Shoma Uno

MaiKatze
Kunstläufer
Beiträge: 145
Registriert: Di 2. Mai 2017, 17:23

Re: Shoma Uno

Beitrag von MaiKatze » Sa 7. Okt 2017, 14:23

Nachdem er praktisch als Überflieger aus Lombardia rausging hat Shoma daheim bei den Japan Open ein kleines Debakel erlebt. Es ist eine ziemlich unwichtige (unsinnige) Veranstaltung, aber er sah doch recht fertig und traurig aus am Ende.


Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 197
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Shoma Uno

Beitrag von Octavia » Sa 7. Okt 2017, 14:38

Na ja wie Du schon einmal festgestellt hast, ist es ganz gut, dass er noch durch Yuzus Popularität abgeschirmt wird. Bei den letzten japanischen Meisterschaften war er auch allein (Hanyu krank) und der Druck machte ihm zu schaffen. Sah man am Ergebnis und seiner Körpersprache.

Shoma hat mal erwähnt, dass er auch die nächsten Olympischen Spiele noch als Amateur bestreiten möchte. Es wird sicher nicht leicht, wenn Hanyu dann nicht mehr im Team ist. Bei den Junioren sieht es im Männerbereich derzeit gar nicht so toll für Japan aus. Mit viel Glück schafft es Sumoto, aber keinesfalls als Favorit. Und die bereits in den Seniorenbereich aufgerückten Junioren des Vorjahres scheinen auch nicht an große Erfolge anknüpfen zu können. Da ist dann Shoma dann allein auf weiter Flur.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Shoma Uno

Beitrag von Henni147 » Sa 7. Okt 2017, 14:52

MaiKatze hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 14:23
Nachdem er praktisch als Überflieger aus Lombardia rausging hat Shoma daheim bei den Japan Open ein kleines Debakel erlebt. Es ist eine ziemlich unwichtige (unsinnige) Veranstaltung, aber er sah doch recht fertig und traurig aus am Ende.
Es tut bestimmt weh, wenn das ganze Team überzeugt (Mai und Marin waren super und Nobu hat auch nochmal richtig Gas gegeben. Weiß gar nicht, wann er das letzte Mal überhaupt bei einem Wettkampf dabei war) - nur bei Shoma, der eigentlich das Ding nur noch locker hätte nach Hause fahren müssen -geht plötzlich so viel schief.
Trotzdem: er hat gekämpft, hat sich in jeden Sprung reingeworfen, um dem Team zu helfen, und das ist lobenswert. Hoffe, er hat sich beim Stürzen nicht verletzt (kann ja immer passieren...) Das wäre sehr bitter, sah aber zum Glück nicht so aus.

1. Seien wir ehrlich: es war nicht realistisch, dass Shoma bis Februar in allen Wettbewerben fehlerfrei bleibt. Und das ist auch gut so - jetzt der Druck wieder etwas weg und JO ist kein wichtiges Event.
2. Ja, Team Events sind sinnlos, weil: es sind immer noch Einzelwettbewerbe mit den gleichen Programmen (mit Ausnahme von Medvedeva wtf) - nur dass man hier noch mehr Verantwortung trägt und sich deshalb noch mehr blamieren kann (Yuzu SP bei WTT '17 lässt grüßen).
3. Ich kann dir nur zustimmen, dass das Team Event für Team Japan bei Olympia öde ist, weil sie weder gute Paarläufer noch Eistänzer haben.
ABER: auch wenn sie nicht gewinnen können - auf Bronze haben sie gute Chancen und JEDE Olympische Medaille - egal welche Farbe - ist in gewisser Weise Gold wert.


Btw! Mai Mihara und Marin Honda scheinen sich für mich immer mehr als Top-Kandidaten für Olympia herauszukristallisieren. Satoko und Higuchi werden richtig kämpfen müssen für einen Startplatz. Bin sehr gespannt.


@Octavia: Ich glaube nicht, dass Shoma Yuzuru so schnell loswird 😉😂 Yuzuru hat in einem Interview neulich angedeutet, dass er noch einiges im Wettkampf vorhat - nach Olympia.
Bild

Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 197
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Shoma Uno

Beitrag von Octavia » Sa 7. Okt 2017, 15:39

Hallo Henni,
ich bin davon überzeugt, dass Yuzu mindestens noch eine eher zwei Saisons leisten wird (muss?) Ich hoffe, ihm bleibt ein Abgang `a la Mao Asada erspart.

MaiKatze
Kunstläufer
Beiträge: 145
Registriert: Di 2. Mai 2017, 17:23

Re: Shoma Uno

Beitrag von MaiKatze » Sa 7. Okt 2017, 18:05

Octavia hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 14:38
Na ja wie Du schon einmal festgestellt hast, ist es ganz gut, dass er noch durch Yuzus Popularität abgeschirmt wird. Bei den letzten japanischen Meisterschaften war er auch allein (Hanyu krank) und der Druck machte ihm zu schaffen. Sah man am Ergebnis und seiner Körpersprache.

Shoma hat mal erwähnt, dass er auch die nächsten Olympischen Spiele noch als Amateur bestreiten möchte. Es wird sicher nicht leicht, wenn Hanyu dann nicht mehr im Team ist. Bei den Junioren sieht es im Männerbereich derzeit gar nicht so toll für Japan aus. Mit viel Glück schafft es Sumoto, aber keinesfalls als Favorit. Und die bereits in den Seniorenbereich aufgerückten Junioren des Vorjahres scheinen auch nicht an große Erfolge anknüpfen zu können. Da ist dann Shoma dann allein auf weiter Flur.

Mmmh, aber Shoma wird auch älter und reifer. Natürlich ist es nicht einfach für ihn, wenn er dann tatsächlich völlig alleine an der Weltspitze rumläuft, da hatte es Yuzuru schon besser, der hatte immer relativ rege Konkurrenz, als Neuling und auch danach. Aber wer weiß, wer da noch heranwächst und fast alle anderen Läufer haben es auch überlebt die Hoffnungen ihres Landes alleine auf den Schultern zu tragen. Immerhin gibt es noch die Damen, die im Laufe der nächsten Jahre sicherlich mehr erstärken werden als im letzten 4 Jahrestakt, in dem Mao nicht an alte Erfolge anknüpfen konnte und nur Satoko Miyahara da war.

@Henni
:lol: Antwortest du da auf meinen Beitrag auf Goldenskate? Hab hier nix vom Team geschrieben, hehe. Aber ja, es wird immer ein Auf und Ab sein, im Herren Eiskunstlaufen. Ich bin das gewohnt, als großer Daisuke Takahashi Fan hab ich so ziemlich jedes Tal durchschritten und viele Gipfel erklommen. Man leidet halt einfach mit.

Shoma hatte wohl auch neue Schuhe die er jetzt einläuft. Sowas kann immer zu Problemen führen, das kenne ich noch von Daisuke oder auch von Nathan Chen, bei der letzten WM. Er muss das jetzt machen, damit er im Februar damit gut laufen kann. Also von daher, not all is lost. Er möchte es wohl nicht als Ausrede benutzen, aber ich denke schon das es daran lag.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 583
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Shoma Uno

Beitrag von Katrin » Sa 7. Okt 2017, 19:07

MaiKatze hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 18:05
Aber ja, es wird immer ein Auf und Ab sein, im Herren Eiskunstlaufen. Ich bin das gewohnt, als großer Daisuke Takahashi Fan hab ich so ziemlich jedes Tal durchschritten und viele Gipfel erklommen. Man leidet halt einfach mit.
Nur am Rande ( weil off topic): Bin immer noch ein Takahashi Fan. Es war zu Ende seiner Karriere hin der 4T der Leidenssprung. Schade, dass er den 4F nicht weiter verfolgt hat.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Shoma Uno

Beitrag von Henni147 » Sa 7. Okt 2017, 22:11

MaiKatze hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 18:05
@Henni
:lol: Antwortest du da auf meinen Beitrag auf Goldenskate? Hab hier nix vom Team geschrieben, hehe.
Aye, das habe ich und es ist mir gar nicht aufgefallen 😂😂😂 LOL
Katrin hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 19:07
Nur am Rande ( weil off topic): Bin immer noch ein Takahashi Fan. Es war zu Ende seiner Karriere hin der 4T der Leidenssprung. Schade, dass er den 4F nicht weiter verfolgt hat.
Den 4F muss sich Shomas Schutzpatron irgendwie heimlich vorbestellt und mit einem Stolperfluch belegt haben - sonst hätte Takahashi ihn bestimmt zuerst gestanden 😉
Bild

MaiKatze
Kunstläufer
Beiträge: 145
Registriert: Di 2. Mai 2017, 17:23

Re: Shoma Uno

Beitrag von MaiKatze » Mo 9. Okt 2017, 16:00

Katrin hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 19:07
MaiKatze hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 18:05
Aber ja, es wird immer ein Auf und Ab sein, im Herren Eiskunstlaufen. Ich bin das gewohnt, als großer Daisuke Takahashi Fan hab ich so ziemlich jedes Tal durchschritten und viele Gipfel erklommen. Man leidet halt einfach mit.
Nur am Rande ( weil off topic): Bin immer noch ein Takahashi Fan. Es war zu Ende seiner Karriere hin der 4T der Leidenssprung. Schade, dass er den 4F nicht weiter verfolgt hat.
Daisuke's zahlreiche Verletzungen haben in schließlich dazu gebracht aufzuhören. Er war einfach nicht mehr konkurrenzfähig bei all den vierfachen. Für mich ist er immer der noch die Nummer 1 und wird das auch immer bleiben. NIEMAND kann Gefühle auf dem Eis zeigen wie Daisuke. Er ist und bleibt einfach fantastisch und ist leider immer ziemlich unterbewertet gewesen, speziell PCS.

Hier ist Shoma's Auftritt bei Carnival on Ice, der Gala der Japan Open. Man muss ihn einfach mögen, wie Sigi schon sagte....hehe!


Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Shoma Uno

Beitrag von Henni147 » Di 10. Okt 2017, 09:55

MaiKatze hat geschrieben:
Mo 9. Okt 2017, 16:00
Hier ist Shoma's Auftritt bei Carnival on Ice, der Gala der Japan Open. Man muss ihn einfach mögen, wie Sigi schon sagte....hehe!
Vielen lieben Dank für das Video!!!

See you again ist bisher mein Lieblings-EX-Programm von Shoma 😍
Ich muss aber auch zugeben, dass mir die Version vom Skate America 2016 noch einen Tick besser gefallen hat (trotz Verstolperer am Anfang).

Liegt vermutlich daran, dass hier die schwarzen Klamotten sehr mit dem dunklen Hintergrund verschmelzen. Da war die weiße Hose mit dem hellblauen Hemd besser zu sehen. Außerdem war hier die Kameraeinstellung ziemlich meh. Teilweise zu weit weg gezoomt und man hat Shoma viel von hinten gezeigt 😑

Sehr schade, dass er bei der Zugabe gestürzt ist 😦 Nessun Dorma ist vielleicht einen Tick zu dramatisch, oder? LOCO oder Legends wäre cooler und chilliger 😉
Bild

MaiKatze
Kunstläufer
Beiträge: 145
Registriert: Di 2. Mai 2017, 17:23

Re: Shoma Uno

Beitrag von MaiKatze » Di 10. Okt 2017, 13:50

Bei Skate America hatte Shoma eine schwarze Hose und ein weisses Hemd an. Du denkst vermutlich an die blaues Hemd, weiße Hose Combi die er meistens trägt wenn er zu "This Town" läuft. Das ist übrigens mein Lieblings Gala Programm. Die Choreo ist von David Wilson, und ich liebe seine 'Schmetterling' Bewegung wenn Niall Horan von Butterflies singt! :oops:

Ja, ich wünschte mir auch wir hätten etwas fetzigeres als Turandot bekommen, aber wer weiß wofür es gut ist. Ich kann schon verstehen, das diese Saison nicht die Zeit für künstlerische Experimente ist. Ich hoffe Shoma wird uns noch viele weitere Jahre beglücken, und dann auch mal wieder etwas richtig hippes zeigen. Er kann das auf jeden Fall.

Antworten