Beiträge von MI's FAN

    Also mir gefällt das Programm, es ist modern und die Musik ist in dieser Form völlig neu. Den Earth Song mochte ich schon immer. Der weist darauf hin wie wir mit der Erde, der Natur umgehen. Ist für ein Olympiaprogramm passend.

    Der Nations Cup in Gelsenkirchen wurde der DEU doch weggenommen und nach China verlegt. China hat mir lukrativen TV Werbeeinnahmen gelockt. Da konnte Deutschland nicht mithalten zumal ich mich erinnern kann, dass es im TV Zusammenschnitte von 1 bis 2 h gab. Damit ist sicherlich kein Geld zu verdienen

    Schön dass Du wieder auf den Beinen bist und es Dir gut geht. Das ist die Hauptsache.

    Umbauarbeiten sind immer nervig X( . Und dann wieder neu anmelden weil man das PW längst vergessen hat. ... ||

    An Tarasova/Morozovs "Lighthouse" muss ich mich noch gewöhnen. Da haben Aljona und Bruno aber auch Kevin Aymoz zu starke Bilder hinterlassen, so dass ich es erst einmal, vor allem nach dem choreografisch so starken Kurzprogramm von T/M, ein wenig blass fand. Die Saison ist ja noch lang...

    ja da sind Welten dazwischen.

    Einerseits wir haben August, anderseits hatten Tarasova/Morozov noch nie große Ausdruckskraft in ihren Programmen. Meist perfekte Elemente und sehr gutes Gleiten. Aber sie wirkten immer blass oder leblos. Habe keine Ahnung wie ich das ausdrücken soll. Es ist eben das Problem wenn man eine Musik wählt, wo es schon wunderschöne Programme gab. Es wird immer verglichen.

    Ja habe ich mich auch über die Musikwahl gewundert. So untypisch für russische Athleten. Naja mein erster Eindruck nicht schlecht, aber es muss etwas lockerer werden. Auf jeden Fall um Lichtjahre besser als das Programm aus dem letzten Jahr mit einer gesungenen Version vom Dimash. Fand ich schrecklich.

    Ich denke es wird im Laufe der Saison noch wachsen, denke ich.


    Yogacat Lighthouse von Savchenko/Massot ist für mich mit eins der Meisterwerke der letzten Jahre.

    Ich muss es erst ein paar Mal anschauen und dann werde ich eine Meinung dazu abgeben. Generell mag ich die Musik Clair de la Lune, aber sie gehört für mich auch schon zu den warehouses. Wurde schon sehr oft benutzt und auf den 1.ten Blick finde ich die Choreographie nicht außergewöhnlich. Aber die Saison ist noch jung, mal schauen wie es sich entwickelt.

    Meine Gartenarbeit und die Verarbeitung der Pfirsiche nimmt mehr Zeit weg als gedacht, denn die Früchte kann man nicht verschenken (hab es probiert, die kritischen Blicke und die Bemerkung "ihr spritzt ja nicht, ich werd die vorher mal kochen" war der Lohn) , weil keiner halb angefressene oder nur leicht faule Früchte will, die aber saugut auch roh schmecken ohne jegliche Gesundheitsgefahr, wenn man sie wäscht und etwas ausschneidet - das alte Lied mit den perfekten Früchten, ich versteh die Leute nicht. Die Viecher, die die Früchte anknabbern verstehen mehr davon, ich spritze auch nie, weder mit Chemie noch mit sonstigen Hausmittelchen. Die Leute sollen von wegen Klimaänderung erstmal hier anfangen, es müsste nicht so viel Nahrung produziert und durch die Gegend gekarrt werden, wenn man sich mit nicht ganz perfekten Lebensmitteln der einheimischen Landwirte auch zufriedengeben würde. Zudem: Was brauchts jetzt noch Erdbeeren im Supermarkt - Regal, hab ich gestern dort gesehen, wir brauchen doch nicht das ganze Jahr Erdbeeren. Tut mir leid für meinen Ausritt und Austritt..

    Ich wünschte ich hätte einen Garten. Ich verstehe die Leute auch nicht, die lieber das schön aussehende giftige Obst und Gemüse möchten. Ich gehe nur in den Bioladen aber ich glaube das ist auch noch genug Gift dabei.

    Dem kann ich nichts hinzufügen. Elke und Corafan haben es treffend gesagt/geschrieben. Es gibt immer weniger Programme mit Charisma . Die Läufer müssen perfekt sein, da ist für die Persönlichkeit und Interpretation keine Zeit. Vlt gehört auch ein bißchen Lebenserfahrung dazu. Ich frage mich kann man Charisma und Ausstrahlung lernen kann oder man hat es oder eben auch nicht.

    Sherbakova finde ich auch zu dünn. Es gibt natürlich auch Mädchen und Frauen die einfach dünn sind, aber bei Sherbarkova sieht es nicht wirklich natürlich aus. Hinzu kommt das in Tv und auf Photos alles noch etwas "dicker" ausschaut. Ich kann mich an die Paarläuferin Pang erinnern, da habe ich mal gelesen, dass sie die Lebensmittel zwar kaut, aber dann ausspuckt. :cursing:


    Anderseits finde ich bsp die Turnerinnen überhaupt nicht dürr, aber einige haben eine sehr männliche Figur, sprich breiter Rücken, da denke ich immer sie schlucken entsprechende Hormone.

    Was soll denn dann Yu-Na Kim sagen, die mittels Bewertung in Sotchi 2014 vom obersten Treppchen gehievt wurde. Für das Wort Bewertung könnte man auch das weniger schöne Wort Russenbonus einsetzen. Plushenko scheint diesen Bonus tatsächlich als selbstverständlich und kollektiv verdient zu zu erwarten.

    Mit der Sportgymnastik kenne ich mich nicht genug aus um die Leistungen selbst einordnen zu können. Sichtbare Unterschiede oder nur Nuancen?

    Sehe ich auch so. Es kann eben nur eine/einer gewinnen.

    Ich habe mir den ganzen Wettbewerb angeschaut. Mir gefielen die Programme der beiden Averina-Twins besser, aber ich kenne mich leider mit Rhym. Sportgynmastik nicht aus. Schaue es nur selten. Aber warum sollte Rußland ein Abo auf Gold bei den Olympics haben. Dieses Mal ist eben nicht so. Btw die Kommentatorin war sehr nervig fand ich. Sie hat die ganze Zeit gequasselt.

    Musik gefällt mir super gut. Für ein halbes Jahr Training zusammen, laufen sie schon sehr gut. Es muss noch ein wenig mehr synchron werden gerade der letzten Schrittpassage und die Armbewegungen sind mir noch ein wenig zu wild. Aber mir gefällt es.

    Ich mag überhaupt keinen Sport der auf den Rücken der Pferde ausgetragen wird. Tiere es sind keine Sportgeräte. Und wenn die Tiere dann nichtmal die Reiterin kennen. was soll das. Das Pferd hatte sicherlich keine Lust oder es mochte die Reiterin einfach nicht.