Eiskunstlauftechniken - erklärt

Fechter
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Nov 2019, 12:42
x 1

Re: Eiskunstlauftechniken - erklärt

Beitrag von Fechter » Mo 2. Dez 2019, 21:31

O.k. schade trotz Danke.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1817
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 25
x 49

Re: Eiskunstlauftechniken - erklärt

Beitrag von Katrin » Di 3. Dez 2019, 08:26

Fechter hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 21:31
O.k. schade trotz Danke.
Nachdem ich selbst nach "differenzierter Lehrmethode " suchen musste in google, wärs interessant für mich dargestellt zu bekommen, wie das beim Eiskunstlauftraining aussehen könnte.
Ist differenziertes Lernen: Grobe Technik dem Sportler beibringen und ihm dann peu a peu einzelne Hinweise zur Verbesserung geben ? Trägt das nicht die Gefahr in sich, dass der Sportler auf einer falschen Technik hängenbleibt, weil nur die sein Körper versteht ? Beispiel: Beim Kugelstossen die Kugel werfen statt stossen ( ich hatte nie kapiert, wie man stösst :oops: ).

Stelle mir vor, dass die differenzierte Lehrmethode länger dauert mit der Gefahr, dass Sportler ihre Motivation verlieren anhand ausbleibender Erfolge, wenn sie die Hilfestellungen des Trainers nicht begreifen. Allerdings kann das auch zu besserer Technik führen - der Sportler lernt selbst seinen Körper kennen und optimiert seine Bewegungen ( so mache ich das jetzt notgedrungen, weil ich keinen Trainer habe, die Grundzüge der Techniken kenne ich aus den Trainerstunden). Wie gesagt, ich vermute, das dauert länger als bei der methodischen Reihe.

Sehe ich das richtig ?

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1817
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 25
x 49

Re: Eiskunstlauftechniken - erklärt

Beitrag von Katrin » Fr 6. Dez 2019, 09:30

"Zuviel Kraft in den Sprung reinlegen schadet" hört man die letzte Zeit oft von den Spitzenläufern, wenn es um quads geht.
Da ist einerseits gemeint: Nicht verkrampft abspringen.
Andererseits: Wie der Druck auf die Drehachse ausgeübt wird. Nur darüber gehts im Folgenden.

Was ich bis jetzt selbst gefunden habe zum Druck auf die Drehachse:
Während der gesamten Drehung Kraft auf die Drehachse geben geht gar nicht. Der Körper entspannt nicht, die Sprünge sind in der Landung nicht zu halten, irgendwie fliegt alles unkontrolliert.

Kurz gesagt: Am besten ist es für mich und meinen Könnensstand, in der geraden Sprunglinie den Druck zu geben, und das ist nur ein sehr kurzer Moment, kurz, explosiv und dann fliegen lassen, nur zusammenziehen.

Für mich nicht machbar ist es, den Druck rund zu geben mit dem rechten Arm:
Beispiel Axel: Im Absprung bei gestrecktem linken Bein oben rund um rechts rum noch Druck geben kann ich nicht. Ich gebe den Druck nur in gerader Linie und entspanne meine rechte Seite sofort wieder, während das linke Bein noch abdrückt.
Beim technisch ähnlich gesprungenem 2 S hatte ich diesen Rund-Druck rum bis an den Kreis (s.u. Bild) gestern probeweise gegeben und festgestellt: Danach komm ich nicht weiter.

Dummerweise sieht man in den Videos nicht richtig, bis wohin die guten Skater Kraft reingeben in den Sprung auf die rechte Achse.
Hanyu Absprung 4 S ACl 2018 Position am Kreis.png
Hanyu Absprung 4 S ACl 2018 Position am Kreis.png (1.22 MiB) 1371 mal betrachtet
Hanyu ist einer der wenigen ( der einzige ?), der den 4 S erst voll hochzieht. Viele beginnen schon im Hochspringen die Rotationen; nur um Missverständnisse zu vermeiden: Das ist keine Vorrotation auf dem Eis, da wird nur in das Hochspringen hinein schon die Rotation begonnen; Beispiele sind Brezina und Fernandez.

Fechter
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Nov 2019, 12:42
x 1

Re: Eiskunstlauftechniken - differentielles Lernen

Beitrag von Fechter » So 8. Dez 2019, 18:58

Hallo Karin, differentielles Lernen ist ein relativ neuer, teils noch umstrittener Ansatz in dem Erlernen sportlicher Techniken bzw. Bewegungsabläufe.. Es ist sozusagen das Gegenstück zur methodischen Reihe, die die Bewegung in aufeinander aufbauende Einzelelemente zerlegt.

In der traditionellen Trainingslehre wird versucht eine idealtypische Bewegung durch Wiederholung möglichst exakt abzubilden bzw. zu erreichen.
Der neue Ansatz geht davon aus, dass dies ohnehin nicht 100% möglich ist und trainiert in Variationen um die Zielbewegung herum. Dadurch wird eine Art unbewusste Autokorrektur beim Athleten ausgelöst und das Ziel (Wenn's denn klappt) schneller erreicht.

Es wird also gar nicht erst versucht, stets die exakt selben Bewegungen auszuführen, sondern jedesmal ein wenig anders.
Im von Dir angesprochenen Kugelstoßen konnte bereits nachgewiesen werden, dass die Methode funktioniert und sogar zu schnellerem Erfolg führt. Umstritten ist wohl noch, ob das im absoluten Spitzenbereich geht oder nicht.
Ich persönlich glaube, dass die Methode in vielen Sportarten eine Zukunft hat. Warum nicht auch im Eislaufen? Wie bei allem Neuen gibt es natürlich Vorbehalte. Aber das muss ja nicht so bleiben.

Fechter
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Nov 2019, 12:42
x 1

Re: Eiskunstlauftechniken - erklärt

Beitrag von Fechter » So 8. Dez 2019, 19:04

Ach so, wie dass beim Eislaufen aussehen könnte weiß ich auch nicht, weil ich aus einem anderen Bereich komme. Daher ja auch meine Frage.

Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass man Sprung oder Pirouetten jeweils mit einem leicht anderen Winkel und mit unterschiedlicher Geschwindigkeit anläuft. Ist aber nur eine sehr laienhafte Vorstellung.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1817
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 25
x 49

Re: Eiskunstlauftechniken - erklärt

Beitrag von Katrin » Do 26. Dez 2019, 12:27

In eigenster Sache:
Weil ich gänzlich im Unklaren war, was da vorgefallen ist, warum Karl Heinz diese Abmahnung vor kurzem bekommen und gezahlt hat, habe ich beim Naheliegendsten gesucht - die Droyzen/ Fajfr Geschichte.
Etwas seltsam finde ich, dass Karl Heinz gezahlt hat, es ist doch alles in der Schwebe, auch die AB-Geschichte. Solche Abmahn-Anwälte spielen gerade mit der Angst der Betroffenen vor einem Gerichtsverfahren - schändlich so ein Verhalten, einfach mal ins Blaue eine Abmahnung, der Betroffene wird sich getroffen fühlen !
Hoffentlich hast Du nur unter Vorbehalt gezahlt, Karl Heinz.

Was allerdings zu weit geht, Karl Heinz: Unsere ganze Diskussion um Droizen - Fajfr ist verschwunden, nur die blanken Zeitungsartikel sind da.
Möchte hiermit erklären: An dieser Radikal-Löschaktion war ich nicht beteiligt.

Karl - Heinz hat zwar die Verantwortung für seine eigenen Berichte, aber doch nicht über unsere Meinungen ?

Da Karl Heinz auf meine mail bis jetzt nicht geantwortet hat, muss ich das leider in dieser öffentlichen Form machen.

Posts wie "ach, was ist der Läufer gut gewesen heute, wie ich mich für ihn freue" - das ist doch nicht wert, diskutiert zu werden, dazu brauche ich kein Forum.
Dann brauche ich auch keine kontroversen Dinge mehr aufzurühren, dann spreche nich auch nicht vom Damenwettbewerb als Kinderturnen, von den Eislaufprinzessinnen, die im stillen Kämmerlein hungern, was die Welt nicht sieht oder sehen will, dann brauch ich das Forum einfach nicht mehr.

Auf Wiedersehen.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1817
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 25
x 49

Re: Eiskunstlauftechniken - erklärt

Beitrag von Katrin » Do 26. Dez 2019, 16:42

Dein Vertrauen habe ich nicht missbraucht.
Ich war neugierig geworden, warum Marina Mai auf einmal so wohlwollend nett schöne Weihnachten wünscht.
Daraufhin habe ich mich an den Droyzen/Fajfr thread erinnert, weil ich mich vage erinnerte, dass sie grob gesagt pro Fajfr war. Aber da ist nichts mehr vorhanden. Absolut nichts mehr.
Alles klar.

Es musste was sein, was erst kürzlich geschehen war, denn der Haupt-Kampf Droizen/Fajfr war ja schon einige Wochen her.
Ich wurde fündig:
Letztlich wurde von dem betreffenden Artikel vom 9.12. der Main-Post nur ein einziger Satz am 23.12. von der Autorin herausgestrichen, ich habe beide Artikel- den in der Altfassung vom 9.12, den ich mir heruntergeladen hatte, und den vom 23.12. - verglichen. Es ging nur um einen einzigen Satz, der nicht mal viel Aufsehen erregte bei uns im Forum.

Pandaonskates
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 19:38
x 1
x 1

Re: Eiskunstlauftechniken - erklärt

Beitrag von Pandaonskates » Do 26. Dez 2019, 20:27

Ich bin neu hier, habe aber den Fall Droyzen vs Fajfr anhand von den hier geposteten Links verfolgt.
Waren mit dieser Abmahnung Anwälte von Fajfr bzw Mai am Werke? Wenn ja, dann steht es mit der Meinungsäußerung in DE ganz schlecht. Der Blogbesitzer kann doch nicht für die Meinung der Besucher haften, zumal hier keiner beleidigt wurde und die Diskussion sachlich verlief.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 33
Kontaktdaten:

Re: Eiskunstlauftechniken - erklärt

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Do 26. Dez 2019, 21:25

Offenbar spreche ich chinesisch. Ich werde zu dem Thema nichts sagen. Aber macht nur weiter so, wenn ihr den Bestand des Blogs gefährden wollt. Ihr seid gerade dabei mich richtig reinzureiten. Weiter so.

Außerdem hat das Ganze mit dem Thema des Threads nichts zu tun. Deshalb ist jetzt hier zu.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast