Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 701
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Katrin » Sa 23. Dez 2017, 20:18

Beim Dreiersprung muss das Spielbein locker parallel schwingen, sonst verreisst es Dich.
Nicht denken ich muss um die Kurve, nicht das Spielbein aktiv um die Kurve rumziehen. Wenn Du den Dreiersprung kannst mit auf dem Rücken gehaltenen Armen ist Deine Haltung richtig.

Ist aber schwierig hier alles auszuklabüsern,was sein könnte, warum es bei Dir zieht und Du die Landung verstolperst, wenn ich nicht sehe was Du machst.

Manuel
Figurenläufer
Beiträge: 7
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 18:59

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Manuel » Mo 25. Dez 2017, 14:51

Erstmal fröhliche Weihnachten. Schleifen sollte man, laut Patrick in Hamburg, so alle acht bis zehn Wochen. Das kommt auf die Belastung an. Wer jeden Tag zwei Stunden aufs Eis geht und am Ende auch ziemlich Mieses mit Rillen und Kanten und Löchern vorfindet, muss natürlich öfter hin. Auch kann man mit dem Finger die Kufe abfahren und merkt selbt, ob kleine Macken drauf sind. Den Hohlschliff muss man sich selbst erfühlen, am Anfang, nach jedem Schleifen fährt man noch wackelig. Man kann dann einmal ohne Schoner über die Gummimatten gehen. Ich merke, dass mir ein zu tiefer Hohlschliff nicht bekommt. Inzwischen hat sich Patrick auf mich eingestellt, so dass ich die Schuhe nur abgebe und gar nicht mehr weiß, wie viel Zoll ich nun brauche. Wichtig ist auch, dass alle Kufen gerade geschliffen sind. Man sollte da schon einen fachmann finden, wenn man Kunstlauf richtig betreiben will. Manchmal zog mich die Kufe sogar weg, so dass ich keinen ordentlichen Außenbogen auf der jeweiligen Seite mehr laufen konnte. Dann ist es höchste Eisenbahn, sein Handwerkszeug kontrollieren zu lassen. Das Eislaufen steht und fällt mit der richtig geschliffenen heilen Kufe.

Zu den Platten. Wenn man einen Schuppen hat, kann man sich auch außerhalb der guten Stube eine Bahn bauen. Kelleräume gehen ebenfalls. Eine Doppelgarage, ein Carport. Man sollte es nur überdachen und vor Regen schützen, obgleich die Platten das alles abkönnen. Am Anfang ist der Abrieb stark, man muss auch kleine Stücke von dem Plastik abschneiden, damit man nicht drüber stolpert. Es wird nach jedem Gebrauch ausgefegt, einmal in Woche mit Neutralreiniger( niemals mit General o.ä.!!) oder lauwarmen Wasser feucht abwischen. Die Platten sind ansonsten pflegeleicht. Kaputt gehen sie bei uns nicht. Das kann passieren, wenn eine Publikumsbahn stark beansprucht wird, aber auch da wird etwas von zehn Jahren gesprochen. Ein Einzelläufer wie unsereiner kann auch mit der Spitze eintippen, das glätten sich alles. Wir kriegen die Dinger sicher nicht kaputt.

Gib mal Glice eisplatten auf youtube ein. Da kommt viel raus. Wie gesagt, es ist ein behelf für die Sommermonate und ein abendliches Training. Es macht Spaß und gymnastizieren geht hervorragend. Sprünge gehen auch bei wenigen qm, allerdings muss man vorsichtig sein und die Gleitfähigkeit ist nicht so hoch wie auf dem Eis.
Lg Manuelhttps://www.youtube.com/watch?v=Xph6UV3dHEg

Manuel
Figurenläufer
Beiträge: 7
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 18:59

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Manuel » Mo 25. Dez 2017, 15:18

Kurzer Nachtrag. Fotografiert hab ich mein Eiszimmer, aber ich kann das Bild vom PC nicht hier hinein laden. Es geht nur mit URL aus dem Netz. Da muss ich mir noch etwas einfallen lassen. Vielleicht klappt es von meiner website. Ich trage keine Handschuhe dabei, aber die Handschützer, falls man mal unglücklich fällt. Bisher bin ich noch nicht gestürzt. Die Platten sind so hart wie der normale Fussboden, also Holz oder Parkett, Linoleum. Schneiden kann man sich nicht. Der Abrieb ist sehr weich. Da ist Eis gefährlicher. Lg Manuel

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 701
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Katrin » Mo 25. Dez 2017, 15:28

Danke für das Video mit den Kunsteisplatten, ich sehe selbst für die jungen Mädels ist das Springen mühsam, da bräuchte ich schon zwei oder vier Platten...ich vermute jedoch in niedrigen Kellerräumen springen werd ich nicht, bin ja mit Schlittschuhen an die 1, 90m gross. Vier Platten durch die Gegend hieven ist auch ein Problem.
Problem Parkplätze: Die mögen es ja schon nicht wenn man mit Inlinern drauf rumrollt, auch wenn sie geschlossen sind, wegen versicherungstechnischen Geschichten.

Pirouetten wär schon gut, aber ich möchte meinen grossen Anlauf drauf fahren, insbesondere mit Einwärtsdreier bei der Waage links oder den grossen Einwärtsbögen bei der Waage rechts, wie soll ich denn feststellen ob meine Haltung richtig ist, wenn ich nur klein klein fahre ?

Springen kann man recht gut auch auf dem Teppich.
Das reine Springen und Rotieren ist nicht das Problem. Es sind die Anläufe, das Gefühl für die dem Sprung vorangehenden Bögen, das sind mindestens zwei bei mir, die müssen stimmen.

Und Schlittschuhe schleifen mach ich nach Gefühl, wenn ich wegrutsche ohne falsch Druck gegeben zu haben, dann schleifen.

Hi, bist Du online ?
Doch Du kannst Bilder hier draufladen, unten auf Dateianhänge gehen.

Das Video in der Turnhalle: Sind aber blutige Anfänger...
wieviele Platten haben die denn ?...aber ich löchere Dich zuviel, ich schau selbst mal nach den Grössen.
Ob man sich im Garten etwas bauen kann ? Paletten auf den Rasen ? sollte schon ein durchgehend harter Untergrund sein, Paletten sind ja "luftdurchlässig". Dazu müsste ich erst unseren unebenen Rasen plätten, ein paar Baumäste wegsägen und einen Rettungsgurt an den Teich legen ;) ....wir haben so ein warmes Wetter, gar nicht weihnachtlich, unsere Goldfische erwarten schon den Sommer.

Schöne Weihnachten !

Manuel
Figurenläufer
Beiträge: 7
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 18:59

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Manuel » Mo 25. Dez 2017, 20:44

Hallo Katrin, ich hab die Möglichkeit im Keller auf dem Video eines Eishockeyspielers gesehen. Da wirst du sicher auch nicht springen können, denn wenn man richtig abspringen will, braucht es auch nach oben natürlich ausreichend Platz. Die Platten wurden wohl auch zunächst fürs Eishockey konzipiert und nicht so sehr für Kunstlauf. Sie müssen an einem Ort liegen bleiben, denn sie sind viel zu schwer. (Zwei junge Männer können sie transportieren und auch verlegen. Sie werden ineinandergeschoben.) Natürlich kannst du sie auch auf eine ebene Fläche auf den Rasen oder an eine Stelle im Garten legen. Aber du brauchst für deine Zwecke natürlich so ca. 20 qm, mindestens. Solche Bahnen gibt es auch komplett. Schau mal ins Google unter Glice, Synthetisches Eis etc. Du musst dir das in Ruhe alles durchstöbern. Die Bahnen komplett kosten einiges, gibt es aber sogar auch mit Bande. Dann können sie draußen liegen bleiben und man legt eine feste Folie aus Plastik gegen Regen und Unwetter drauf. Vielleicht braucht man auch gar nichts, in der Schweiz lassen sie sie auch so liegen. Aber wie es auch mit den transportablen Eisbahnen auf den Weihnachtsmärkten ist, müssen sie draußen mehr gereinigt werden, wenn sie der Witterung ausgesetzt sind. Deshalb sollte man sie zumindest abdecken, wenn man nicht fährt. In Berlin gibt es ein Eissportgeschäft, dass die Platten beim Ausprobieren von neuen Schlittschuhen zur Verfügung stellt. Aber das sind auch nur nur wenige qm. Wie gesagt, der Größe sind letzt endlich keine Grenzen gesetzt. Es gibt ja komplette Eisbahnen für kommerzielle Zwecke. Einzeln sind sie 2qm groß und man kann sie in der Anzahl beliebig variieren. Für mich reicht die Fläche, weil ich sie nur zum gymnastizieren nutze und die Bewegungsabläufe übe. Ich hätte auch gerne mehr gehabt, aber dazu fehlt mir denn auch der Platz. Auf der youtube Seite gibt es unzählige Videos, und über Glice, Eisbahnen auf google alles über die Firma. Die sitzt hier in Deutschland in Berlin, das Werk liegt in der Schweiz.
Ich hab das Bild von mir hochgeladen, vielen Dank. Die Funktion hatte ich noch nicht gefunden.
Das Schleifen mache ich auch nach Gefühl. Ich hab das für Schlittschukerlchen geschrieben. Für mich ist die Sicherheit auf der Kufe das Wichtigste, denn, wenn du wegrutscht, nützt dir das beste Gleichgewicht nichts. Im Wohnzimmer hab ich meinen Spinn liegen. Da drehe ich beim Fernsehen die Pirouetten drauf und für das Fliegertraining nehme ich einen Sessel, der mir im Notfall Halt gibt. Aber es geht schon ganz gut, ohne Festzuhalten bzw. abzustützen. Ich zähle immer die Sekunden. So, das wars, dir auch schöne Weihanchten. Hast du heute Ingolstadt auf one gesehen? Am Donnerstag zeigt die ARD noch etwas davon. Der kleine Russe ist ja ein Klopper! Wenn er dabei bleibt, hat er eine große Zukunft vor sich. Als Junge wird ihm die Pubertät nicht so viel anhaben können, wie den Mädels. (s. Lipnitzkaja, ich bin ganz traurig, das sie aufgehört hat, ich mochte sie gerne sehen.) Lg Manuel
Dateianhänge
20171225_150130.jpg
20171225_150130.jpg (819.67 KiB) 325 mal betrachtet

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 701
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Katrin » Di 26. Dez 2017, 00:34

Vielen vielen Dank Manuel für die vielen Hinweise zu den Kunsteisplatten und das Bild Deines Eiszimmers.
Eine Person kann sie also nicht allein schleppen ? Schade.

Nein, ich habe nicht Fernsehen geschaut heute. Da gibts einen 13 jährigen Jungen namens Stephen Gogolev der nun in Kanada trainiert, der springt schon 4 - fach toeloop, Salchow und Lutz - den meinest Du nicht - oder ? Er startete noch 2013/ 14 in Russland in Wettbewerben.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 701
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Katrin » Mi 3. Jan 2018, 02:10

Neujahrsgrüsse an Schlittschuhkerlchen und Manuel !
Viel Spass und ein wenig Platz auf dem Eis um zu üben wünscht Euch Katrin.

Es geht nicht alles auf einmal, auch nicht beim Lernen. Und euren nicht mit dem Lernfortschritt von Kindern vergleichen, deren Gehirn ist wie ein Schwamm was Lernen angeht, es arbeitet anders als das von uns Erwachsenen. Unser Gehirn kann auch lernen, aber es geht nicht so schnell. Als ich heute- pardon gestern abend - eine Waagepirouette partout anders fahren wollte, hat die mich nach hinten abgeworfen wie ein bockendes Pferd, ich sass auf dem Eis, mit purem Willen gehts also nicht, ich musste lachen, weil mir das seit Jahren nicht passiert war. Vielleicht waren es auch die tiefen Riefen vom Eishockeytraining vorher, wer weiss, aber auf jeden Fall war es nicht die richtige Haltung, das fühlte ich.
Wenn ich ein Rezept wüsste fürs perfekte Lernen würd ichs verraten, aber ich weiss es nicht. Nur so viel: Es muss sich locker anfühlen und man muss bombenfest stehen.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 701
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Katrin » Do 4. Jan 2018, 16:36

Geradeeben was Treffendes gehört von Sven Hannawald, ehemaliger erfolgreicher Skispringer, nun Eurosport-Co Kommentator, während des Berg-Isel Springens Innsbruck heute 4.1.2018.

Bevor ichs erwähne:
Ist zwar übers Skispringen, würde ich aber auch unterschreiben fürs Eiskunstlaufen.
Skispringen hat nicht nur den Absprung, da ist so viel Technik dahinter, die man nicht erahnt als Aussenstehender. Die besten Sprünge sehen einfach aus, so einfach, dass man sie selbst gleich machen wollte ( nee, nicht von der hohen Schnanze, so kleine Hüpfer von einer selbstgebauten Rampe mit normalen Abfahrtsskiern, die hab ich auch gemacht schon, macht Riesenspass).
Und mit einem bewussten Hinweis auf die Diskussion im thread Alexei Yagudin und seinen Sprüngen, ich war dort der Meinung, Alexei arbeitet zuviel mit Kraft - sichtbarer Kraft.

Nun der Ausspruch von Hannawald:
"Wenn jemand gut technisch springt, sieht man keine Kraft sondern nur Fluss".

Und genau daran arbeite ich auf dem Eis.
Zum einen ist das die Voraussetzung für mehr Drehungen als nur zweimal rum, zum anderen machts einfach viel mehr Spass.

Schlittschuhkerlchen
Figurenläufer
Beiträge: 28
Registriert: Do 30. Nov 2017, 19:41

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Schlittschuhkerlchen » Mo 15. Jan 2018, 09:17

Auch ein frohes neues Jahr noch nachträglich an die Community, danke! :)
Hoffentlich seid ihr gut ins neue Jahr gerutscht?

War jetzt etwas verschnupft bzw. bin es immer noch etwas, aber ich möchte morgen wieder aufs Eis.
Mein Waltz Jump wird schon besser; perfekt wird man ja nicht an einem einzigen Tag. :lol:
Also, ich bekomme immer mehr das Gefühl für die Ausführung, auch wenn sie natürlich noch sehr besch...eiden aussieht.
Aber ich falle kaum mehr hin, immerhin etwas, oder?

Weiterhin übe ich meine anderen Eislauffähigkeiten, weil es einfach Spaß macht übers Eis zu gleiten.
So nach dem Motto: Übung macht den Meister. ;)

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 701
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Eislauffähigkeiten ausbauen und verbessern.

Beitrag von Katrin » Mo 15. Jan 2018, 12:00

Hi, auch Dir ein gutes Neues Jahr!

Antworten