starten, wo er 34 und 64 Punkte benötigt. Auch die hat er erfüllt.

    Im Saisonverlauf war über Nicole Schott immer zu lesen das sie 180 Punkte schaffen muss, um für Olympia nominiert zu werden. Die hatte sie ja dann auch in Warschau übertroffen und damit ihr Ticket gesichert.

    Glaube die ISU setzt nur diese TES Punkte fest, während die nationalen Nominierungskriterien von jedem Land selbst aufgestellt werden. Negativbeispiel wäre Schweden, wo man die Punkte zu hoch ansetzt für Majorov und Taljegard

    Die DEU, bzw. der DOSB verlangen wohl 1 x 230 Punkte oder 2 x 219 Punkte von den Männern,

    bzw. 1 x 180 oder 2 x 172 Punte von den Frauen. Das könnte dann auch die Erklärung dafür sein das zur Zeit kein Mann im Perspektivkader ist. Für den Teamwettbewerb gelten diese Vorgaben wohl nicht meine ich gelesen zu haben.


    Noch im DEU Text gefunden. Ein Passus über mögliche Ersatzteilnehmer.


    Gerade in der jetzigen Phase der Pandemie, wo alle Nas lang Athleten positiv getestet werden, wäre es gut,

    in der ein oder anderen Disziplin Ersatzleute vor Ort zu haben. Für Einzel oder Team, je nachdem was erreicht wurde an Kriterien. Da wäre in erster Linie der Eistanz zu nennen.

    Ja, natürlich haben wir seit 11 Tagen 2022! ^^ Somit wäre ich bei der MPU durchgefallen! Zum Glück musste ich nie eine machen, da der Führerschein nie weg war. Vater Das Video habe ich gerade erst gemacht, warte mal da kommen noch 500 Leute dazu.

    Ich kann nicht verstehen das Star Andrews für die 4 CC norminiert worden ist,es gibt bessere Läuferinnen im Team.

    Habe nicht alle gesehen! Welcher Läuferin hättest du denn z.B. den Vorzug gegeben?


    Bei der Männer Kür konnte ich besser mitreden, da fast alles geschaut am Ende. Am beeindruckensten fand ich, wie einige Vorrednerinnen. Ilia Malinin. Bin versucht zu sagen: Ein Stern geht auf!

    Vielleicht wollte der amerikanische Verband auf Nummer sicher gehen im Rückblick auf das was Nathan Chen bei Olympia 2018 passiert ist. Mit Platz 5, Vincent Zhou 6. mussten sie damals (noch) zuschauen wie die Medaillen nach Japan und Spanien gingen. Würde ich blöd finden, wenn sie so denken.

    Wahrscheinlich steht die Ehrerweisung an Jason Brown im Vordergrund. Ist nicht negativ gemeint.

    Mir wurde erst nach der WM 2019 langsam klar, gegen welche Windmühlen er zu kämpfen hat.

    Siehe Karl-Heinz' Presseschau 11.01.2021.

    Den russischen Kostümkritikern kann man zugute halten dass sie das alles nicht gewusst haben konnten.

    Es ist wie mit dem Thermomix (blöder Vergleich). Es kann nur unten rauskommen was du oben reinkippst.

    Sie haben getan was sie konnten. Mit sie meine ich Romy Österreich, René Lohse, die Physioabteilung usw.

    Hier nochmal Pauls Kür vom CS Warschau, unter den Umständen eine gute Leistung.


    [Externes Medium: https://youtu.be/YMrj4VTexRQ]