Shoma Uno

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 583
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Vom Rookie zum Star: Shoma Uno

Beitrag von Katrin » Do 6. Jul 2017, 11:37

Henni147 hat geschrieben:
Do 6. Jul 2017, 10:23
Naja, seien wir mal ganz ehrlich: Wer kein Gold bei Olympia haben will, ist dort irgendwie... falsch. Klar, bei manchen stehen die Chancen besser als bei anderen, aber der Wille und der Traum einmal ganz oben zu stehen, ist sicher bei jedem Athleten irgendwo da.
Manche Olympioniken sagen: Dabeisein ist alles, aber wenn ich mal ganz ehrlich bin ( ich denke da an meine Windsurfjahre zurück, wo ich an PWA Wettkämpfen der WM-Serie teilnahm) hast Du recht: Auch in mir war der Wunsch da, mal ganz oben zu stehen. Als mal in Sylt ein Zuschauer zu mir sagte, nachdem ich ausgeschieden war im wave-riding ( KO- System wird angewendet): "Es muss doch auch Verlierer geben, ohne Verlierer gehts nicht!" war zwar nett gemeint, ich nickte, dachte aber: Was ist dieser Mensch zufrieden mit sich.

@ Maikatze: Wenn Hanyo "on " ist, schlägt ihn keiner, ich gebe Dir voll recht. Nathan Chen kann sogar Gold gewinnen, auch das stimmt, aber warten wir erst mal die GP Serie im Herbst ab, wie die Richter seine Komponenten bewerten (Arutunian, sein Trainer schüttelte bei der WM unwillig den Kopf in der kiss und cry, als er diese Noten sah).
Zuletzt geändert von Katrin am Do 6. Jul 2017, 11:48, insgesamt 2-mal geändert.

MaiKatze
Kunstläufer
Beiträge: 145
Registriert: Di 2. Mai 2017, 17:23

Re: Vom Rookie zum Star: Shoma Uno

Beitrag von MaiKatze » Do 6. Jul 2017, 12:00

Ohne all die anderen Läufer im Feld, also auch die 'Verlierer' ist aber ein Sieg auch nichts wert, da muss man diesem Menschen schon irgendwie Recht geben. Wenn Yuzuru alleine antritt und Weltmeister wird, ist das keine Leistung zu der man gratulieren kann. Nur die extrem starke Konkurrenz macht das ganze so speziell....und es kann eben nur einen (beziehungsweise drei) geben.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Vom Rookie zum Star: Shoma Uno

Beitrag von Henni147 » Do 6. Jul 2017, 16:05

MaiKatze hat geschrieben:
Do 6. Jul 2017, 11:37
Ohne all die anderen Läufer im Feld, also auch die 'Verlierer' ist aber ein Sieg auch nichts wert, da muss man diesem Menschen schon irgendwie Recht geben. Wenn Yuzuru alleine antritt und Weltmeister wird, ist das keine Leistung zu der man gratulieren kann. Nur die extrem starke Konkurrenz macht das ganze so speziell....und es kann eben nur einen (beziehungsweise drei) geben.
Spannungstechnisch könnte es natürlich nichts besseres geben als so ein dermaßen starkes Teilnehmerfeld wie heute bei den Männern.
Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Javier Fernandez hat in Helsinki 301.19 Punkte in der Gesamtwertung geholt und es noch nicht mal aufs Podest geschafft! Mit der Leistung hätte er in Sotchi die komplette Konkurrenz deklassiert und als erster Läufer die 300 Punkte-Barriere durchbrochen.
Jason Brown hätte mit seiner letzten WM-Leistung (93,10 SP - 176,47 FS - 269,57 Total) alle drei Weltekorde von Plushenko 2006 in Turin zerschmettert und... wird in Helsinki nur SIEBTER. Einfach nur gruselig.

Ich denke aber nicht, dass so ein Weltrekord von Yuzuru damals in Turin weniger Wert gewesen wäre als heute in Helsinki. Es wäre eben eine Leistung von einem anderen Stern gewesen, eine Kür für die Ewigkeit. Wahrscheinlich hätte er da sogar noch höhere GOE bekommen, weil das eh niemand hätte übertreffen können - noch nicht mal ankratzen können.
Ein Vergleich: Der Stabhochsprung-Weltrekord von Sergej Bubka mit 6,15m hielt rund 20 Jahre. Damals kam keiner an diese Marke ran - noch nicht mal im Ansatz. Das machte den Rekord sogar noch spektakulärer mMn.

Ich kann mir sogar vorstellen, dass in Pyoengchang das Unmögliche möglich ist und ein Läufer mit drei neuen Weltrekorden nur Silber holt - einfach weil ein anderer Läufer noch weltrekordiger drauf ist 😂😂😂🙈
Bild

Benutzeravatar
Nafetaks
Kunstläufer
Beiträge: 71
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 16:50

Re: Shoma Uno

Beitrag von Nafetaks » Di 18. Jul 2017, 23:09

Ja ist denn heut schon Weihnachten?

Bild

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 57
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Shoma Uno

Beitrag von Jenni » So 23. Jul 2017, 20:33

Erstmal danke für ein Shoma Uno Thread hier!!!

Ich hab gemerkt es gibt irgendwie nicht so viele Videos auf Youtube von Shoma mit deutschem Kommentar (oder eigentlich generell wenig Videos mit deutschem Kommentar vom Eiskunstlaufen), deshalb hier mal die von meinem Youtubechannel von Helsinki:

SP WM Helsinki 2017:


FS WM Helsinki 2017:


(Sorry für die furchtbare Kartoffelqualität!)

Und vielen Dank für die Transkriptionen @MaiKatze, so hat man auch ohne Video mit deutschen Kommentatoren wenigstens den Text!

Benutzeravatar
Nafetaks
Kunstläufer
Beiträge: 71
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 16:50

Re: Shoma Uno

Beitrag von Nafetaks » Fr 25. Aug 2017, 18:40

Neues Kostüm


Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Shoma Uno

Beitrag von Henni147 » Sa 26. Aug 2017, 08:27

Dann ist die Katze also aus dem Sack. Shoma wird den 4S im Wettbewerb bringen, womit er dann insgesamt vier verschiedene Quads im Arsenal hat - genau wie Nathan Chen und Jin Boyang in der letzten Saison.

An die Farbe des Kostüms muss ich mich noch etwas gewöhnen. Das ist schon ein ziemlich markantes Blau, schaut aber insgesamt ganz passabel aus. Danke für das Video!
Bild

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 583
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Shoma Uno - das Alter der Läufer

Beitrag von Katrin » Sa 26. Aug 2017, 10:27

Hallo Henni, nach diesem Video zu urteilen hat Shoma bis zum voll rotierten 4S noch mehr als eine halbe Umdrehung, und das ist viel, selbst wenn man den Rahmen dieses Vierfachen (exhibition) berücksichtigt.
Das Kostüm macht Shoma wuchtig.

Henni - das wäre doch eine Wühlaufgabe für Dich: Hat sich das Alter der Sieger bei den Männern im Laufe der Jahre/ Jahrzehnte verändert ?
Weil: Aufgefallen ist mir das Alter von Shoma angegeben in dem Video: Erst 19. Nathan: 18. Bojang: 19 ...Hanyu ist mit 22 schon "alt", Javier und Patrick mit 26 "uralt".
Scheint, dass die guten Springer wirklich früh schon die quads in Angriff nehmen müssen. Kommen die Männer auch immer früher zu ihrem peak - immer vorausgesetzt, dass man dabei eben die quads meint , also ihren Wettkampf-Leistungshöhepunkt ? Off topic, aber ich vertraue Henni, dass sie da die richtige thread-Schublade findet :D .

DueTre

Re: Shoma Uno

Beitrag von DueTre » Sa 26. Aug 2017, 15:27

Also mir gefällt Shomas neues Outfit. Sowieso sieht er immer super aus. Zudem habe ich den Eindruck, dass er in diesem Sommer viel reifer und selbstbewusster geworden ist.
Und den 4T hat er mehrfach schon sauber gebracht, mein ich.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Shoma Uno

Beitrag von Henni147 » Mi 20. Sep 2017, 10:05

Presseschau: Shoma Uno (JAP) denkt noch immer über den vierfachen Lutz nach: „Ich denke immer noch darüber nach, den Lutz zu zeigen, aber erst nach der Verbesserung meiner Programme.“

Holy shit. Shoma will wirklich alle pulverisieren 😲😱 Wenn er den 4Lz noch reinnimmt, wäre er der erste Läufer überhaupt, der fünf verschiedene Quads im Arsenal hat (alles außer dem 4A).
Allein der Basiswert dieser fünf Sprünge beträgt in der Summe 58,7 Punkte - OHNE GOE, OHNE KOMBINATION, OHNE WIEDERHOLUNGEN. DAS IST EIN F**** HALBES KURZPROGRAMM!!! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Er will Yuzuru ganz offensichtlich zum 4Lz, 4A und 4T+4T provozieren 😂😂😂

Mir graut es jetzt schon vor diesem Quad-Wahnsinn 🙈😨 BITTE BITTE BLEIBT GESUND, IHR KLEINEN DICKSCHÄDEL 😢🤞
Bild

Antworten